Es war leise im Heldenhaushalt – #Freitagslieblinge im Dezember #01

#Freitagslieblinge

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Achja, was für eine Woche. Habt ihr auch das Gefühl, dass es im Moment total egal ist, in welche Richtung man seine Fühler ausstreckt, es kommen immer so komische Nachrichten zu einem zurück? Ich habe auf jeden Fall den Eindruck, dass der Dezember mal wieder ganze Arbeit leistet. Viele Menschen in meinem Umfeld, ja auch ich selber, haben ihre Päckchen zu tragen und sie sind teilweise wirklich sehr schwer. Irgendwie bringt die Weihnachtszeit neben all der Besinnlichkeit auch immer einen Hauch Müdigkeit mit. Als ob sich die Dinge nicht nur auf Arbeit zum Jahresende hin ballen. Wie auch immer… Im Heldenhaushalt war es diese Woche recht ruhig. Eher unfreiwillig. Das Krankenlager hält sich standhaft, doch wir sind fest entschlossen uns davon nicht aufhalten zu lassen. Wir genießen die Weihnachtszeit, so geht es uns möglich ist. Ein paar Eindrücke habe ich euch wieder in den #Freitagslieblingen mitgebracht.

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge

#Freitagslieblinge

01. Krankenlager… mal wieder – Der Montag startete für uns mal wieder mit einem Besuch beim Kinderarzt. Ich hatte es ja im #WIB schon angedeutet: Der Miniheld kränkelte rum. Da er den gesamten Sonntag ohne Stimme war, ließen wir doch lieber den Profi drauf schauen. Alles halb so schlimm, aber die Schmerzen beim Husten mussten weg und die Stimme sollte wieder kommen. Also war der Miniheld den Großteil der Woche zu Hause und sprach nur wenig. Heute ist nun das Finale vom Vorlesewettbewerb und wir alle hoffen, dass die Stimme dafür nun wieder kräftig genug ist.

#Freitagslieblinge

02. Mehr Zeit für das Kitakind – Da ich nicht zur Schule hetzen musste, weder morgens noch abends, bestand für das Heldenkind die Möglichkeit, die Zeit in der Kita mal so richtig auszukosten. Gerade zur Weihnachtszeit wird viel gebastelt, gesungen und schöne Spiele gespielt. Es läuft immer Weihnachtsmusik und die Kinder scheinen diese Besinnlichkeit regelrecht in sich aufzuziehen. Der Tag war etwas entschleunigt und ich konnte mir mehr Zeit nehmen, um einfach mal noch ein bisschen in der Kita sitzen zu bleiben und dabei zuzuschauen, wie das Heldenkind dort spielt und die Dinge erlebt. Das war auch mal ganz schön. Am Donnerstag war sogar der Nikolaus in der Kita. Schau an…

#Freitagslieblinge

03. Planer – Lady – Ich musste mich mal wieder auf einen aktuellen Stand bringen. Gerade in Zeiten, wo der Alltag durch so etwas wie Krankenlager durcheinander gewürfelt wird, bleiben Dinge bei mir oft liegen. Am Dienstag habe ich mir einfach mal eine ruhige Minute gesucht, während der Kleine in der Kita war und der Große sich auf dem Sofa ausruhte, und brachte den Planer auf den aktuellen Stand. Dabei musste ich feststellen, dass ich zwar schöne weihnachtliche Klebebänder habe, aber überhaupt keine Weihnachtssticker. Oh weia… ob es sich jetzt noch lohnt da etwas zu besorgen?

#Freitagslieblinge

04. Das Haarproblem: Wisst ihr, was ich auch nicht geschafft habe? Meine Haare. Dabei müssten dringend die Spitzen geschnitten werden und die Ansätze bräuchten auch mal wieder Farbe. Ich habe es ja schon öfter gebeichtet: Ich bin oben am Ansatz weiß. Ziemlich viel weiß sogar. Also muss ich regelmäßig Ansätze nachfärben, da rauswachsen hier echt doof aussieht. Lang lebe Ansatzspray. Mein bester Freund derzeit. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass oben eben nicht nur massig hell raus gewachsen ist, sondern hinten auch viel von meiner Naturhaarfarbe nun wieder dominiert. Mein Schwarz ist nur noch fleckig hier und da zu sehen, so dass ich überlege, diesen Umstand nun zu nutzen und einfach etwas ganz Neues aus der Haarfarbe zu machen. Auf dem Foto trage ich übrigens eine Perücke. Sie ist für eine Party, auf der wir nächste Woche eingeladen sind. Aber ich muss zugeben, ich finde die Kombination eigentlich sehr schön. Ich glaube nicht, dass ich mir meine Haare tatsächlich so machen lassen würde, aber eine nette Spielerei ist es schon. Habt ihr Erfahrungen damit, Haarfarbe aus den Haaren zu ziehen? Ich möchte ungerne bleichen. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich.

