Unser #WIB am 26./27.09.2020 – Kürbis-Kuschelwochenende

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Und es ist schon wieder passiert. Was den Blog betrifft, war dieses #WIB gut durchgeplant. Eine Buchempfehlung stand in den Startlöchern und eine kleine Umfrage zum Blog war geplant. Und was war das Ende vom Lied? Nun ja.. die Beiträge werden ja nicht schlecht und kommen einfach mit etwas Verzögerung die Tage noch.

Verrückt, oder? Wenn man sich die Fotos vom vergangenen #WIB anschaut, dann saßen wir da bei schönstem Sonnenschein auf der Terrasse und grillten. Im Vergleich dazu war dieses Wochenende tatsächlich mal grau, nass und kalt.

Wenn man morgens die Augen aufschlägt und die Regentropfen gegen das Fenster prasseln hört…

Nja… die Begeisterung war so semi groß. Der große Sohn freute sich zwar auf sein Staffelspiel, allerdings hatte der Wetterbericht Regen für den ganzen Tag angesagt und wie es aussah, sollte dem auch wirklich so sein.

Fußball am Morgen

Der Regen war zwar nicht doll, aber die Begeisterung hielt sich in Grenzen. Der gegnerische Trainer erzählte mir, dass es wohl pünktlich zu Beginn des Spieles richtig doll regnen soll.

#WIB

Die Kinder störte es gar nicht. Schon gar nicht die kleinen, denn diese waren perfekt angezogen und machten einfach das Beste daraus. Wir hatten allerdings auch Glück, denn entweder es nieselte nur leicht oder regnete tatsächlich gar nicht.

Eicheln

Das Spiel war etwas spannender als die letzten und endete tatsächlich mit einem knappen unentschieden. Und dann stehen plötzlich zwei kleine Kinder vor mir und fragen, ob sie zusammen spielen können. Schwupp, ist der Nachmittag verplant.

Spontan können wir auch, wenn wir wollen

Und so ergab es sich, dass wir mit einem Kind mehr im Auto nach Hause fuhren und ein weiteres bei uns abgesetzt wurde. So hatte jedes Kind einen Spielgefährten für den Tag. Und wir spielten wirklich alles. Glaube ich…

#WIB

Wir bauten lange Autostrecken und Hot Wheels Bahnen auf, tauchten mit den Farben hin und her und ließen die Autos gefährliche Hügel hinunter fahren. Ich liebe übrigens diese Straßenteile (Affiliate Link). Die sind etwas schwerer und auch super für draußen geeignet.

#WIB

Sogar die guten alten Bügelperlen holten wir hervor und ließen Figuren zum Leben erwecken. Nur das Bügeln danach mag ich bei diesen großen Perlen nicht, denn das dauert eine gefühlte Ewigkeit.

#WIB

Schließlich entstand auch noch eine „Yoshi-Welt“ nach Aussage der Kinder, die mit der Kugelbahn kombiniert wurde. Ganz wichtig: Die Kugeln sollten durch die ganze Konstruktion kullern können. Gleichzeitig waren die großen Kinder quasi gar nicht zu hören. Ein bisschen Switch und ebenfalls ein bisschen Lego hieß es bei ihnen, denn sie durften eines meiner Lego Sets aufbauen, die ich zum Geburtstag bekam.

Zwischendurch gab es kleine Mini-Pizzen, die der Held spontan noch vom Einkaufsladen holte, weil wir eigentlich ein vollkommen anderes Mittagessen geplant hatten. Nachdem der Spielbesuch am Nachmittag abgeholt war, hieß es für mich und den Minihelden noch ein wenig für eine kommende Englisch-Arbeit lernen. 

Am #WIB Sonntag wachte ich mit dem großen Wunsch nach Kürbissen auf

Allerdings nicht zum Essen. Ich hatte Lust auf dieses Herbstfeeling vom Bauernhof und vor allem auf die vielen schönen und vielseitigen Kürbisse, die es im Herbst gibt. Ich musste an unseren Besuch vom letzten Jahr in Frankfurt denken, wo wir gemeinsam mit Maru und ihrer Familie einen Bauernhof aufsuchten, auf dem es gaaaanz viele Kürbisse gab. Hier könnt ihr ein paar Impressionen davon sehen.

