#WIB

Unser #WIB am 23./24.07.2022 – Fernwehwochenende und Konfetti

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Erstes #WIB nach unserer Auszeit wieder in Berlin mit einer gewohnt durchwachsenen Woche. Aber gut, so langsam werden wir hier halt zu Überlebenskünstlern, nicht wahr? Das Wetter ist schön und die Kinder genießen es sichtlich auszuschlafen und in den Tag hinein zu leben. Leider hat sich aber auch das Krankenlager und damit Zwiebelsaft und Tee bei uns eingeschlichen und das nervt. Umso besser, dass wir dieses Mal nicht so überlastet mit Terminen sind und auskurieren kein Problem darstellt.

Am #WIB Samstag sind wir erst einmal ein bisschen produktiv.

Zum Geburtstag fuhr der Mann mit mir einkaufen. Ein Einkaufsladen hatte zwei Lampen im Angebot, die dem entsprachen, was ich schon länger für den Wohn – und Essbereich wollte. Also kauften wir sie und heute wollten wir sie anbringen.

Lampe

Den Anfang macht die Lampe im Wohnbereich und der Mann war sehr fleißig. Die alte Lampe, die dort hing, war nämlich noch aus der alten Wohnung, leicht kaputt und nicht mehr schön. Endlich sollte sie wegkommen. 

#mittagsaufdentisch

Während der große Sohn sich ein Lager in seinem Zimmer aufgebaut hatte, wo er den ganzen Tag lag und las, ruhte und wieder las, überlegte ich mit dem kleinen Sohn, ob wir was Schönes unternehmen wollten. Lagebesprechung fand dann beim Mittagessen statt.

#wib

Mit zwei Rabattgutscheinen bewaffnet bestiegen wir also nach dem Mittagessen spontan den Bus und fuhren in die Stadt hinein, wo ich ein Versprechen einlöste, das ich schon vor über einem Jahr gab.

Und plötzlich hört man laut Musik und sieht viele bunte Menschen

Schon in der Bahn fiel es uns auf. Gute Laune, bunte Kostüme, Glitzer im Gesicht. Viele bunte Menschen um uns herum, die in Feierlaune waren. Ich suchte kurz im Handy, um meine Vermutung zu bestätigen und spätestens, als wir am Potsdamer Platz ankamen war klar: Heute ist Christopher Street Day!

Berlin Pride

Wir kamen genau zu dem Zeitpunkt dort an, als der Zug auf seiner Route gerade dort seinen Anfang fand. Spannend und lustig. So viele farbenfrohe Menschen zu sehen. Da gab es einiges zu entdecken.

#wib

Unser Ziel erreichten wir aber dennoch. Wir gingen ins Discovery Center. Dort wollte der Sohn schon letztes Jahr in den Ferien unbedingt mit mir hin, aber es klappte aus irgendeinem Grund nicht (ich weiß nicht mehr warum) und als ich in den Osterferien mit ihm gehen wollte, gab es im Sony Center irgendeine Störung, weswegen vieles geschlossen war. Heute klappte es aber.

#wib

Und so verbrachten wir ein paar schöne Stunden zu zweit dort. Wir waren schon einmal vor 2 Jahren da, wo man zweistündige Zeitfenster hatte. Wenn man zum Ende der Öffnungszeit hingeht, ist es sogar recht überschaubar dort. 

#wib

Wir fuhren also Drachenbahn, besuchten die Steinefabrik, schauten einen 4D Film und absolvierten die Ninja-Prüfung mit 5 Prüfungsthemen, die dem Sohn viel Spaß bereiteten. Am meisten Zeit verbrachte er aber an der Autorampe, weil er unbedingt ein Auto konstruieren wollte, dass die Rampe schafft.

#wib

Als wir das Center wieder verließen, war der Pride-Day-Zug gerade an uns vorbei. Wir konnten dem letzten Wagen noch hinterher schauen und der Sohn staunte über die vielen bunten (wirklich bunten) Menschen. Ich fand die Stimmung toll.

