Unsere Büchertasche – Schöne Bücher für die Weihnachtszeit #Rezension

Büchertasche

Rezensionen*

Zeit für DIE Büchertasche! Wer hier schon länger mitliest, der weiß, dass ich für die Kinder im Wohnzimmer eine Büchertasche zu stehen habe, aus der sie sich ab und an im Laufe des Tages ein Buch ziehen und anschauen. Meist dann, wenn sie einfach einen kurzen ruhigen Moment brauchen. Der große Sohn versackt dann meist einfach auf dem Sofa und vertieft sich dann schnell in so eine Geschichte, bis er dann plötzlich ganz unvermittelt wieder aufsteht und mit irgendetwas anderem weiter macht. Der kleine Sohn hingegen sitzt manchmal davor, wühlt ewig darin herum und kommt dann zu mir gelaufen mit den Worten “Kannst du mir das vorlesen?”. Nicht immer kann ich dann alles einfach stehen und liegen lassen, aber oft mache ich das gerne und dann kuscheln wir uns zusammen ein und lesen ein paar Minuten in dem Buch. Es sind schöne Minuten. Gemütliche Minuten, die sich ganz wertvoll anfühlen. Und für die Momente, wo ich eben leider nicht kann, befinden sich noch andere Bücher in dieser Tasche, die er sich auch prima alleine zumindest schon mal anschauen kann.

Büchertasche

Zu jeder Jahreszeit verändere ich den Inhalt dieser Büchertasche, denn Abwechslung macht neugierig, das wissen wir doch alle. Zur Osterzeit kommen Bücher über Frühling und Ostern rein, im Herbst zum Beispiel welche über Waldtiere oder auch das Laternenfest. Und so auch zur Weihnachtszeit.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit hole ich eine ganz besondere Kiste vom Dachboden

In dieser Kiste tummeln sich all unsere Lieblingsbücher, die man halt vor allem nur zur Weihnachtszeit lesen kann oder auch will und diese ist im Laufe der Jahre ganz schön schwer geworden. Immerhin kommen jedes Jahr schöne neue Bücher dazu und ich liebe das. So viele kreative, schöne und inspirierende Geschichten entstehen immer wieder, so dass sich zu unserer bestehenden Büchersammlung eigentlich immer wieder neue Bücher dazu gesellen.

Kiste voller Bücher

Ein paar davon möchte ich euch heute ganz kurz vorstellen und wenn euch etwas davon nochmal etwas ausführlicher interessiert, meldet euch gerne in den Kommentaren, dann werfe ich gerne nochmal einen genaueren Blick mit euch darauf.

Es sind auch längst nicht alle, die dieses Jahr neu bei uns einziehen durften, aber sie haben schon ihren festen Platz in unserer Büchertasche gefunden und somit schon zu einigen gemütlichen Leseeinheiten eingeladen hat.

Schöne Bücher für eine entspannte Weihnachtszeit

Die Auswahl fällt sehr unterschiedlich aus und beschäftigt sich mit verschiedenen Themen. Manche sind eher Bilderbücher, andere etwas umfangreichere Kinderbücher zum Lesen und vorlesen, aber schaut am besten selber, ob etwas für euch dazwischen ist.

Büchertasche

01. “Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte” von Yuval Zommer
Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte” stammt aus dem Verlag arsEdition und umfasst 32 wunderschön illustrierte Seiten. Autor des Buches ist Yuval Zommer, der sich auch für die schönen Zeichnungen zu der Geschichte verantwortlich zeigt.  Inhaltlich dreht sich alles erst einmal um den perfekten Weihnachtsbaum. Ihr erinnert euch sicherlich auch noch daran, wie ihr dir Reihen abgelaufen und nach dem schönsten Baum abgesucht habt. Schief sollte er nicht sein und schön dicht bewachsen, so dass der Stamm nicht zu sehr zu sehen ist. Das waren häufige Kriterien. Und dann steht da diese kleine Fichte. Sie ist nicht sehr groß und auch ein wenig krumm. Nach und nach kommen zur Weihnachtszeit die Menschen und fällen die schönen und großen Bäume, die rund um sie herum stehen, doch keiner beachtet die kleine “unschöne” Fichte, die am Ende zurück bleibt. Doch dann kommen die Tiere aus dem Wald und beginnen die kleine Fichte zu schmücken und zeigen ihr Zuneigung und Liebe. Ein wirklich schönes, Herz erwärmendes Kinderbuch, das uns zeigt, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Die Altersempfehlung liegt hier bei 4 Jahren.

