Mega cool: Heute wird wild geflippert mit BRIO #Werbung

BRIO

Werbung – Der Holzflipper „Space Safari“ wurde uns für diesen Beitrag zum Testen zur Verfügung gestellt! Der Beitrag spiegelt hierbei dennoch unsere ehrliche Meinung wider!

Das die schönen Sachen von BRIO inzwischen ein fester Bestandteil in den Kinderzimmern meiner Jungs ist, das ist für euch sicher schon lange kein Geheimnis mehr, oder? Spätestens mit den schicken Zügen hat BRIO unser Herz gewonnen und immer wieder gerne verwandeln wir den Boden vom Zimmer in eine gigantische Eisenbahn – Landschaft. Die Züge fahren dann Berg auf und Berg ab, halten am Jahrmarkt oder bei der Feuerwehr und helfen der Polizei bei einem gefährlichen Einsatz. Seit Anfang des Jahres ist unsere kleine Welt im Kinderzimmer sogar um einen Flughafen reicher geworden. Wie passend, wo das Heldenkind in diesem Jahr doch das aller erste Mal selber geflogen ist. Danach wurde das alles mit großer Begeisterung immer und immer wieder nachgespielt…

BRIO

So viel mehr als nur ein Haufen Schienen und Züge: Das ist BRIO!

BRIO zeigt sich inzwischen ja mit einer gigantischen Vielfalt. Eine ganze Welt steht zur Verfügung und so vielen Möglichkeiten für Rollenspiele. Wohnhäuser, Landschaften, Kindergarten und Schule, Polizei und Feuerwehr. Aber eben auch viel mehr als das. Das BRIO eben nicht nur aus Schienen und Züge besteht, das haben wir euch in der Vergangenheit ja schon des Öfteren gezeigt. Zum Beispiel begleitet uns auf längeren Autofahrten (wie zum Beispiel die am letzten Wochenende zum Auswärtsspiel) seit längerer Zeit nun schon das schicke Mitnehm – Labyrinth und das Heldenkind hat schon viele schöne Stunden mit dem beliebten BRIO Clown verbracht.

Seit einiger Zeit ertönt nun aber ein fröhliches Klickern und Klackern aus dem Zimmer des Minihelden…

Der Holzflipper „Space Safari“ von BRIO!

Habt ihr als Kinder genauso gerne geflippert wie ich? Ich habe das geliebt. Die Knöpfe links und rechts vom Automaten zu drücken und die Kugel so lange wie möglich in Bewegung halten. Dabei so gut es geht Punkte sammeln, damit man am Ende noch ein paar Bonus – Kugeln erhält und länger spielen kann. In großen Gruppen haben wir uns um die Automaten gesammelt und uns gegenseitig angefeuert. Hachja, das war toll…

BRIO

Nun hat BRIO etwas ähnlich Geniales im Sortiment. Einen tollen Holzflipper mit Weltraum – Thema. Mit ca. 52 x 34 cm hat er eine überschaubare Größe und passt prima ins Kinderzimmer. Der Miniheld blickte mich allerdings erst einmal fragend an und ich musste feststellen, dass ich ihm tatsächlich noch nie gezeigt hatte, wie viel Spaß so ein Flipper machen kann.

BRIO

Nach ein paar kurzen Erläuterungen konnte der Spaß aber direkt losgehen. Praktisch war natürlich, dass hier nichts zusammen gebaut werden musste. Das Flipperspiel von BRIO ist direkt bereit, um bespielt zu werden.

Und los geht’s…

Insgesamt stehen einem vier kleine Metallkugeln zur Verfügung, die es gilt durch die Landschaft des Flippers zu schießen.

BRIO

Über eine kleine Öffnung auf dem Flipper gibt man die Kugeln auf das Spielfeld und wie bei einem echten Flipper muss man an einem Hebel ziehen, um die Kugel ins Spiel zu schießen. Und los geht der Spaß.

BRIO

Links und rechts vom Flipper gibt es jeweils einen Knopf, mit dem die schwarzen Hebel unten Betätigt werden, die die Kugeln nach Möglichkeit im Spiel halten und wieder hoch katapultieren sollen.

BRIO

Unser Ziel ist es natürlich mit den Flippern die Kugeln zu den verschiedenen Öffnungen zu lenken, die sich auf dem Spielfeld verstecken. Je nach Öffnung gibt es verschiedene Punkte. Hat man so ein Loch getroffen, kullert die Kugel automatisch zum passenden Spielstand runter und man kann am Ende dann sehen, wie viele Punkte man insgesamt geschafft hat.

BRIO   

Mein höchster Punktestand bisher waren übrigens 250 Punkte. Was denn? Natürlich habe ich mir den Spaß nicht nehmen lassen und auch schon ein paar Runden mit dem Flipper von BRIO gespielt. In der Beschreibung steht zwar, dass er ab 6 Jahren geeignet ist, aber wer sagt, dass nicht auch eine 35 Jahre alte Mama damit noch ihren Spaß haben kann? Bei unserem Flipper – Turnier habe ich dann allerdings gegen den Minihelden verloren. Meine Reflexe sind dann wohl doch nicht mehr mit denen von einem 7 jährigen Kind zu vergleichen *lach*. 

Konzentration, Geschicklichkeit und Reflexe werden gefördert!

Das Schöne an solch einen Spielzeug ist ja, dass es bestimmte Bereiche in der Entwicklung anspricht und fördert, ohne dass es sich für das Kind direkt nach Lernen anfühlt, nicht wahr? Der Holz – Flipper von BRIO erfordert nämlich doch vor allem Konzentration und Reaktion. Einmal nicht richtig aufgepasst und schwupp, ist die Kugeln ins Aus gekullert, nicht wahr?

BRIO

Mit etwas Geschick und Übung gelinkt es einem dann auch immer besser die Kugeln mit Schwung in die Richtung zu befördern, die uns mehr Punkte bringen, auch wenn sicher auch ein bisschen Glück mit reinspielt.

BRIO

Ich für meinen Teil finde die Idee super und finde, dass BRIO da eine prima Umsetzung für einen Flipper für das Kinderzimmer gelungen ist. Natürlich bin ich auch mal wieder ziemlich angetan von dem Design, dass ein bisschen an Retro erinnert. Es ist nicht übertrieben bunt und dennoch nett anzusehen. 

Von uns ein Daumen hoch. Ein „mega cooles Teil“, wie der Miniheld wohl sagen würde! Und nun bin ich neugierig: Habt ihr als Kinder genauso gerne geflippert wie ich?

2 Kommentare

  1. Cynthia Collart

    Cool 😎 jetzt kann ich es ruhiges Gewissens für unseren Nathan zum Geburtstag bestellen 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.