Unser #WIB am 21./22.03.2020 – Unter Beobachtung…

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Es war ganz klar angekündigt. Dieses Wochenende würde darüber entscheiden, wie es in Berlin weitergehen würde. Wie würden sich die Berliner nun verhalten? Würden sie vernünftig werden und sich an die Regeln halten. Soziale Kontakte auf das Notwendigste beschränken? Der Plan ging scheinbar leider nicht so richtig auf, denn ab heute gelten in Berlin verschärftere Regeln für alle. So dürfen wir (natürlich) nur für die nötigsten Besorgungen und Termine raus. Ein Spaziergang oder etwas Sport ist zwar auch noch ok (Gott sei Dank), aber nur in Kleinstgruppen. Das hießt maximal zwei Personen, es sei denn es handelt sich dabei um Familien, die aus dem gleichen Haushalt stammen. Dazu darf man nur mit einem Nachweis vor die Tür, der für die Polizei ersichtlich macht, wo man wohnt. Ich hoffe, es fruchtet nun langsam, bevor wir nicht mal mehr einen Spaziergang machen dürfen. 

Immer mehr Lieder und Aufrufe geistern durch das Internet. Die Welt fordert dazu auf zu Hause zu bleiben und dennoch hat es immer noch nicht jeder verstanden. Ihr dürft eure Runde drehen, doch Corona-Parties müssen nun wirklich nicht sein… Meine zwei Cent zum Wochenende. Viel lieber möchte ich euch eigentlich zeigen, wie unser #WIB ansonsten so verlief. Es beschränkt sich zwar nur auf unser unmittelbares Umfeld, aber man macht einfach das beste aus der Situation, nicht wahr? Und immer daran denken: Immerhin scheint die Sonne für uns.

Am #WIB Samstag fährt der Mann das erste Mal seit langem alleine einkaufen

Es macht einfach keinen Sinn mehr, wenn wir gemeinsam den Einkauf regeln. Auch hier müssen wir uns auf das Nötigste beschränken. Und so fährt der Mann alleine bewaffnet mit einer Liste an Dingen, die uns noch fehlen und wir schreiben uns zwischendurch, um Fragen zu klären.

Lego

Für die Kinder hatte ich einige Tage zuvor kleine Lego-Sets bestellt. Minecraft ist hier derzeit ganz hoch im Kurs und weil der kleine Sohn meist genau die gleichen Dinge mag, wie der große, gab es für beide das gleiche kleine Set. Während der Papa also einkaufen ist, sitzen die beiden am Esstisch und bauen das „Taiga Abenteuer Set“ (Affiliate Link) auf. Ich fand das ganz gut, weil die Hauptfigur und drei weitere dabei waren, mit denen sie auf jeden Fall richtig spielen konnten.

Bügelperlen

Früh morgens ist es noch ziemlich frisch draußen und in der Nacht gab es sogar Minustemperaturen, so dass Beschäftigung im Haus gerade mehr als willkommen ist. Der große Sohn holt die Bügelperlen seit Ewigkeiten mal wieder hervor und setzt ein Projekt um, das er sich schon länger vorgenommen hat. Ich habe ihm dafür Vorlagen aus dem Internet ausgedruckt für verschiedene Minecraft-Motive. Damit ist er eine ganze Weile beschäftigt. Der kleine Sohn macht einfach kleine eigene Motive nebenher.

#WIB

Als der Mann vom Einkaufen zurück ist, hat er viele bunte Plastikeier für den Garten mitgebracht. Das Heldenkind schnappt sich diese sofort und wir wagen uns raus in die eisige Sonne, um unsere kleinen Bäume und Sträucher damit voll zu hängen.

Der Tag vergeht irgendwie….

Der Mann hat frisches Fleisch mitgebracht für das Wochenende. Also machen wir zum Mittagessen Gyros. Unter der Woche koche ich eher anders. So, dass wir nicht unbedingt nochmal raus müssen. Dazu gibt es Reis und Zaziki. Wir lieben es. 

Mittagessen

Das Heldenkind löffelt fast die ganze Schüssel von dem Quark alleine aus. Nach dem Essen drehen wir eine kleine Runde an der frischen Luft. Es tut so gut. Die Straßen sind leer und wenn wir an jemanden vorbei kommen, machen wir einen großen Bogen, nicken uns aber freundlich zu. 

#WIB

Wieder zu Hause übt der große Sohn ein bisschen Ballkontrolle im Garten und der Mann lasiert nebenher das Hochbeet. Auch am Zaun muss Unkraut entfernt werden. Das Heldenkind holt die Eier hervor, die ich für sie ausgepustet habe und testet das Gerät zum Anmalen, was der Papa vom einkaufen mitgebracht hat. Die Eier werden hier kontinuierlich gedreht, so dass es recht einfach ist Linien darauf zu malen. Ganz witzig.

Am #WIB Sonntag gammeln wir vor uns hin!

Der Sonntag ist der erste Tag in dieser Woche, an dem alle (also fast) lange im Schlafanzug bleiben. Die Kinder haben irgendwie keine Lust auf anziehen und kuscheln sich unter die Decke auf dem Sofa. 

#WIB

Da der Sohn am Vortag einige Fragen hatte, lasse ich ihn zwei drei Folgen von „Es war einmal das Leben“ (Affiliate Link) schauen. Ich habe die Serie als Kind wirklich gerne geguckt. Dank ihr habe ich vieles schnell und gut verstanden. Und so gammeln wir den Vormittag vor uns hin. Ich bereite ein Gewinnspiel für euch vor und der Mann bastelt noch etwas am Blog herum.

Frische Luft

Da wir ja die Bewegung auf die einfachsten Möglichkeiten beschränken wollen, drehen wir nach dem Essen wieder eine kleine Runde. Der Miniheld und ich rollern dabei ein wenig die Straße rauf und runter. Ich hatte meine Rollschuhe schon lange nicht mehr an und war etwas wackelig auf den Beinen.

Liebe Gesten für die Familie!

Vor der Tür finden wir ein Care-Paket vor. Darin befinden sich Bücher und Comics für die Kinder, ein paar Äpfel und Ausmalbögen.

#WIB

Die Kinder sind ganz aufgeregt und freuen ich sehr darüber. Für die nächste Stunde ist der große Sohn erstmal mit den Comics beschäftigt und der kleine schnappt sich die Tasche, um Sachen darin zu transportieren. Witzig, womit man Kindern manchmal eine große Freude machen kann, oder?

#WIB

Ich beschließe endlich ein Projekt von meiner Liste anzugehen, das mir eigentlich keinen Spaß bereitet. Aber so lange das Wetter schön ist, kann man wenigstens nebenher gut lüften. Nach etwas über 3 Jahren fange ich endlich an die hässlich braunen Türrahmen weiß zu lackieren. Sie haben es dringend nötig und es macht den Raum wieder direkt ein wenig heller.

#WIB

Ebenfalls eine schöne Atmosphäre schafft der Osterstrauch, den ich an diesem #WIB aufgestellt habe. Es fehlen nur noch die Eier, die von den Kindern gestaltet werden und wurden. Habt ihr dieses Jahr schon Eier bemalt?

#WIB

Das #WIB lassen wir mit einem Familienfilm ausklingen, der mich emotional etwas aufwühlt, aber sehr schön ist. Dazu gibt es auch dieses Mal wieder eine große Schüssel Erdbeeren für jeden mit Vanillesoße. Und damit liegt die erste Woche Corona-Ferien nun hinter uns. Wie ist es euch ergangen?

Mehr #WIB findet ihr wie immer bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.