Weekly me #20

weekly

Weekly meWAS – FÜR – EINE – WOCHE...liegt da hinter uns. Jeden Tag rückte der große Geburtstag näher und so viel war noch zu tun und dann auch noch unter erschwerten Bedingungen, weil der Miniheld am Montag auf einmal schmerzenden Husten hatte, so dass es Dienstag erstmal zum Arzt ging. Parallel dazu musste ich noch die Gartenschürzen für die Kita fertig stellen, die für den großen Festumzug bei uns im „Dorf“ am Sonntag gebraucht wurden, ein paar Bastelarbeiten standen noch aus und natürlich das diesjährige Geburtstagsoutfit für den Minihelden. Großeinkauf ohne Ende, denn neben all dem standen natürlich auch noch Feier- und Brückentage, Vatertag und Kinderfest an. Am Vatertag erwarteten wir dann Besuch vom Freund des Helden samt Familie, um gemeinsam im Garten zu Grillen und eingerostete Tischtennisfähigkeiten zu testen *lach* . Freitag stand dann ganz unter dem Motto Vorbereitungen, sprich ganz viel Backen, den Garten nochmal etwas aufpolieren, Geschenke einpacken und schon erste Deko aufhängen, denn am Samstag kam sie dann in zwei Etappen, die große Meute und erfreulicher Weise spielte das Wetter mehr oder weniger mit. Morgens die Kinder, Nachmittags die Familie und zwischendurch Rummel, Kinderfest und Fackelumzug am Abend. Heute geht es dann auch direkt zu den Kinderspielen, bei denen die Kinder ihre Fähigkeiten beweisen und kleine Preise gewinnen können, dann gibt es Kindertheater und gegen Mittag den großen Festumzug, bei dem wir dieses Mal zum allerersten Mal mitlaufen als Gärtner und Möhrchen *lach* um dann wild mit BonBons um uns zu werfen, die von anderen Kindern dann gierig eingesammelt werden *hihi* . Ich vermute nach dieser Woche werden wir am Abend einfach vollkommen kaputt in unsere Betten fallen.Erschöpft aber glücklich, da bin ich mir sicher. So viel war los diese Woche und eigentlich, bis auf die Erkältung, waren es alle einfach nur schöne Events….

ToDo – Zwei Probenähaktionen stehen nun im Vordergrund und ein Kleid für schöneres Wetter mit passender Leggings, die Illustration vom April muss fertig gestellt werden und eine neue wartet auf Anfang. Außerdem wollen wir die Steuererklärung endlich abschließen.

Kindermund – Der Miniheld kommt und reicht mir seinen Sorgenfresser, nachdem ich ihm erzählt habe, dass ich in der Nacht schlecht geträumt habe: „Ich gebe dir jetzt noch einen von meinen Sorgenfresserzetteln und dann schreibst du alles auf und gibst es Sorgo zu essen. Ich leihe ihn Dir, damit er auf Dich aufpasst und du keine schlechten Träume hast.“

Gefreut – Über ein mehr als glückliches Geburtstagskind, dass so viel Spaß an seinem Ehrentag hatte und vor allem, dass weder Wetter noch Erkältung uns einen Strich durch die Rechnung gezogen haben!

Entdeckt20 kreative Ideen mit NagellackDIY RegenmännchenRegal aus Ästen selber bauenZitronendruck-Beutel (DIY)

MyInstaWeek

weekly20

Vielleicht wäre ja auch das für dich interessant

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Hach das klingt doch im Grunde ganz positiv. Die Kostüme der kleinen Möhrchen würde ich ja gerne mal sehen. :)

    • Nja, der Held hat leider nicht all zu viele Fotos gemacht, weil er für den Minihelden BonBons fangen musste ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.