Heldenküche – Wenn es schnell gehen soll, muss ein Tassenkuchen her!

Tassenkuchen

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Ich bin eine Naschkatze. Süßes ist mein absolutes Kryptonit kann man sagen und wäre das nicht, würde mir sicher so manches leichter fallen in Bezug auf meine alljährlichen Vorsätze. Aber was soll’s. Jeder braucht irgendwo ein Laster, oder? Wie auch immer…

Kennt ihr diese Situation, in der das Kind von einer Sekunde zur anderen vor einem steht und mit großen Hundeaugen um folgendes bittet: „Mama, können wir einen Kuchen backen?!“. 

Nun gehören Kuchen tatsächlich für mich eher weniger zu den süßen Leckereien, die ich gerne esse. Ich weiß auch nicht warum, aber gerade auf Kuchen kann ich super verzichten. Daher lohnt es sich für uns auch nur dann Kuchen zu backen, wenn wir eine Menge Besuch erwarten. Das ist in der Regel zu Geburtstagen oder Feiertagen der Fall. Ansonsten wird Kuchen bei uns nicht wirklich alle, auch wenn die Kinder und der Mann den Kuchen, den ich backe, im Regelfall gerne essen. Was also tun…

Der kleine Kuchen für Zwischendurch: Tassenkuchen!

Habt ihr schon einmal einen Tassenkuchen gemacht? Das ist wirklich ganz einfach und in 5 Minuten erledigt. Perfekt, wenn man eine Mikrowelle zu Hause hat. Diese ist bei uns vor allem dann im Einsatz, wenn wir uns zum Wochenende mal Nachos überbacken oder wenn es darum geht Mittagessen aufzuwärmen, weil wir alle zu unterschiedlichen Zeiten zum Essen nach Hause kommen.

Ein Tassenkuchen ist eine einfache und schnelle Alternative, wenn die Gelüste nach Kuchen da sind, aber kein Anlass besteht, um gleich einen ganzen großen zu backen. Man braucht auch gar nicht viel dafür und kann das super gemeinsam mit den Kindern machen. Die Portion entspricht dann auch eher ein bis zwei Stücken und man kann direkt beide Kinder glücklich machen. Wollt ihr wissen, wie wir einen Tassenkuchen machen? Dann habe ich jetzt das Rezept für euch.

Brownie Tassenkuchen schnell und einfach!

Also… was brauchen wir für einen schokoladig leckeren Tassenkuchen? Es ist gar nicht viel…

Tassenkuchen

4 EL Mehl, 3 EL Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 EL Kakao, 2 Eier, 3 EL Milch und 3 EL Öl

Als „Backform“ brauchen wir logischerweise eine Tasse. In diese geben wir nun nach und nach alle Zutaten. Die Eier verquirlt ihr am besten im Vorfeld schon miteinander. Dann verrührt ihr alles so lange miteinander, bis ein ein klebriger, gleichmäßiger Teig entsteht.

Tassenkuchen

Vorsicht, das Mehl neigt dazu zu verklumpen, daher unbedingt alles gut miteinander verrühren. Im Zweifelsfall tut dies vorher in einem Messbecher mit dem Rührgerät und kippt den Teig dann in die Tasse am.#

Tassenkuchen

Die Tasse wiederum kommt nun in die Mikrowelle, die ihr auf 600 Watt stellt und 2 1/2 – 3 Minuten laufen lasst. Stoppt lieber zwischendurch einmal und macht den Stäbchentest.

Euer Tassenkuchen lässt sich nach kurzem Abkühlen einfach aus der Tasse lösen. Fertig.

Tassenkuchen

Ein Tipp: Wenn ihr noch etwas Backpulver dazu gebt, wird der Teig etwas fluffiger und weniger Brownie artig und kann auch prima auf zwei Tassen verteilt werden.

Die kleine Süßigkeit für den Heißhunger…

Habt ihr schon einmal versucht so einen widerwilligen Tassenkuchen hübsch zu fotografieren? Da der Teig ja doch recht seltsam aufgeht, sieht er nicht so ansehnlich aus, wie man es von normalem Kuchen gewohnt ist. 

Das tut dem extrem schokoladigem Geschmack aber nichts ab und mit etwas Puderzucker, einem Klecks Vanillesoße (weil wir es noch nicht süß genug haben *lach*) und einer leckeren Erdbeere als Verzierung (und für das gute Gewissen), sieht es dann doch ganz gut aus, oder?

Tassenkuchen

Die Kinder sind auf jeden Fall happy, der Heißhunger ist gestillt und wir haben schnell und unkompliziert etwas Kleines gebacken.

Kennt ihr noch andere leckere Tassenkuchen – Rezepte?

 

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.