Büchertasche

02. “13 wilde Weihnachtskerle” von Barbara van den Speulhof
Das Buch “13 wilde Weihnachtskerle(Affiliate Link) stammt aus dem Fischer Verlag und sorgt für ordentlich Lacher bei groß und klein. Auf das Buch stieß ich durch Zufall in einem Laden, wo ich eigentlich auf der Suche nach einem neuen Notizbuch war. Es lächelte mich aber so verführerisch an, dass es für die Weihnachtszeit mit nach Hause kommen musste. Auch kommt einem der Name der Autorin Barbara van den Speulhof ziemlich bekannt vor und ich kann euch auch sagen woher: Sie begegnete mir hier nämlich schon in den Büchern über den “Grolltroll”. Ähnlich wie bei Susanne Göhlich, die sich für die Illustrationen verantwortlich zeigt. Die habt ihr nämlich sicherlich schon mal bei zum Beispiel “Emmi und Einschwein” entdecken können. Inhaltlich dreht sich auf den insgesamt 176 Seiten alles um die Geschwister Smilla und Snorre aus Island, denen die wilden Weihnachtskerle gerne ihren größten Weihnachtswunsch, einen echten Weihnachtsbaum, erfüllen möchten. In 24 turbulenten und lustigen Artikeln begleiten wir diese auf ihrem Weg dorthin und der ist teilweise wirklich urkomisch.

Büchertasche

03. “Ein Weihnachtswunder für Hase Hopp” von Christian Dreller
Aus dem Carlsen Verlag stammt das Buch “Ein Weihnachtswunder für Hase Hopp” von Christian Dreller mit Illustrationen von Elli Bruder. Geht es euch auch so? Beim Titel musste ich erst einmal an einen Osterhasen zur Weihnachtszeit denken, tatsächlich dreht es sich in diesem schönen Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren um einen einfachen Hasen, der die Weihnachtszeit sehr liebt. Als er mitbekommt, dass ein Sturm viele seiner Freunde in Not gebracht hat, beginnt er nach und nach all die Sachen, die er für eine schöne Weihnachtsstimmung gesammelt hat, an diese zu verteilen und ihnen damit zu helfen. Wie wir alle Wissen: Helfen macht glücklich! Dennoch ist er am Ende etwas traurig, weil er nun selber nicht mehr wirklich Weihnachten feiern kann, doch wer hilft, dem wird meistens auch immer geholfen und so auch dem Hasen Hopp. Eine liebevolle und schöne Weihnachtsgeschichte mit wichtiger Botschaft.

Büchertasche

04. “Weihnachten mit Opa” von Sarah Welk
Auch Sarah Welk ist als Name hier auf dem Blog schon das eine oder andere mal gefallen. Zuletzt als ich euch die humorvolle Kinderbuchreihe “Die Chaos-Brüder” vorstellte, die den großen Sohn schon enorm zum Lachen brachte. Klar, dass unser Augenmerk auch auf ihr weihnachtliches Werk mit dem Titel “Weihnachten mit Opa” fiel. Erschienen ist es im Verlag arsEdition und umfasst 160 Seiten, die zum Vorlesen, aber auch zum selber lesen einladen und damit lesefreudige Kinder ab 9 Jahren ungefähr anspricht. Der liebevolle Humor von Sarah Welk ist sicherlich schon bekannt und so nimmt sie uns auch in diesem Buch mit auf ein lustiges Leseabenteuer, in dem Jonas und seine Schwester Marie das wohl ungewöhnlichste Weihnachtsfest erleben, das ihr euch vorstellen könnt. Und das alles Dank Opa Franz, der auf sie aufpasst und ihnen bei den Vorbereitungen hilft, so lange Mama und Papa noch am Flughafen festhängen… und der Opa kommt auf ziemlich verrückte Ideen. Ein cooler Lesespaß für die Weihnachtszeit definitiv und es trifft genau den Humor, den unser großer Sohn hat. Wie auch schon bei den Chaos Brüdern zeigt sich auch hier Alexander von Knorre für die lustigen Illustrationen verantwortlich.

Büchertasche

05. “Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe” von Tom Fletcher
Als Letztes möchte ich euch nun unsere diesjährige Abendlektüre vorstellen. Für uns ist es nämlich zu einer geliebten Tradition geworden in der Weihnachtszeit gemeinsam abends vor dem schlafen gehen ein Buch zu lesen, dass wir möglichst vom 1. Dezember wir Weihnachten lesen. Im letztes Jahr war das “Der Weihnachtosaurus” von Tom Fletcher, der uns durch die Weihnachtszeit begleitet hat und ihr könnt euch sicherlich denken, dass wir ziemlich aufgeregt waren, als wir herausfanden, dass es eine Fortsetzung von William und den Weinachtosaurus gibt. “Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe(Affiliate Link) heißt diese und stammt aus dem CBJ Verlag (oder auch randomhouse) und bringt einfach nur Spaß. Ich liebe den Erzählstil von Flechter, der so locker leicht und humorvoll ist und so selbst in spannenden Situationen für viele Lacher sorgt. Mal davon abgesehen lässt er sich wirklich wunderbar vorlesen. Im zweiten Teil der Weihnachtosaurus-Reihe schwebt das Weihnachtsfest in Gefahr und William und sein treuer Freund müssen nun mutig und klug sein und ihr Bestes geben, um dieses zu retten. Ein aufregendes Leseabenteuer untermalt von den schönen Illustrationen von Shane Devries.

