Kinderbuchwoche – Die Fuchsbande: Die Detektive legen los! #Rezension

Fuchsbande

Rezension*

Tag 2 der Kinderbuchwoche im Frühling auf Heldenhaushalt. Noch liege ich gut und freue mich auf das heutige Kinderbuch, denn dazu gibt es bei uns eine kleine Vorgeschichte zu erzählen.

Kaum zu glauben, aber wahr, denn es ist wirklich schon drei Jahre her, dass wir mal in einem Tonstudio waren und die Kinder die Chance bekamen Teil einer Hörgeschichte zu werden. Damals kamen wir zum ersten Mal mit der Fuchsbande in Kontakt und seitdem hört sich vor allem der kleine Sohn die Geschichten immer wieder gerne an. Damals lernten wir die Fuchsbande allerdings noch als Hörspiel kennen und es war mega spannend zu sehen und zu verfolgen, wie diese Geschichten zum Hören eigentlich entstehen, wie die Geräusche gemacht und die Stimmen aufgenommen werden. Es war definitiv ein aufregender Tag.

Doch wer ist das eigentlich?

Die Fuchsbande besteht aus drei Kindergartenkindern und, wie der Name schon vermuten lässt, dem Fuchsmädchen Fritzi. Die drei Freunde Niklas (6 Jahre), Nele (5 Jahre) und Till (4 Jahre) erleben in Neu-Kreisstadt gemeinsam die verschiedensten Abenteuer und versuchen die täglich auftretenden Fälle gemeinsam zu lösen. Das Schöne hierbei ist, dass es so wunderbar alltägliche und gar nicht gruselige Fälle sind, sondern eben Sachen, die im Alltag mal passieren können und von den Kindern schnell aufgeklärt werden.

Fuchsbande

Als die Fuchsbande auf ihren allerersten gemeinsamen Fall treffen, ist es der Opa, der sie auf die Idee bringt, dass sie doch als Detektive fungieren könnten. Dabei gilt es in jedem Fall folgende Fragen zu klären: Was? Wo? Wann? Wer? Warum? 
Wenn man sich von Frage zu Frage durcharbeitet, gelingt es eigentlich jedem noch so schweren Fall auf den Grund zu gehen.

Fuchsbande

“Die Fuchsbande – Die Detektive legen los!” von Jana Lini

Ihr könnt euch sicherlich denken, dass wir sofort neugierig waren, als wir entdeckten, dass “Die Fuchsbande – Die Detektive legen los!” nun auch als Buch im Verlag arsEdition erscheinen sollte. Das Ganze ist nun als Vorlesebuch passend zur Hörspielreihe (von der inzwischen immerhin schon ich glaube ganze 54 Fälle zum hören heraus gekommen sind) im Bücherregal zu finden und enthält die Fälle 1 – 4 (Der Skandal im Hof – Die Spur des Riesen – Der verschwundene Apfel – Der dicke Schmutz”). 

Auf insgesamt 128 Seiten können wir die vier Fälle in einzelnen Kapiteln nachverfolgen, die von den süßen Illustrationen von Tessa Rath untermalt sind, die sich wirklich sehr am Stil der Hörspiele von Lisa Hänsch orientieren. Es hat auf jeden Fall einen Wiedererkennungswert und mir ist der Unterschied erst einmal gar nicht aufgefallen. Das mag ich sehr, denn so verändern sich die Bilder, die man von den drei Freunden und der Füchsin hat nicht. Ich glaube, das ist besonders wichtig für die Kinder, die die Fuchsbande bereits ins Herz geschlossen haben.

Mit einer Vorleseempfehlung ab 4 Jahren kann man hier auf abendliche Detektiv-Abenteuer gehen, die wirklich zu empfehlen sind. Eine klare Empfehlung vom kleinen Sohn.

Kinderbuchwoche:
Tag 1 – “Timmi T-Rex und die große Umarmung”
Tag 2 – “Die Fuchsbande: Die Detektive legen los!”

*Anmerkung: Das Buch wurde uns vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.