Zeit für Veränderungen im September 2020 #ZfV2020

Veränderungen

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Endlich Herbst. Darf ich das sagen? Ich weiß, manche trauern dem Sommer hinterher, aber ich irgendwie nicht. Ich habe in den letzten Tagen den Herbst sicherlich schon zur Genüge in den Himmel gelobt, aber ich bin einfach froh, dass es nicht mehr so warm ist und es so schöne Veränderungen in der Natur gibt. Da kann ich wieder etwas produktiver werden und das ist mir sehr wichtig. In letzter Zeit blieb viel liegen und vieles schaffte ich auch einfach nicht. Dafür kann jetzt zwar das Wetter nicht wirklich etwas, aber dafür unser neuer Tagesablauf. Die Woche ist derzeit immer so voll, dass ich manchmal gar nicht weiß wohin mit den vielen Punkten auf der Liste. Ich laufe durch die Gegend und sehe aus dem Augenwinkel immer wieder Sachen, die gemacht werden müssen.

Immerhin gab es ein paar Veränderungen im August

Wie ihr ja wisst, war der August für uns sehr aufregend. Vor allem, weil der Schulwechsel vom großen Sohn ins Haus stand. Kombiniert mit dem Fußballtraining und alltäglichen Verpflichtungen, hatten wir teilweise ganz schön damit zu tun, dass alles unter einen Hut zu bekommen. Der große Sohn hat nun einen recht umfangreichen Stundenplan und da wir die Wege jeden Tag noch gemeinsam bewältigen, bin ich gefühlt fast nur auf dem Fahrrad unterwegs. Immerhin habe ich so meine tägliche Bewegung. Nur den Ausgleich dazu habe ich im August nicht so bewältigt bekommen. Der Mann und ich hatten zwar einen guten Start mit unserer Challenge und waren abends noch fleißig, aber ein wenig kollidierte dieses Vorhaben mit dem Plan abends wieder mehr mit den Kindern gemeinsam zu lesen. Bis der kleine Sohn dann eingeschlafen war, war es manchmal schon viel zu spät, um da jetzt noch groß Sport zu machen. Da müssen wir nochmal ein wenig nachjustieren.

Im kreativen Bereich habe ich immerhin mein Buch ausgelesen, neue Behelfsmasken für die Schule genäht und auch ein Ausmalbild ist entstanden. Statt Spielzeug online zu verkaufen, haben wir mal wieder ordentlich was zur BSR geschafft (bzw. der Mann) und auch ein paar Ausflüge warne drin, bevor die Ferien dann ein Ende fanden. So waren wir im Kletterwald, beim Soccergolf und im Escape Room. Auch den einen oder anderen Familienabend gab es und ich war sogar auf einem Weiberabend. Die Vorhaben im Haus und teilweise auch auf dem Blog habe ich leider kaum umgesetzt bekommen. Da müssen wir jetzt im September nochmal richtig ran. Allerdings habe ich das Design auf dem Blog ein wenig minimiert und ich möchte nochmal die Projekte überdenken, an denen ich so regelmäßig teilnehme. Mal sehen. Hier ist nochmal meine vollständige Liste aus dem August.

Veränderungen

Zeit für Veränderungen: Vorhaben für September 2020 im Detail!

Im September stehen vor allem Veränderungen im Garten ganz oben auf dem Plan. Da es ja nun offensichtlich kälter wird und damit die Zeit im Garten langsam ein Ende findet, müssen wir diesen nun für die Winterzeit fit machen. Das heißt Hecken schneiden, die Bäume stutzen, Pflanzen abernten usw.. Nachdem wir aber nun auch so schön ein wenig was zur BSR geschafft haben, soll es dem Dachboden endlich an den Kragen gehen. Daneben stehen weiterhin Schule, Kreativität und mehr… 

Für August sehen diese Punkte wie folgt aus:

01. Selbstliebe

  • Sportliche Aktivitäten – 2 Mal die Woche Laufen oder Stepper zusätzlich zum Fahrrad (7/8)
  • Muskelaufbau – Mit dem Helden unter der Woche abends 10 Minuten Muskelaufbau (8/12)
  • Sportlicher Ausgleich – 2 Mal die Woche Yoga mit kleiner Meditationseinheit (5/8)
  • Ernährung: Unter der Woche ab spätestens 19 Uhr nichts mehr essen
  • Wasserchallenge neu starten
  • Herbstshopping für ein gutes Gefühl – Naja, fast: Neue Schuhe

02. Kreativ

  • Lesen:  – 
  • Häkeln:
  • Nähen: Neue Mützen für die Kinder (0/4)
  • Zeichnen: 1 Aquarell, 1 Herbstausmalbild 

03. Familienmensch

  • Aktivitäten: Erdbeerhof besuchen, kleine Radtour mit den Kindern
  • Spieleabend
  • Momente zu Hause: Herbstkekse backen
  • Mehr Playdates für den kleinen Sohn
  • Dem großen Sohn weiterhin beim Schulwechsel helfen
  • Hochzeitstag feiern

Veränderungen

04. Home sweet Home

  • Stoffe ausmisten/aussortieren
  • Spielzeug bei Kleinanzeigen einstellen (0/5 Sachen)
  • Kleiderschränke der Kinder aussortieren und schauen, was für den Herbst fehlt.
  • Fensterrahmen Terrasse lasieren
  • Hecke schneiden
  • Obstbäume stutzen
  • Rasenkanten ausstechen
  • Haushaltslisten reaktivieren und modifizieren

Veränderungen

05. Bloggerleben

  • Projekte weiterführen (12von121000 Fragencreadienstag)
  • Jeden Tag auf mindestens einen Blog einen Kommentar unter einem aktuellen Beitrag hinterlassen (22/30)
  • Umfrage über Inhalt des Blogs (Meinung der Leser) – Was interessiert euch, was gefällt euch
  • 1 Gewinnspiel veranstalten
  • Heute ein Buch!
  • Kinderbuchwoche zum Herbst vorbereiten

Es ist, als ob wir uns auf einen Winterschlaf vorbereiten, oder?

Nach und nach wandern nun die Sachen in den Schuppen, man merkt, was einem für die Winterzeit fehlt (im Kleiderschrank zum Beispiel) und abends wird es wieder dunkler. Geht es euch auch so, dass ihr eine gewisse Müdigkeit entwickelt, wenn sich die Jahreszeiten ändern? Morgens ist die Luft nun eigentlich immer frisch, auch wenn die Mittage oft noch mild sind, und abends wird es von Tag zu Tag ein kleines bisschen früher dunkel. In solchen Zeiten fühle ich mich öfter müde. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man nun mehr Zeit auch drinnen verbringt… wer weiß, wer weiß… Es ist wirklich ein wenig, als ob wir uns auf einen Winterschlaf vorbereiten. Oder wie geht es euch da?

Was für Veränderungen erwarten euch in diesem Monat? Was habt ihr euch vorgenommen und was muss unbedingt gemacht werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.