Magische Deko für den Weihnachtsbaum – DIY Schnatz Weihnachtskugeln

Weihnachtskugeln

Werbung (unbezahlt/unbeauftragt) – In diesem Beitrag werden Marken genannt und Marken sind erkennbar. Wir berichten hier allerdings nur von einem gemeinsamen Hobby und haben für diesen Bericht keinerlei Vergütung erhalten.

So viel haben wir uns vorgenommen. Kennt ihr das, wenn der Kopf kurz vor dem Platzen ist, weil einfach so viel darin herumgeistert? So erging es mir die letzten Wochen. Wir wollten noch Kekse backen. Und gebrannte Mandeln machen. Wir würden gerne mal wieder ein der Küche ein bisschen zaubern und leckere Sachen für Weihnachten zum Verschenken machen und dann sind da ja noch so manche Bastelprojekte, die der Miniheld und ich anstreben. Magisch ist da wohl das richtige Stichwort.

Letzte Woche stellten wir den Baum schon einmal auf…

Obwohl der Miniheld ziemlich angeschlagen war, blieb er standhaft bei dem Wunsch, dass wir den Baum schon einmal aufstellen würden. Obwohl wir die geplanten Weihnachtskugeln noch gar nicht gebastelt hatten. Nun gut. Keiner sagt, dass ein Baum auch schon fertig geschmückt sein muss, wenn er schon steht. Also holte ich ihn vom Dachboden, baute ihn auf und wir hingen erst einmal das rein, was wir schon parat hatten. 

Wie euch letzte Woche ja sicher aufgefallen ist, bekommt der Weihnachtsbaum ein sehr spezielles Motto. Ich kündigte es Anfang des Jahres an. Damals war es mehr ein Wunsch als eine Tatsache: 2018 sollte magisch werden. Dass sich diese Idee zum Ende des Jahres wirklich durchsetzen sollte, das hätte ich so niemals erwartet. Aber schau an: Wir werden dieses Jahr einen Weihnachtsbaum mit Harry Potter Schwerpunkt haben. Darin tummeln sich nun schon ein paar Figuren aus der Geschichte und Kugeln mit den Wappen der vier Häuser. Ergänzt haben wir das alles durch ein winterliches Schnee – und Waldmotiv in Form von Tannenzapfen und Schneeflocken, die nun zwischen Schnatz, Flugbesen und Waldhütern hängen. Dabei soll es aber nicht bleiben.

Wir basteln einen (oder viele) Schnatz für den Weinachtsbaum!

Ein simples und schnell umgesetztes kleines DIY Projekt, das am Ende aber toll aussieht, wie ich finde. Und so viel braucht es dafür gar nicht. Alles, was ihr für dieses kleine Bastelprojekt braucht, sind goldene kleine Weihnachtskugeln, weiße Federn und eine Heißklebepistole! Schon kann es losgehen…

Weihnachtskugeln

Wir haben in einem Laden zwei Tüten weiße Federn gekauft und eine Packung goldener Weihnachtskugeln mittlerer Größe. 

Die Federn kürzen wir so weit runter, dass sie nicht zu lang von den Kugeln abstehen und dennoch einen Stand haben. Es sieht ja doch etwas seltsam aus, wenn die Federn schlaff herunter hängen würden. Wir haben sie ungefähr auf eine Mittelfinger – Länge herunter gekürzt.

Weihnachtskugeln

Als nächstes setzen wir links und rechts an die goldene Weihnachtskugel einen schönen Klecks Heißkleber und drücken die Federn rein. Eine Moment Geduld braucht man allerdings, denn man sollte die Federn auch ein bisschen festhalten und stabilisieren, damit sie in Position bleiben. Wenn der Heißkleber etwas gehärtet ist, kann man sie auf eine Unterlage (Zeitung oder Papier zum Beispiel) legen und den Heißkleber ganz aushärten lassen.

Weihnachtskugeln

Und das war es auch schon. Dauert nicht lange und kann prima in einen vollen Terminkalender gequetscht werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die vielen Schnatze, die nun unseren Baum zieren, machen echt etwas her, oder?

Weihnachtskugeln

Nun müssen wir nur noch aufpassen, dass uns keiner den Schnatz aus dem Baum fängt!

Immerhin bringt er viele Punkte und im Normalfall den Sieg, nicht wahr? Aber bei der Menge, die nun durch unseren weißen Baum flattert, sollte das kein Problem sein. 

Weihnachtskugeln

Als Nächstes planen wir noch die schwebenden Kerzen zu basteln, aber die zeige ich euch ein anderes Mal.

Wie wird euer Baum in diesem Jahr aussehen?

2 Kommentare

  1. Pingback: Unser #WIB am 2. Advent mit Plätzchen, leckerem Essen und voller Magie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.