Japanisch schneidern…Ein Zwischenstand?!

„Zwischenstand II: Kommt Ihr mit Euren Änderungen weiter? Oder ist in der Zwischenzeit noch ein weiteres Stück entstanden?“

jsa_2015_logoHach, ich bin nach wie vor unschlüssig. Soll ich ein weiteres Teil aus meinen Büchern versuchen? Vielleicht ein Kleidchen oder doch noch die Weste? Wie jedenfalls letzte Woche angekündigt möchte ich den Schlauch beim Pulli wieder auftrennen. Das habe ich bisher leider nicht geschafft, denn ich hatte wunderbaren Besuch über mehrere Tage, der mich mit angenehmen Dingen davon abhielt in diese Hinsicht produktiv zu sein. Aber mein angestrebtes zweites Teil nach dem Schnittmuster von „Schnittgeflüster“ ist fertig geworden und trägt den Titel „Mary“. Es ist ein schmal sitzendes Oberteil mit einem sogeannten Schößchen dran, das man vor allem gut über Minirücke tragen kann…finde ich zumindest. Die Herausforderung an mich selber in diesem Zusammenhang zeigt sich mal wieder in der Stoffwahl.

japsew-mary01

An sich kein beissend greller Stoff, aber doch sehr Musterlastig. Ich liebe ihn eigentlich total, habe ihn schon seit über einem Jahr in meinem Schrank liegen gehabt, auf den richtigen Moment wartend und mir erschien dieser Moment mehr als passend. Vor dem Spiegel stehend kamen dann doch die Zweifel in mir hoch, ob das Muster…gerade auf Brusthöhe ganz schön aufträgt…was denkt Ihr? An der Puppe wirkt es gar nicht so aufgesetzt…ich muss es zu Hause erstmal wieder ein paar Mal tragen, bis ich mir sicher bin ob oder ob nicht *drop* .

japsew-mary02

Nun steht also nur noch das Finale nächste Woche aus und  in dieser Hinsicht gibt es nur zwei Möglichkeiten: Ich zeige Euch das Endergebnis vom Pullover und erzähle Euch, ob ich beide Teile als gelungen und tragbar empfinde und belasse es dabei…oder ich schaffe bis dahin tatsächlich noch ein dritten Stück… wir werden es sehen.

Ich freue mich auf jeden Fall schon mal darauf heute noch bei den anderen Damen stöbern zu gehen. Vielleicht bekomme ich dort nochmal einen letzten Motivationsschub.

sari-unter

Kategorie Aus Wolle & Stoff, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

12 Kommentare

  1. Ganz ehrlich bin ich auch unschlüssig.
    Die Farben und auch das Muster stehen dir gut, finde ich, das Schößchen allerdings, empfinde ich vorne zu kurz und an den Seiten zu ausladend… Vielleicht liegt es aber auch an deiner Haltung auf dem Foto…
    Auf jeden Fall Probe tragen! Wär doch schade!
    Liebe Grüße
    Monika

  2. Also, ich finde, da trägt nix auf. Das Schößchen könnte vielleicht mit einem dunklen Stoff gefüttert werden, ndamit das Weiß nicht so frech blinkt… aber ansonsten stehts dir prima.

    Du erinnerst moch an meinen Vorlieben für Stoffe…. auch wenn ich viele Muster liebe (dieses auch) mag ich am liebsten einfarbige Stoffe tragen XD so hatte ich einige tolle Stoffelagern, die ich nie tragen würde *mpf*

    Ich finde dieses Oberteil richtig schön und finde, es steht dir gut!

    Liebe Grüße aus Steglitz!
    :-)

      • Na, mit einem ganz dünnen, weichen Stoff dürfte es doch gehen, denk ich mal. Der Stoff ist ja noch neu und damit etwas steifer, wenn alles erst ein paar mal gewaschen ist… dürfte das ok sein, tippe ich jetzt mal.

        LG!

      • Vorgewaschen war er schon und eigetlich ist er auch gar nicht so steif. Na ich denke, ich werde das Schößchen nochmal überarbeiten

  3. Das Muster macht ordentlich Lärm, das kannst Du durchaus tragen. Ein Bleistiftrock sieht bestimmt super dazu aus! LG Griselda K

  4. ich finde das Teilmsehr schön und toll auf Figur gearbeitet. Mit dem Muster würde es mir gehen wie dir: ein paar Mal zu Hause tragen zum dran gewöhnen und plötzlich wirds ein Lieblingsstück…jedenfalls meistens.

    • Meistens, ja…mal sehen ^^ Im Zweifelsfall kommt ein Tellerrock ran und ne Weste drüber, das sollte auch gehen ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.