Wir müssen jetzt weihnachtlich werden – Unser #WIB am 4. Advent

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Eine Erkenntnis am letzten Mittwoch: Das Lied im Radio. Das ultimative Weihnachtslied und ich stelle fest – Wir waren dieses Jahr quasi noch nicht weihnachtlich. Also fassten wir den Entschluss aus diesem letzten Wochenende vor Weihnachten noch einmal alles heraus zu holen. Ob uns das gelungen ist, davon möchte ich euch heute, einen Tag nach Weihnachten, gerne noch einmal erzählen. Daher kommt heute, während wir heute vor allem etwas ruhiger machen, für euch unser #WIB vom 4. Advent.

Am #WIB Samstag fahren wir zu unserem letzten Fußball – Turnier in 2018

Als wir den Termin in der Liste entdeckten, waren wir erst einmal nicht so begeistert. Ein Turnier am anderen Ende von Berlin und dann auch noch zwei Tage vor Weihnachten. Wir entschlossen uns aber dazu nicht abzusagen, da der Miniheld durch die vielen Krankenlager in letzter Zeit viel verpasst hatte. Und so kam es, dass der Miniheld und ich uns am Samstag in der Sporthalle wieder fanden.

#WIB

Allerdings teilten der Held und ich uns auf. Wir hatten nämlich keine Lust an einem Samstag Nachmittag uns noch in das Getümmel der Einkaufsläden zu werfen. Der Miniheld und ich fuhren beim Trainer mit zum Turnier und der Held und der Miniheld erledigten die letzten Weihnachtseinkäufe.

#WIB

Das Turnier lief relativ entspannt und ohne große Probleme holten die Jungs den ersten Platz. Dieses Mal durfte der Miniheld den Pokal mit nach Hause nehmen, was für ihn wie ein zusätzliches kleines Weihnachtsgeschenk war.

#WIB

Der Trainer setzte uns auf dem Rückweg dann am Weihnachtsmarkt ab, wo wir uns mit dem Rest des Heldenhaushaltes trafen. Der Miniheld wollte unbedingt noch einmal zum Edelstein – Stand und dort seine Sammlung um 1-2 Steine erweitern. Am Ende bekam sogar das Heldenkind einen Stein geschenkt.

#WIB

Es gab dann noch die letzte Feuerzangenbowle für uns in diesem Jahr, bevor wir wieder nach Hause fuhren und gemeinsam einen Film schauten.

Am #WIB Sonntag entdecken wir die Gummibären!

Die Kinder hatten es sich gewünscht. Auf dem Erdbeerhof hat endlich die Gummibärchen – Welt eröffnet, die wir uns unbedingt mal anschauen wollten. Ich konnte die Gelegenheit dann direkt nutzen noch ein kleines Geschenk für die Nachbarin auszusuchen.

#WIB

Durch Zufall war auch der Schulfreund vom Minihelden da, so dass wir lange im Spielspeicher zubrachten und gemeinsam mit ihm und seiner Familie die Neuerungen auf dem Hof erkundeten.

#WIB

Natürlich wollten die Kinder auch unbedingt wieder in die Schatzhöhle. Dieses Mal durfte auch der kleine Sohn eine Tüte befüllen, was er total toll fand.

#WIB

Dann ein Schockmoment: Wir hatten alles für die Weihnachtsfeiertage eingekauft, aber vollkommen vergessen noch etwas zu Essen für den 4. Advent einzuplanen. Also hielten wir auf dem Rückweg auf einem Bauernmarkt an, er auf hatte, und hofften, dass wir dort noch etwas Leckeres bekamen. Wir hatten Glück und schmausten zum Mittag Gulasch mit Rotkohl und Klößen. Passend zum 4. Advent.

In der Weihnachtswichtel – Werkstatt

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der weihnachtlichen Vorbereitungen. Während die Kinder sich mit ihren neuen Edelsteinen beschäftigten, werkelte ich in der Küche.

#WIB

Ein paar Geschenke für die Familie sollten frisch hergestellt werden. Unter anderem stellten wir Schokoladen – Pralinen, Likör aus Kinderschokolade und Oreo – Pralinen für den Opa her.

#WIB

Mein Ergebnis sieht leider irgendwie gar nicht aus, wie auf den Bildern im Rezept, dennoch war die Teigmasse in Kombination mit der weißen Kuvertüre unverschämt lecker (und Kalorien reich).

#WIB

Mit den Kindern schauen wir einen Film, bei dem der große Sohn vor Lachen fast vom Sofa fällt. Nebenher packe ich Geschenke für die Familie ein.

#WIB

Dann verfrachten wir die Kinder ins Bett. „Ich will ganz schnell einschlafen“, betonte der Miniheld ganz aufgeregt und brauchte dann doch noch eine Weile, bis er tatsächlich schlief. Inzwischen packten wir ein paar letzte Geschenke ein und ließen den Weihnachtsmann seine Spuren hinterlassen.

Mehr bildhafte #WIB findet ihr diese Woche wieder bei Alu. Wir wünschen euch einen schönen 1. Feiertag. Ich glaube ich werde nach all dem leckeren Essen von gestern jetzt erst einmal auf den Stepper gehen. Wie war euer Weihnachten bisher so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.