Ein kreativer Bastelnachmittag mit Antje von Stemm und Carlsen #Werbung

Antje von Stemm

Werbung/Rezension: Das Buch für diesen Beitrag wurde uns für diesen Beitrag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Freitag Nachmittag. Wir wagen es. Nachdem der Miniheld aus der Schule und das Heldenkind aus der Kita abgeholt sind, beide mit Mittagessen aufgefüllt wurden und die Strecke noch einmal gecheckt wurde, steigen wir in den Bus und fahren Richtung Friedrichshain. Alles ist voll. Die Bahn bleibt öfter mal stehen und wartet. Einen Sitzplatz bekommen wir erst gegen Ende und kommen dann später als der Plan sagte in Friedrichshain an. Überall in Berlin gibt es Demos und Straßen wurden gesperrt und das nur… nun ja… Politik halt, nicht wahr? Aber was wollten wir eigentlich in Friedrichshain? 

Unser Ziel war das Amitola, ein gemütlicher kleiner Laden, der gleichzeitig auch ein Familiencafé ist. Im hinteren Bereich in einem kleinen Bewegungszimmer wurden viele Tische aufgebaut und es stehen Scheren und Stifte für uns bereit. Wir werden erwartet von einer fröhlichen bunten Frau, die heute viel mit uns vor hat. Antje von Stemm ist bereit für uns und wir sind es auch…

Wir werden kreativ mit Antje von Stemm!

Antje von Stemm ist Illustratorin und Autorin und hat schon so einige Bücher herausgebracht. Ihr neuestes „Basteln mit den Händen“ möchte sie uns heute vorstellen und das eine oder andere Projekt daraus mit uns umsetzen.

Antje von Stemm

In ihrem Buch gibt es zwei Abschnitte. Die Kinder – Seiten und die Eltern – Seiten. Das Besondere daran ist, dass die Kinderseiten ganz ohne Texte auskommen. In vielen bunten Bildern werden Schritt für Schritt die einzelnen Vorgänge gezeigt, so dass die Kinder es nur nachmachen müssen. Die Eltern – Seiten später sind etwas ausführlicher gestaltet. Hier werden die Ideen noch einmal erklärt und Möglichkeiten aufgezeigt, was sich mit den gebastelten Ideen noch alles umsetzen lässt.

Antje von Stemm

Die Ideen sind einfach, aber effektiv. Mit nur wenigen Handgriffen hat man ein schnelles Ergebnis, was ich ja ganz besonders für kleine Kreativlinge wichtig finde!

Für den Anfang brauchen wir erst einmal unsere eigenen Helfer!

Kleine Helfer in Form von Händen führen durch die vielen Anleitungen. Klar also, dass wir uns auch erst einmal kleine Helfer an unsere Seite holen müssen. Zwei Augen geklebt, ein Mund gemalt und fertig…

Antje von Stemm

Besonders das Heldenkind mochte die Idee sehr, denn es musste schon sehr lachen, als es bei Antje die lustigen Gesichter auf ihren Händen entdeckte. Nun hatte es seine ganz eigenen.

Antje von Stemm

Der Spaß kann losgehen!

In einer gemütlichen Runde sitzen wir nun also in dem Bewegungsraum und bewegen uns auf unsere ganz eigene Art und Weise. Mit Waffeln und leckeren Haferkeksen werden wir versorgt und gestärkt und können so unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Antje von Stemm hat noch eine kleine Besonderheit mitgebracht. Sie hat nämlich zu den meisten Anleitungen aus ihrem Buch auch kleine zwei Minütige Videos gemacht, die sie uns zeigt. Natürlich sind auch ihre Helfer darin zu sehen, die uns alles Haar genau zeigen.

Antje von Stemm

Das Heldenkind bastelt eine Froschkarte, einen Hand – Elefanten und später sogar noch eine Pop – Up Karte. Selbst unser Bastelmuffel, der Miniheld, bastelt das eine oder andere und beide sind am Ende sehr stolz auf ihre Ergebnisse.

Antje von Stemm

Eine kleine Ausstellung am Ende zeigt, wie unterschiedlich die Ergebnisse ausfallen können und was eigentlich alles möglich ist. So vielseitig sind die vielen verschiedenen Karten und Bastelarbeiten.

Antje von Stemm

Wir bedanken uns bei Carlsen und Antje von Stemm für einen lustigen Nachmittag und haben uns sehr gefreut ein paar bekannte Blogger – Gesichter wieder zu sehen, darunter zum Beispiel Motzmama, X Mal anders sein, simplylovelychaos, Johnnys Papablog und Mamaskiste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.