Die Schule der magischen Tiere für groß und klein #Rezension #Gewinnspiel

Die Schule der magischen Tiere

Rezension*

Guten Morgen, ihr da draußen! Hui… gestern war ein schöner Tag. Obwohl ich gar nicht gefeiert habe, hatte ich einen schönen entspannten Geburtstag, an dem ich quasi einfach nichts gemacht habe. Ein bisschen Sport, ein bisschen in der Sonne sitzen, ein bisschen spielen und am Ende noch mit den Kindern zu ihrem Training gehen, wo ich schöne Blumen bekommen habe.

Doch das nur mal so am Rande. Heute möchte ich mit euch mal wieder in die Welt der Bücher abtauchen und habe euch etwas Tolles mitgebracht. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass der große Sohn vor einiger Zeit „Die Schule der magischen Tiere“ für sich wieder entdeckt und regelrecht verschlungen hat. Der Wunsch nach einem magischen Tier war groß und plötzlich gab es aufregende Überraschungspost. Heute möchte ich euch kurz erzählen, was wir darin vorfanden, was es sonst noch Neues von den magischen Tieren gibt und möchte am Ende diese Freude sogar mit euch teilen. Habt ihr Lust darauf? Dann begleitet uns jetzt…

„Hätte ich ein magisches Tier, wäre es eine Schildkröte“

Ich fragte den großen Sohn einmal, was für ein Tier er wohl am liebsten als magisches Tier hätte und die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: „Eine Schildkröte“. Man muss dazu sagen, dass der Sohn seit einiger Zeit mit einer Schildkröte als Haustier liebäugelt und sich seit Monaten informiert und sein Geld dafür spart. Gleichzeitig findet er aber auch die Vorstellung toll, dass so ein Tier auch ein magischer Begleiter sein könnte. „Das wäre so schön, wenn das wirklich ginge, Mama“, sagter er einen Tag mal zu mir. Und dann klingelte es an der Türe…

Henrietta die Schildkröte
Ein magisches Tier zieht bei uns ein – Schildkröte Henrietta

Der Postbote hielt uns ein Paket entgegen, in dem es ein wenig rumpelte und polterte. Was das wohl sein könnte? Also öffneten wir es ganz vorsichtig und zum Vorschein kam… eine Schildkröte. Eine kleine, plüschige und niedliche Schildkröte. „Oh Mama, ich werde sie Henrietta nennen, genau wie im Buch!“, rief der Miniheld begeistert! Wie passend. Als ob da jemand Gedanken lesen konnte. Die kleine Schildkröte brachte zudem noch etwas Lektüre mit. Und zwar das neueste Werk aus der Reihe „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien“ und dieses Mal sollte sich alles um die aufregenden Ferien von Benni und seiner Schildkröte Henrietta drehen. Nun wisst ihr auch, woher der große Sohn den Namen hat.

Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta

Erst neulich sind wir mit diesem Teil der Geschichte schon in anderer Form in Kontakt gekommen. Nämlich als ich euch die neuesten Hörspiele aus der Reihe vorstellte. Dort erzählte ich euch bereits ein wenig vom Inhalt der Geschichte, doch das möchte ich auch heute noch einmal kurz für euch anschneiden.

Die Schule der magischen Tiere

In der „Endlich Ferien“ Reihe von „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer und Nina Dulleck begleiten wir immer einen Protagonisten aus der Buchreihe mit seinem magischen Tier bei seinen Ferienerlebnissen und dieses Mal finden wir uns an der Seite von Benni und seiner Schildkröte Henrietta wieder. In „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta“ geht es für die beiden nämlich mit Bennis Onkel auf dem Motorad auf ein Rockfestival, das für sie ganz anders ausfällt als erwartet.

„Die Schule der magischen Tiere“ gibt es übrigens auch für die kleinen Leser zum Lesenlernen

Neben der normalen Buchreihe und der „Endlich Ferien“-Reihe gibt es übrigens im Carlsen Verlag von Margit Auer und Nina Dulleck inzwischen auch eine Erstlese-Reihe zum Lesenlernen. Diese Bücher sind ideal für Leseanfänger und so gestaltet, dass auch schon die jüngeren Leser viel Freude an den Büchern haben können. Die Schrift ist größer, die Geschichte insgesamt überschaubarer und viele Illustrationen tragen dazu bei, dass die Freude am Lesen geschürt wird. Ein kleines Rätsel am Ende hilft dann auch noch zusätzlich dabei das Gelesene zu Wiederholen und zu verinnerlichen.

Die Schule der magischen Tiere

Spannende Kriminalgeschichten mit Eisbär Murphy

In „Die Schule der magischen Tiere ermittelt“ wird der Eisbär Murphy zum Detektiv und löst mit Hilfe der magischen Tiere jeden Fall. So versucht er im ersten Band zum Beispiel herauszufinden, warum Ida einen grünen Glibber-Brief bekommt und im zweiten, was mit den Hausschuhen vom Direktor passiert ist.