#WIB

Leider bietet unser Bauernhof wegen Corona dieses Jahr weder ein Kartoffel- noch ein Kürbisfest an, so dass ich kurzer Hand schaute, ob der Erdbeerhof die Kürbiszeit wieder eingeläutet hatte. Eine kurze Nachfrage bei den Kindern, ob sie Lust hätten dorthin zu fahren und plötzlich hatte ich ein überglückliches kleines Kind vor mir stehen, das sich in Rekordzeit alleine umzog *lach*. So geht das also. Keine 20 Minuten später saßen wir im Auto.

Kürbis

Die Ausbeute an Kürbissen entsprach zwar nicht dem, was ich mir erhoffte, aber dennoch lagen sie überall herum und lächelten mich an. Zusammen mit den Kindern wählte ich ein paar Zierkürbisse für zu Hause als Herbstdekoration aus.

#WIB

Natürlich wurde noch ein wenig gespielt. Der kleine Sohn liebt vor allem die verschiedenen Hüpfkissen. Davon gibt es drei und zwei davon darf er in seinem Alter schon alleine benutzen. Inzwischen stehen auch überall Schilder, dass Eltern die Kissen und Bereiche drum herum nicht betreten dürfen. Außerdem sehen wir niedliche kleine Ratten im Rattenkeller und sogar zwei kleine Schafe begrüßen uns laut. Leider war die Rutsche wegen des eher schlechten Wetters zu.

#WIB

Allerdings hatte das schlechte Wetter auch einen Vorteil: Dafür dass wir für unsere Verhältnisse wirklich spät erst hingefahren sind, war der gesamte Hof überschaubar leer. Normalerweise treten wir zu dieser Uhrzeit den Rückweg an, weil es uns zu voll wird. Mussten wir dieses Mal nicht.

Wir nutzen sogar unsere Tageskarte für die Eiswelt nochmal…

Jedes Mal vergesse ich sie, aber dieses Mal habe ich daran gedacht unsere Eintrittskarten nochmal mitzunehmen, die so lange gültig sind, bis eine neue Eiswelt ausgestellt wird. Ich mag das Asia-Thema, auch wenn ich das Gefühl habe, dass die Ausstellung von Jahr zu Jahr kleiner wird.

Eiswelt

Eigentlich gehen wir auch nur nochmal wegen der großen Eisrutsche rein, die die Kinder unbedingt runter rutschen wollen. Lange halten wir es allerdings nicht aus, denn es ist wirklich kalt. Bald kommt die neue Eiswelt. Ich bin gespannt, was dieses Mal Thema sein wird.

#WIB

Zum Schluss darf sich jedes Kind noch eine Kleinigkeit aussuchen und dann treibt uns der Hunger nach Hause. Der kleine Sohn darf endlich einen kleinen Traktor mitnehmen und der große Sohn sucht sich etwas Neues zum Lesen aus. Ein erstes Feedback fällt sehr positiv aus. Er nimmt den ersten Band von „Tagebuch eines Noobs(Affiliate Link) mit. Wenn es gefällt, gibt es noch 6 weitere, die er dann lesen kann.

Dieses #WIB war irgendwie = Lernen, lernen, lernen…

Nachdem wir leckeren Flammkuchen gegessen haben, der perfekt zu meiner herbstlichen Stimmung an dem Tag passt, heißt es wieder lernen für den großen Sohn. Ich helfe ihm ein wenig, während der Held mit dem kleinen Kind ein paar Brettspiele spielt.

frische Luft

Da der Regen aber irgendwie ausbleibt, beschließen wir die rauchenden Köpfe nochmal ein wenig zu lüften und drehen eine Runde um die Häuser. Am Ende landen wir für ein halbes Stündchen auf dem Spielplatz.

#WIB

Die Kinder schießen ein paar Runden, trainieren nach eigener Aussage ein wenig und verschaffen sich die Bewegung, die sie brauchen. Am Ende werden auch nochmal ein paar Kastanien „geknackt“ und mit nach Hause genommen.

Herbstliebe

Ich sammeln die ersten schön gefärbten Blätter ein, die mich sehr an meine neuen Schuhe erinnern, die ich übrigens echt total liebe. Ich bin so glücklich über dieses Fundstück. Das glaube ich gar nicht… Die Blätter werden nun zu Hause getrocknet und dann mal sehen, was wir daraus basteln.

Zu Hause lernen wir eine letzte Runde, der Mann kocht Pudding für die Kinder und wir beenden den Tag magisch unter kuscheligen Decken mit Harry Potter. Ja, nun beginnt diese Jahreszeit wieder und ich genieße das so sehr.

Wie war euer #WIB?

Mehr bildhafte #WIB gibt es wieder bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.