Unser #WIB am 2. Advent mit Plätzchen, leckerem Essen und voller Magie

#WIB

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Am Wochenende wollte ich irgendwie gar nicht das Bett verlassen. Nach den letzten Tagen und Wochen war ich irgendwie demotiviert. Wenn dann aber die Kinder um einen herum hüpfen, begeistert von ihren Kalendern berichten und erzählen, was sie gerne machen wollen, rafft man sich am Ende doch gerne hoch, oder? Wir hatten einiges vor an diesem #WIB und manches davon ließ sich tatsächlich umsetzen. Immerhin hatten wir den 2. Advent und man will die Weihnachtszeit ja auch mal richtig genießen, nicht wahr?

Am #WIB Samstag erwartete uns zum Beispiel ein leckeres Adventsessen…

Doch bevor wir zu den Schwiegereltern zum Essen aufbrechen wollten, haben der Miniheld und ich uns endlich mal die Zeit für unser Weihnachtskugel – Projekt genommen.

#WIB

Das Ergebnis sah am Baum dann echt nett aus. Ich bin ja eigentlich nicht so der Fan von Gold, aber das machte dann doch durchaus was her. Und dann drängelten die Kinder. Mama soll endlich das nächste Türchen am Kalender öffnen.

#WIB

Ich glaube das genieße ich an meinem Kalender derzeit am meisten: Die Kinder wollen ihn immer mit mir gemeinsam öffnen. Das ist so ein besonderer Moment jeden Morgen und heute lächelt uns, eher ernst, eine kleine Hermine an.

#WIB

Relativ spontan beschließt der Held noch gebrannte Mandeln mit Chili – Aroma zu machen. Zu diesem Zweck verziehen die Kinder und ich uns nochmal nach oben ins Kinderzimmer, da die Luft meist doch etwas brennt, wenn er das tut. Dafür schmecken sie dann aber auch feurig lecker.

#WIB

Das Heldenkind steht nun täglich vor dem Spieleschrank und will die Spiele darin ausprobieren. Heute wählt es das Hämmerchen – Spiel aus und hämmert lustige Motive. Inzwischen sind die Mandeln fertig und die Tasche gepackt. Auf also zum Lamm – Essen.

#WIB

Den Rest des Tages verbringen wir also bei Schwiegereltern, wo wir kulinarisch lecker versorgt werden und die Kinder finden sogar noch eine kleine Nikolaus – Überraschung vor.

Am #WIB Sonntag feiern wir einen magischen 2. Advent

Ich liege lange im Bett. Es ist fast 9 Uhr, als ich mich aufraffe. Ich schlafe nicht, aber liege und habe irgendwie keinerlei Motivation aufzustehen.

#WIB

Die Kinder probieren ein neues Spiel aus. Davon erzähle ich euch in ein paar Tagen mehr. Der große Sohn kennt es schon aus Kita – Zeiten und ist ganz begeistert. Klar, dass der kleine Bruder auch wieder mitmischen möchte.

#WIB

An diesem Wochenende kommen wir endlich dazu auch mal die Kerzen am Adventskranz anzuzünden. Diese Aufgabe übernimmt der stolze große Sohn. Der Mann zaubert derweil das Essen und es beginnt lecker zu duften im Haus.

#WIB

Nachdem wir ein bisschen den weihnachtlichen Keyboardklängen des großen Sohnes lauschen durften, macht das Heldenkind Weihnachtsmusik auf seiner Musikbox an und gemeinsam genießen wir unser Adventsessen bei Kerzenschein.

#WIB

Es bleibt noch etwas Zeit zum Kekse backen. Die Kinder hatten am Freitag im Kalender Super Mario Ausstecher, so dass sie direkt am Wochenende nochmal backen wollten. Der Held freut sich, denn er mag unsere Butterkekse sehr gerne.

#WIB

Zwar weniger weihnachtlich, dennoch niedlich anzusehen: Pilz und Yoshi. Die Kinder sind mit großem Tatendrang und viel Freude dabei.

Und dann geht es endlich auf Richtung Potsdam!

Nach all dem Chaos, Stress und Unannehmlichkeiten der letzten Tage und Wochen belohnen wir uns mit einem Ausflug. Es ist ein Herzenswunsch von mir und ich bin voller Vorfreude: Wir fahren nach Babelsberg in Potsdam, wo die Harry Potter Exhibition statt findet! Juchuuu!

#WIB

Ganz ehrlich: Wenn es schon mal relativ in der Nähe statt findet, muss man das auch mitnehmen, oder? Ich wollte dieses Event auf keinen Fall verpassen. Wir entdecken viele tolle Details aus den Filmen, durchstöbern das Haus von Hagrid, der Miniheld spielt eine Runde Quidditch und ich ziehe ein paar kreischende Alraunen aus dem Topf. Es war schon toll anzusehen. 

#WIB

Das Drama dann am Ende: Der Shop zum Schluss. Natürlich gibt es am Ende immer einen Shop..seufz. Der Miniheld und ich hätten Geld ohne Ende ausgeben können. Tatsächlich sind wir aber gegangen ohne etwas zu kaufen. Schweren Herzens. Die Kinder verliebten sich in kleine und große Eulen und ich in diesen Niffler.

#WIB

Wir wollten tapfer sein und gaben kein Geld aus, waren am Ende dann aber doch traurig kein Andenken mitgenommen zu haben. Ich hätte den Niffler gerne in der kleineren Version gehabt, aber den hatten sie nicht mehr. Naja, vielleicht haben wir ja Glück und der Weihnachtsmann denkt noch an uns und wenn nicht… dann finden die Dinge vielleicht dennoch irgendwann ihren Weg zu uns.

Es war auf jeden Fall ein magisch schöner Nachmittag und ich freue mich, dass wir es doch noch geschafft haben dorthin zu gehen. Hachjaaa…

Mehr bildhafte Wochenrückblicke findet ihr wie immer bei Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.