#Freitagslieblinge

05. Die ersten Weihnachtsplätzchen – Am Mittwoch haben wir dann endlich eine ruhige Minute gefunden, um ein paar Kekse für den Nikolaus zu backen. Also eigentlich für den Nikolaus und die Omi, die wir dann am Donnerstag besucht haben. Mit leeren Händen wollten wir dann doch nicht kommen. Es war das erste richtige Mal für das Heldenkind. Es durfte alles alleine machen. Ausrollen, Ausstechen, auf das Blech legen. Wobei, da hat der große Bruder ein wenig geholfen. Die Kinder haben ganz toll alles alleine gemacht und ich musste mich dann nur noch um den Ofen kümmern. Hachja… sie werden so schnell groß. Die Ergebnisse könnt ihr übrigens oben auf dem Foto entdecken!

Zum Schluss noch unsere Entdeckungen der Woche

Habt ihr gestern einen Blick in eure Schuhe geworfen? Und? Waren sie sauber? Habt ihr etwas darin gefunden? Die Kinder standen hier schon sehr früh auf. Ich sollte sogar den Wecker stellen, damit der Miniheld genug Zeit dafür vor der Schule hatte. Hachja… nochmal Kind sein.

#Freitagslieblinge

Aber nicht nur in den Schuhen war etwas versteckt. Auch in der Blogsphäre habe ich wieder viele schöne Ideen finden können. Wollt ihr mal sehen? Backen gehört zur Weihnachtszeit definitiv dazu, findet ihr nicht? Wie wäre es zum Beispiel mit schweihnachtliche Plätzchen oder Nuss Nougat Plätzchen? Vielleicht wollt ihr aber die Zeit lieber zum Basteln nutzen? Dann habe ich hier ein paar tolle Ideen für euch gefunden: DIY Mini Weihnachtsbäume, Weihnachtssterne als Deko, Origami Sterne, Anhänger aus Altglasdeckeln, der grummelige Grinch oder Kerzenhalter aus Fimo. Oder etwas Handarbeit? Dann gefällt euch sicher der genähte Nikolausstiefel mit Quasten oder eventuell wollt ihr selber Badesalze herstellen. Sehr schön ist auch der Sockenschneemann, oder?

Bei uns stehen morgen endlich die goldenen Schnatz – Weihnachtskugeln auf dem Plan und ein leckeres Adventsessen. Mal sehen, was sonst noch alles möglich ist dieses Wochenende.

Mehr bildhafte Wochenrückblicke findet ihr bei BerlinMitteMom!

1 Kommentare

  1. Huhu,
    zu deinem „Haarproblem“ ich fürchte da müsstest du blondieren wenn du die so haben wollen würdest wie die Perücke. Und das ist alleine gemacht auch etwas kompliziert dieser Verlaufseffekt. Also ab zum Friseur ;)
    Ich find´s auch schön … vllt mach ich das,wenn ich meine Haare wieder lang habe. Zur Zeit bin ich eher damit beschäftigt die wieder lang zu bekommen. Hatte ziemlich Haarausfall aufgrund einer dann festgestellten Zöliakie bekommen. Da mussten sie Anfang des Jahres ratzekurz ab. Half alles nichts. Kurzer Pixiecut.
    So kurz hatte ich sie mir dann im Sommer silverblond gemacht mit ganz kleinem Verlauf. Sah schön aus,aber blöde zu pflegen.
    Um diesen altbekannten Orange/gelbstich in Schach zu halten,ständig Blaushampoo,entsprechende Silbertönung und Nachfärben ist auch nicht so mal eben gemacht. Und die passenden Produkte finden … Oo
    Also entschloss ich mich dazu,da sie eh wieder länger wurden,es zu lassen und back to brown ;) Bin kein Freund von riesen Umstand oder ich werd alt .. früher hätte ich das wohl in Kauf genommen.

    Drück die Daumen das es deinem Mini schnell wieder gut geht :)

    L.G
    Blackmoon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.