Mein Patronus und ich – Mein persönlicher Schutzpatron #Freebie

Patronus

enthält (unbezahlte) Werbung*

Am dritten Tag unserer magischen Woche wird es wieder ein wenig kreativ. Heute soll sich alles um euren bzw. meinen Patronus drehen. Wer die Bücher und Filme kennt, der weiß es schon: Der Patronus ist ein ganz persönlicher und mächtiger Schutzzauber, der bei jedem Zauberer und jeder Hexe eine andere, ganz eigene Form annimmt. In der Regel sind das irgendwelche Tierarten, wie zum Beispiel ein Hund, eine Katze, ein Hase oder vielleicht sogar ein Löwe oder Hirsch. Ganz selten kommt es vor, dass auch ein magisches Wesen als Form auftauchen kann, wie zum Beispiel der Phönix. Um seinen magischen Schutzpatron zu rufen, bedarf es der Formel „Expecto Patronum“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Ich erbitte meinen Schutzpatron“.

Als ich vor Jahren bei Pottermore (heute unter Wizarding World bekannt) meinen ganz persönlichen Haustest (der ultimative, wie man weiß) machte, vollzog man sich meist auch der Prüfung bezüglich Zauberstab und Patronus. Und wisst ihr, was bei mir damals herauskam? Ich persönlich war doch ziemlich überrascht, denn damit hatte ich definitiv nicht gerechnet,

Mein Patronus ist ein Delfin

Delfine sind wirklich einzigartige, intelligente und wunderschöne Tiere, ohne Frage. Es ist immer wieder faszinierend sie zu retten und nicht erst seit Flipper wusste man, dass es ganz besondere Wesen sind, die sich durch viele faszinierende Eigenarten schon ausgezeichnet habe. Rein von der Gefühlsebene her habe ich mich aber nie in Verbindung mit Meerestieren oder an sich dem Wasser gesehen, auch wenn mein Tierkreiszeichen ein Krebs ist.

Ich sah mich eher in der Waldgegend gut untergebracht. Eichhörnchen, Rehe, Igel, Mäuschen, Hasen und mehr… Mit so etwas in der Art hätte ich gerechnet. Die vielen spontanen Antworten, die man intuitiv beantworten musste leiteten mich aber scheinbar doch in eine andere Richtung und plötzlich schwamm ein Delfin über meinen Bildschirm. Faszinierend und irgendwie hatte das auch etwas sehr Beruhigendes. 

Mein Schutzpatron als Aquarellbild

Nachdem wir uns nun inhaltlich mit dem Thema Patronus beschäftigt haben, wollte ich meinen auch schon länger mal auf Papier bringen als Ergänzung für die vielen anderen magischen Bilder, die in den letzten Monaten entstanden sind. Irgendwann muss ich die wirklich alle mal aufhängen.

Ich wollte mal wieder ein wenig herum probieren und dabei vor allem die Aquarellstifte liegen lassen. Ich möchte mich etwas mehr mit meinem Aquarellkasten und dem Pinsel vertraut machen und dort etwas sicherer in der Anwendung werden. Da passt doch so ein Thema eigentlich ganz gut.

Patronus

Den Anfang machte der Hintergrund, der dunkel und verschwommen wirken sollte, ganz wie in der Darstellung des Quiz und gleichzeitig auch so, als wenn der Delfin sich in den Tiefen des Meeres bewegt.

Erst danach wollte ich den Delfin selber collorieren und ihm Leben einhauchen. Gar nicht so einfach vor allem einerseits schwammig und andererseits so klar an den Kanten des Tieres zu arbeiten. Am Ende sah das Ergebnis dann so aus. Ich habe dann doch nochmal mit den Stiften minimal nachgearbeitet. Nicht ganz, wie ich es erhofft habe… irgendwann versuche ich mich nochmal daran, dann aber mit Masking-Flüssigkeit, um so richtig rumschmieren zu können.

Patronus

Ich habe dann für euch auch nochmal ein Ausmalbild mitgebracht

Und weil ich durch die Wasserfarben immer wieder Wartezeiten hatte, bevor ich weiter arbeiten konnte, habe ich nebenher auch nochmal meinen Patronus als Ausmalbild für euch verewigt.

>> DOWNLOAD AUSMALBILD <<

Wenn er euch gefällt, seid ihr herzlich eingeladen das Bild abzuspeichern und auszudrucken, um diesem Delfin auch etwas Leben einzuhauchen. Vielleicht sucht ihr aber auch etwas anderes, dann findet ihr mehr Ausmalbilder an dieser Stelle.

Zum Schluss würde mich interessieren, ob ihr auch schon einmal den Test gemacht habt und wisst, welchen Patronus ihr habt. Der kleine Sohn zum Beispiel hat einen Hund, einen Jack Russel Terrier, um genau zu sein. Welchem Tier fühlt ihr euch verbunden? Erzählt doch mal und zeigt mir gerne eure ausgemalten Versionen meines Delfins. Ich würde mich sehr freuen.

Mehr magische Inhalte für diese Woche findet ihr hier:
Tag 01: Wir backen Zauberstäbe
Tag 02: Harry Potter: Eine magische Reise #Rezension

Mehr magische Wochen findet ihr hier: Magische Woche 03 –  Magische Woche 02 – Magische Woche 01 

*Anmerkung: Dieser Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. HARRY POTTER, die Figuren, Namen und Co. sind Warenzeichen von Warner Bros. TM

2 Kommentare zu „Mein Patronus und ich – Mein persönlicher Schutzpatron #Freebie“

  1. Sehr schön und ich liebe Delfine. Bin auch schon mit ihnen geschwommen. Einfach herrliche Tiere.
    Mein Schutzpatron wäre wohl ein schwarzer Hengst. Ist ja sowas wie ein Traumbegleiter beim Klarträumen. Zumindest stelle ich mir so einen Patronus vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.