X-Mas Woche: “Der Grolltroll – Schöne Bescherung” #Rezension

Grolltroll

Rezension*

Am zweiten Tag unserer weihnachtlichen Buchwoche wird endlich mal wieder ein bisschen gegrummelt. Der Grolltroll ist nämlich wieder am Start und kann es kaum erwarten mit seinen Freunden Weihnachten zu feiern.

Wir alle kennen das doch, dass wir eine bestimmte Vorstellung von einem perfekten Weihnachtsfest haben. Ich selber sitze derzeit zu Hause und denke an all die Dinge, die für mich zu einer schönen Weihnachtszeit dazu gehören. Wunschzettel malen, die Fenster dekorieren, Briefe an den Weihnachtsmann schreiben. Dazu Kekse backen, die Kerze am Adventskranz anzünden, an Weihnachten vielleicht gemeinsam singen und all das. Jeder hat da so seine eigenen Traditionen und so gibt es auch für den Grolltroll bestimmte Dinge, die er mit Weihnachten verbindet.

“Der Grolltroll – Schöne Bescherung” von Barbara van den Speulhof, nach einer Idee von Aprilkind

Grolltroll

Inzwischen ist “Der Grolltroll – Schöne Bescherung” bereits der vierte Band, der in dieser Bilderbuchreihe nach einer Idee von Aprilkind erschienen ist. So manches Abenteuer und so manchen Wutanfall durften wir mit dem kleinen Kerl schon erleben. Doch dieses Mal will der Grolltroll nicht grollen und grummeln, denn immerhin ist Weihnachten und an Weihnachten wird nicht gestritten.

Ganz aufgeregt ist er und weiß schon ganz genau, was alles zu seinem perfekten Weihnachtsfest dazu gehört. Natürlich backen alle gemeinsam und ein schöner Baum muss ausgewählt werden, den sie dann zusammen schmücken können. Und die Geschenke. Die sind natürlich ganz wichtig. All das will er mit seinen Freunden teilen und mit ihnen zusammen ein schönes Fest erleben. Doch wie das häufig so ist, geht einiges schief und der Grolltroll merkt, wie das Grummeln in seinem Bauch immer stärker und lauter wird.

Wir alle kennen das…

Wir wünschen uns jedes Jahr aufs Neue eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und dabei ist die Zeit vor dem Fest oft mit viel Stress und Unruhe überschattet. Die Bescherung an sich ist meist auch eher wuselig und unruhig und am Ende platzt im schlimmsten Fall auch noch eine Bombe. Wenn sich die ganze Familie in einem Raum versammelt, kann auch das manchmal schnell in Stress ausarten und erst wenn das alles hinter uns liegt, kehrt Ruhe ein  und man kann genießen. Das läuft natürlich nicht immer und bei jedem so, aber irgendwie machen wir uns alle gerne selber im Vorfeld so verrückt. Besonders was das Schenken angeht.

Grolltroll

Der Grolltroll lernt in dieser Geschichte vor allem, dass es nicht immer nur darum geht fest an bestimmten Dingen halten zu wollen und dass es an Weihnachten nicht unbedingt um den schönsten Baum und die besten Geschenke geht, sondern dass vielmehr die gemeinsame Zeit im Mittelpunkt steht und so das Weihnachtsfest zu etwas Besonderem wird.

Wieder einmal eine gelungene Geschichte von Barbara van den Speulhof, die erneut durch die Illustrationen von Stephan Pricken untermalt wird. Erschienen ist das Buch im Coppenrath Verlag und umfasst 36 vollständig bunt illustrierte Seiten.

Habt ihr Traditionen zur Weihnachtszeit, an denen ihr jedes Jahr festhaltet?

Mehr aus unserer Weihnachtswoche:
Tag 01: “Hanni hat Nikoläuse”
Tag 02: “Der Grolltroll – Schöne Bescherung”

*Anmerkung: Das Buch wurde uns vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.