24 zauberhafte Geschichten zur Weihnachtszeit mit Haba Little Friends #Rezension

Haba Little Friends

Werbung (unbezahlt) / Rezension – Das Hörbuch für diesen Beitrag wurde uns von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Da lagen wir nun also am Sonntag. Auf dem Sofa. Eingekuschelt in eine Bettdecke, die uns der Held aus den Schlafzimmer geholt hatte. Um uns herum waren die Lichterketten angemacht und es herrschte eine gemütliche Atmosphäre. Alles ganz wunderbar also. Wäre da nicht die Tatsache gewesen, dass der Miniheld eben ohne Stimme und vollkommen ausgelaugt war. Krankenlager. Mal wieder. Und das auch noch ausgerechnet am ersten Advent. Was tut man also in so einem Moment? 

Im Grunde genau das, was ich eben beschrieben habe: Man kuschelt sich gemütlich ein und ruht sich aus. In unserem Fall gab es dazu ein Hörbuch dem wir lauschten. Eigentlich eine Art Adventskalender, aber ich bin ehrlich: Wir hörten uns alle 24 Geschichten in einem Rutsch an.

Das Adventskalenderhörbuch von Teresa Hochmuth

Im Frühling stellte ich euch hier auf dem Blog bereits die Little Friends von Haba vor. Die kleinen Puppenfreunde Lilli, Mali und Matze sind die Protagonisten in den Geschichten und gehören zu dem kleinen Mädchen Mona. Nur in ihrer Gegenwart sind sie lebendig und sobald ein Erwachsener den Raum betritt verstummen sie. Das ist manchmal gar nicht so einfach.

Haba Little Friends

HABA Little Friends – Das Adventskalenderhoerbuch von Teresa Hochmuth

In dem Adventskalenderhörbuch von Teresa Hochmuth gibt es insgesamt 24 kleine Geschichten für jeden Tag bis Weihnachten, die aufeinander aufbauen und am Ende eine ganze Geschichte ergeben. Wir lauschen hierbei der vielfältigen Stimme von Sigrid Burkholder, die Lilli, Mali und Matze Leben einhaucht und (wie ich finde) einen ganz wunderbar angenehmen Klang hat. Es bereitet Freude ihr dabei zu zu hören, wie sie die Geschichten für uns vorliest.

Haba Little Friends

Diese basieren nämlich auf dem gleichnamigen Buch aus dem cbj Verlag „Das Adventskalenderbuch – 24 zauberhafte Geschichten„. Für das Hörbuch wurden die Geschichten ein wenig gekürzt und mit Musik untermalt, so dass sich am Ende eine Gesamtspielzeit von knapp 1 1/2 Stunden ergeben.

Die Nikomaus, die Schneeschleudermaschine und mehr magische Momente mit den Haba Little Friends…

Die Geschichte beginnt mit einem Adventskalender, den Mona von ihrer Oma bekommt. Dieser wird in ihrem Zimmer aufgehangen und so auch von den kleinen Puppenfreunden entdeckt. Doch was ist eigentlich so ein „Adlenz Karwendler“ und was ist eigentlich Weihnachten? Die Puppenfreunde sind neugierig und möchten gerne mehr erfahren.

In den folgenden Geschichten lernen Lilli, Mali und Matze eine ganze Menge über diese besondere Jahreszeit, treffen die Nikomaus und bauen ein Haus aus Schnee. Was gehört für euch zu einer richtigen Weihnachtszeit dazu? Ich bin mir sicher, viele der Dinge, die uns so wichtig sind, erkennen wir in den Entdeckungen der Puppenfreunde wieder und so können wir uns ganz prima mit den Geschichten identifizieren, die Hochmuth da für uns vorbereitet hat.

Haba Little Friends

Ein schöner Begleiter durch die Weihnachtszeit!

Wie man nun mit dem Hörbuch verfährt, ist einem ganz und gar selbst überlassen. Ist man so stark und hält es aus jeden Tag „nur“ einen kurzen Teil der Geschichte zu hören und sich so, wie bei einem richtigen Kalender, von „Türchen zu Türchen“ zu hören? Oder seid ihr eher wie wir und konntet es nicht abwarten? Wir haben die knapp 1 1/2 Stunden durchgehört. Den Jungs gefiel es wirklich sehr gut und sie lauschten, eingekuschelt in ihre Decken, den Abenteuern der Haba Little Friends oder spielten nebenbei ruhig am Fußboden.

Kennt ihr die Haba Little Friends schon? Und kennt ihr ähnliche Hörgeschichten für die Weihnachtszeit, die man kennen sollte?

1 Kommentare

  1. Pingback: Weihnachten! - Geschichten mit Tilda Apfelkern, Snörfried und anderen #Rezension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.