Die vielen kunterbunten Illustrationen von Nina Dulleck machen beim Lesen der Bücher unglaublich viel Freude. Die Erstlesebücher sind voll davon und verleihen den Geschichten ihren besonderen Charakter. Die Kapitel an sich sind kurz und überschaubar und überfordern so die kleinen Erstleser nicht. Man kann sich so wirklich ohne Probleme von Kapitel zu Kapitel vorarbeiten und erfährt dabei dennoch eine ganze Menge über die spannenden Fälle von Eisbär Murphy. Also definitiv eine Leseempfehlung für jeden, der mit dem Lesen anfängt.

Wir verlosen heute an Euch ganz viel Lesefreude mit den magischen Tieren

Nachdem ich euch also nun schon so viel von den tollen Büchern von Margit Auer und Nina Dulleck vorgeschwärmt habe, freue ich mich ganz besonders, dass ich euch heute für große und kleine Leseratten etwas Lesefreude schenken darf. In Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag darf ich nämlich jeweils 3 Exemplare „Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta“ und 2 Exemplare der Erstlesereihe verlosen. Es gibt also insgesamt 5 Gewinner. Klingt gut, oder?

Die Schule der magischen Tiere

Alles, was ihr tun müsst, um in den Lostopf zu gelangen, ist Folgendes:

  • Schreibt in die Kommentare unter diesen Beitrag, welchen Fall Eisbär Murphy bei euch lösen könnte.
  • Gebt hierbei bitte eine gültige Mailadresse an, damit ich Euch kontaktieren kann bei Gewinn
  • Ich würde mich natürlich sehr über einen LIKE auf FB freuen 
  • Ihr seid 18 Jahre alt und kommt aus Deutschland
  • Teilnahmeschluss ist der 26.07.2020 um 22.00 Uhr. Alles, was danach bei mir eingeht, kann nicht berücksichtigt werden.
  • Ausgelost wird per Random.org und die Gewinner werden dann per Mail von mir benachrichtigt
  • Die Gewinner haben nach Erhalt meiner Mail 2 Tage Zeit um auf diese zu reagieren, ansonsten wird neu ausgelost. 
  • Bei Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich nur zu diesem Zwecke von euch im Anschluss im Falle eines Gewinns, eine gültige Kontaktadresse von euch für die Kontaktaufnahme benötige. Eure Daten werden nur hierfür genutzt und im Anschluss wieder gelöscht. Der Versand erfolgt über Carlsen.
  • Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Und nun gilt es den letzten richtigen Urlaubstag des Helden gebührend zu nutzen. Was habt ihr für heute sonst noch so geplant und seid ihr schon einmal mit den Geschichten rund um die magischen Tiere in Kontakt gekommen?

*Anmerkung: Die hier vorgestellten Bücher wurden uns teilweise als Rezensionsexemplare vom Carlsen Verlag zur Verfügung gestellt. Ebenso die Verlosungsexemplare!

24 Kommentare zu „Die Schule der magischen Tiere für groß und klein #Rezension #Gewinnspiel“

  1. Herzlichen Glückwunsch noch von uns.
    Das sind dieses Jahr irgendwie andere Geburtstage, aber auch mal schön.

    So jetzt zu Eisbär Murphy, der könnte mal ermitteln, warum unsere Eisvorräte ständig auf mysteriöse Weise leer sind…..oder welche Frechdachse unsere Heidelbeeren moppen???

    Lg, Bine

  2. Wir haben eine Onlinelesung der Schule der Magischen Tiere bei FB gesehen und meine Lütte war hin und weg, sie würde sich richtig freuen. Das wäre ein tolles Geschenk zur Einschulung, der Fall für Eisbär Murphy wäre „die verschwundene Schultüte“, hihi. Danke für die tolle Chance, lg Alexandra

  3. Wir würden uns freuen, wenn Murphy herausfindet, warum und vor allem wohin unsere Socken verschwinden. Wir haben sooooooo viele einzelne Socken. Sonnige Grüße

  4. Hallöchen,
    Murphy soll bitte mir erklären, wie das Kind nach dem Spielplatz ohne Schuhe kommen kann und danach diese nicht mehr finden🙈.

  5. Schließe mich Melanie an, würde auch mal gern wissen wohin unsere Socken verschwinden, Murphy Colombo wird gewiss ermitteln.
    Liebe Grüße

  6. Eisbär Murphy könnte die Rechenfehler berichtigen im Heft von Mia ohne Radierrückstände, weil Mia manchmal schon ganz müde über den Hausaufgaben sitzt und sich dann schnell verrechnet.

  7. Hey, Eisbär Murphy könnte bei uns herausfinden, woher immer das ganze Chaos kommt und was man dagegen machen kann. Das wäre wirklich super.

  8. Er dürfte gerne mal herausfinden wohin bei uns die ganzen Löffel verschwinden. Ich glaube manchmal, dass die Kinder die mit den joghurtbechern in den Müll werfen 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.