Habt ihr auch so eine weihnachtliche Büchertasche?

Dann erzählt mir doch mal, welche Bücher wir in euer Büchertasche finden würden? Welche sind vielleicht in diesem Jahr neu dazu gekommen und was sind bei euch alljährliche Favoriten, die auf jeden Fall immer zur Weihnachtszeit dazu gehören? Ich freue mich über viele neue Vorschläge von euch.

Auch würde mich interessieren, welches der oben kurz vorgestellten Bücher euch wohl am ehesten gefallen würde? Welches von diesen Büchern dürfte in eurer Büchertasche einziehen? Vielleicht kennt ihr das eine oder andere ja sogar und wollt uns mal erzählen, wie es euch gefällt bzw. was euch daran besonders gut gefallen hat?!

Zwei drei Bücher liegen hier auch noch neben mir und wollen in den nächsten Tagen und Wochen noch gelesen und in die Büchertasche gelegt werden. “Das Wunder von R” zum Beispiel oder auch “Der kleine Herr Heimlich”, von dem ich schon so viel Gutes gehört habe.

Ich wünsche euch eine besinnliche und Bücher reiche Adventszeit.

*Anmerkung: Die Bücher für diesen Beitrag wurden teilweise von den jeweiligen Verlagen zur Verfügung gestellt oder sind selbst gekauft. Affiliate Links sind als solche markiert.

4 Kommentare zu „Unsere Büchertasche – Schöne Bücher für die Weihnachtszeit #Rezension“

  1. Wir haben ja inzwischen zwischen den Zimmern der Mädchen eine kleine Kinderbücherei errichtet, in der immer die neuesten Bücher aus der Bücherei stehen und alles was so zur aktuellen Jahreszeit passt. Ich freue mich immer wieder diese Bücher einzuräumen, denn es beginnt wieder eine neue besondere Zeit im Jahr.

  2. Oh,wie schön! Auch wir haben so eine Weihnachtsbücherkiste. Die Weihnachten rausgeholt wird und nach Weihnachten mit den Weihnachtssachen verschwindet und von Jahr zu Jahr schwerer wird.
    Mein Sohn ist schon 10 Jahre alt aber die Bücherkiste mit gemeinsamer Lesezeit verliert nicht ihren Reiz! Seit mein Sohn ganz klein ist, gehören die Weihnachtsgeschichte, der Nikolaus und die heiligen drei Könige aus dem Coppenrath Verlag zu unserem Repertoire! Stimmungsvolle Bücher…eine ganze Zeit war es Astrid Lindgren in der Weihnachtszeit. Heuer sind es wieder Märchen…mein Sohn hat mit 5 einen Märchenadventskalender von Pixi bekommen und mit 8 den Bibeladventskalender…beide Kalender (die Pixibüchlein) werden noch immer hervorgeholt und inzwischen schon zum Xmale gelesen!
    Absolut Empfehlenswert ist auch „Der kleine Weihnachtsteufel und der verflixte Wunschzettel“ von Anna Lott. Liest mein Sohn zum dritten Mal, sehr lustige Weihnachtsgeschichte.
    So eine Kiste ist wunderschön…auch wenn ich Bücher in der Hand halte, welche ich vorgelesen habe als er 2,3,4…war🥰!
    Weihnachten mit Opa sowie das Wunder von R werde ich mir anschauen! Leider waren die letzten Wochen unsere Geschäfte alle geschlossen. Ich stöbere sonst gern selbst in den Büchergeschäften, gerade in der Weihnachtszeit!
    Wir lesen gerade noch den Gnorl von Florian Fischer aus…gemeinsam..ein Kapitel ich und eines mein Sohn.
    Dann werden wir uns etwas Neues suchen!
    Weihnachten,Bücher und Vorlesen oder gemeinsam Lesen gehört einfach zusammen und genießen auch noch 10 Jährige!

    1. Danke dir für deinen ausführlichen Kommentar, da waren jetzt Tipps dazwischen, die mir auch noch vollkommen neu sind. Muss ich mich direkt mal mit befassen :) Danke Dir :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.