Zu Hause wurden wir dann schon vom Mann und dem großen Sohn erwartet. Diese hatten einen gemeinsamen Spaziergang gemacht, der Mann hatte zudem die Lampe fertig angebracht und es wurde wohl ansonsten viel ausgeruht. Der kleine Sohn baute zu Hause weiter fleißig Autos und erzählte von seinem Ninja Abenteuer, wo es sogar ein Stirnband von seinem Lieblingsninja und eine Urkunde gab.

Der #WIB Sonntag war dann ein Zuhause-Tag

Sonntag stand wieder Ausschlafen auf dem Plan. Dieses Mal lag ich mal auch bis 8 Uhr. Die Kinder können das mit dem Ausschlafen aber besser als ich.

Krankenlager

Bellen aus dem Kinderzimmer veranlasst mich den Inhalator mal wieder aus dem Schrank zu holen und den ersten Tee aufzusetzen.

#wib

Ich schneide ganz viel Obst zum Frühstück auf und pumpe uns alle mit vielen Vitaminen voll, in der Hoffnung, dass es uns alle stärkt.

#mittagsaufdentisch

Der Vormittag dümpelt so ein wenig vor sich hin. Die Kinder dürfen ein wenig Fernsehen schauen und ich räume mit dem kleinen Sohn sein Zimmer mal wieder richtig auf, nachdem ich das am Freitag schon mehrere Stunden mit dem großen Sohn machte. Irgendwann war dann auch schon wieder Zeit zum Mittagessen und während ich für die Männer Chili ohne Carne, aber dafür mit Kichererbsen machte, gab es für mich einen Feta-Salat.

Danach widmen wir uns Lampe Nr. 2

Und dann war da ja noch die andere Lampe, die über den Essbereich sollte. Hier würde es etwas komplizierter werden, da es eine hängende Konstruktion war.

#wib

Wie das gerne mal so ist, waren nämlich nicht beide Kabel von vornerein gleich lang, so dass wir immer wieder nachjustieren mussten, aber irgendwann klappte es.

Lampe

Wenn man mal davon absieht, dass man mit den mitgelieferten Glühbirnen scheinbar ein ganzes Stadion beleuchten kann, sieht es wirklich schick aus. Und dann klingelt es plötzlich an der Tür.

#wib

Der Lieblingsfreund vom kleinen Sohn vom Fußball steht plötzlich vor der Tür und fragt, ob er zum Spielen bleiben kann. Die beiden spielen also einige Stunden draußen (um das Krankenlager fern zu halten) und der Mann und ich werkeln nebenbei etwas im Vorgarten. Der große Sohn hat sich wieder ein Lager in seinem Zimmer aufgebaut und ist nur ab und an an diesem Tag zu sehen.

#wib

Ich tigere durch die Gärten und schaue, was es zu ernten gibt. Als wir aus dem Urlaub wieder kamen, fanden wir zum Beispiel zwei übermäßig große Zucchini vor und das Pflänzchen produziert noch fleißig nach. Keine Ahnung, wann wir das alles essen sollen.

#wib

Wir kosten auch den ersten Apfel vom Baum, ich ernte die Heidelbeeren ab und allgemein gibt der Garten gerade einiges her, um damit in der Küche fleißig zu werden.

#wib

Die Jungs widmen sich dem Johannisbeerstrauch und wollen daraus vielleicht nochmal so leckere Marmelade wie der Papa machen. Mal sehen. Das #WIB endet ruhig mit kuscheln, lesen und fernsehen. Sogar etwas Sport schaffte ich noch am Nachmittag. Mein Ziel derzeit: Oberschenkel und Oberarme. Oh man…

Und wie war euer #WIB dieses Mal? Mehr davon findet ihr wie immer bei Alu und Co.

*Anmerkung: Der Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.