Unser #WIB am 31.10./01.11.2020 – Halloween zu Hause!

#WIB

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Happy Halloween, ihr Lieben. Ach ne, das ist ja nun schon wieder vorbei. Aber wisst ihr was? In 29 Tagen feiern wir bereits den 1. Advent. Krass, oder? Da bekomme ich direkt Lust schon einmal ein paar Lichterketten hervor zu holen. Vorher werden aber noch Laternen für das Fenster gebastelt und ein bisschen von unserem Grusel- #WIB möchte ich euch dann doch auch noch erzählen.

Dass wir dieses Jahr wohl nicht so laufen würden, wie in den letzten Jahren war klar, so ganz auf unsere Kostüme verzichten wollten wir dann aber doch nicht. Bei all den Absagen derzeit, wollten wir den Kindern doch ein bisschen besondere Stimmung bescheren und feierten ein lustiges Wochenende in wirklich ganz kleinem Kreise mit kleinen alternativen Ideen.

Am #WIB Samstag lassen wir ein wenig die Geister tanzen

Erst hieß es, dass in der Schule vielleicht ein bisschen Halloween gefeiert werden würde, weswegen ich mit den Kindern loszog und für sie Kostüme kaufte. Leider gab es aber doch noch organisatorische Schwierigkeiten, so dass die Halloween-Feier in der Schule ausfallen sollte. Schade, aber nun hatten wir die Kostüme und wollten sie auch nutzen.

#WIB

Kuschelig eingepackt ging es am Vormittag erst einmal ein wenig an die frische Luft Pfützen springen. Macht Spaß und wenn man die richtigen Klamotten anhat, kann man das auch sehr leidenschaftlich ausleben. Zum Beispiel, in dem man so lange in die Pfützen hüpft, bis all das Wasser weggehüpft ist.

#WIB

Wieder zu Hause verziehen sich der Papa und der große Sohn ins “Jugend Zimmer” und üben ein bisschen für die Schule, während mein fleißiger Helfer und ich viele kleine Tütchen mit ein paar Süßigkeiten packten und fest verschnürten.

Kürbis bemalen

Ich malte dann noch mit den Stiften, die wir damals für das Steine bemalen angeschafft hatten unseren gekauften Kürbis an und dann zogen wir uns unsere Regenschuhe an und verschwanden in den Garten.

Kleine Kontaktlose Halloweengrüße am Gartenzaun

Das war nämlich unsere Lösung für dieses Jahr. Wir dekorierten unseren Gartenzaun ein wenig mit Girlanden und unseren Kürbissen und hängten mit Schleifen die Tüten an den Zaun.

Happy Halloween

Später schrieb ich unseren Nachbarn und engen Freunden, dass sie gerne einen Spaziergang zu unserem Zaun machen sollten, um sich dort eine kleine Halloween-Nascherei abzuholen. Anders als sonst, aber ich fand es wichtig, dass man sich untereinander vielleicht doch ein paar “Grüße” zukommen lässt. Und das alles, ohne dass 20 verschiedene Menschen in eine Schüssel greifen oder man direkten Kontakt haben muss. Mit viel Leidenschaft hängte der kleine Sohn Tüte für Tüte an den Zaun und hoffte, dass er vielen Kindern damit eine Freude machen konnte. Ich habe dieses Jahr so einige kreative Ideen gesehen, um das doch irgendwie für die Kinder schön zu gestalten.

#WIB

Danach wurde noch unser Gartenkürbis gruselig vom kleinen Sohn verziert. Im Titel könnte ihr dann übrigens das Ergebnis beider Kürbisse sehen.  Demnächst werden wir dann wohl wieder die Kerne heraus holen, trocknen und für nächstes Jahr aufheben. Mal sehen, wie viele Kürbisse dann wachsen werden.

“Mama, du siehst so anders aus”

Wie jedes Jahr, wollte ich mich auch dieses Jahr zu Halloween wieder ein wenig “verändern”. Ich liebe das, sich neu zu erfinden, einfach mal verrückt zu sein und etwas auszuprobieren. Dieses Jahr dann mal als Hexen/ Dämonin, irgendetwas in der Art. Ich würfle gerne einfach alles zusammen, was ich so habe.

Kostüm

Mein persönliches Highlight ist diese Perücke (Affiliate Link), die ich auch nochmal in dunkelbraun für Bad-Hair-Days habe *lach*. Ein echtes Schnäppchen war die und aus einer Laune heraus in dieser doch für mich recht ungewohnten Farbe. Und wisst ihr was? Ich finde die Farbe total toll.

#WIB

Ich denke tatsächlich darüber nach mir die Haare zu färben. Wenn nicht jetzt, wann dann? Ich habe mich den ganzen Tag mit diesem Rot-Orange-Ton wirklich pudelwohl gefühlt.

#WIB

Und dann ging es wieder raus. Anders als geplant nicht zu einer Halloween-Party, sondern nur zu einem kleinen Gruselessen bei meiner Schwester. Wir gingen auch nicht laufen oder woanders klingeln, dafür aber lecker schlemmen.

Das Mahl ist serviert!

Und es sah so toll aus. Viele kleine Gruselsnacks. Mumien-Würste, Kürbispizza, Gehirn und Schokoladenaugen, beschützt von Dino-Nuggets. Für jeden war etwas dabei und am Ende fühlte sich mein Bauch gaaaanz voll an.

Happy Halloween

Wir zeigten uns gegenseitig unsere Kostüme, schwelgten in Erinnerungen, spielten lustige Spiele und sangen am Ende noch ein bisschen Karaoke in die Mikros. Es war wirklich ein schöner Abend.

Happy Halloween

Eben anders, als in den letzten Jahren, aber dennoch toll und etwas, was uns positiv in Erinnerung bleiben wird. Es ist nun mal so, dass man aus den aktuellen Situationen das Beste machen muss und ich denke, das ist uns gelungen.

Happy Halloween

Glücklich aber müde vielen wir am Ende des Tages ins Bett und als wir nach Hause kamen, stand dort sogar eine kleine Überraschung für unsere Kinder. Total lieb.

Der #WIB Sonntag wurde dann zum Gammelsonntag erklärt

Lange schlafen, nichts tun, außer ein wenig für die Schule lernen und Hausaufgaben machen, spielen im Kinderzimmer und Hörspiele hören.

#WIB

Dabei nochmal ein bisschen an Halloween denken und abwägen, ob überhaupt noch Platz im Bauch ist oder nicht. Später als sonst essen wir Mittag.

#WIB

Passend zum Wochenende gibt es wieder Flammkuchen. Eigentlich sollte es auch Kürbissuppe geben, aber da die Bäuche so voll waren, entschieden wir, dass es diese auch an einem anderen Tag geben solle.

#WIB

Am Nachmittag bricht der Himmel auf und es ist glatt etwas mild, so dass wir noch ein wenig Zeit an der frischen Luft verbringen. Dann darf das #WIB allerdings auch wieder mit einem Familienfilm und etwas Pudding ausklingen.

Wie war euer #WIB dieses Mal? Mehr davon findet ihr wie immer bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.