Kinderbuch – Woche: „Die ganze Welt der Dinosaurier“ von Emilia Dziubak #Rezension

Dinosaurier

Werbung (Unbezahlt) / Rezension – Das Buch für diesen Beitrag haben wir von arsEdition als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.

Einen herrlichen Ostermontag wünschen wir euch. Wir sind inzwischen wieder zurück in der Heimatstadt nach einem herrlichen Wochenende fernab von allem (ich werde ich davon aber ein anderes Mal erzählen) und starten direkt in eine sonnige neue Woche. Und bei uns ist das nicht nur eine ganz normale Woche, sondern, wie am Samstag schon angekündigt, eine Kinderbuch – Woche. Habt ihr Lust auf ein paar schöne Kinderbücher? Ich schon!

Picknickdecke heraus geholt, ein kühles Getränk dazu stellen und los geht es mit dem Blättern durch die kunterbunten Seiten, prall gefüllt mit Bildern und Worten, die uns mit in eine andere Welt nehmen.

Dieses Mal sogar mit in eine andere Zeit…

… denn, wir besuchen die Dinosaurier. Wie ihr ja wisst, ist unser Heldenkind ein großer Dinosaurier Fan und verfällt jedes Mal in große Begeisterung, wenn er Bücher oder Figuren zu dem Thema entdeckt. Dinosaurier sind aber auch eine ziemlich spannende Angelegenheit, findet ihr nicht?

Wir haben euch ja schon einmal eine Reihe von Kinderbücher zum Thema Dinosaurier vorgestellt. Heute habe ich ein weiteres für euch im Gepäck, das eine schöne Mischung aus Wissen, Witz und wunderschönen Bildern darstellt.

„Die ganze Welt der Dinosaurier“ von Emilia Dsiubak

Das Buch, von dem ich euch jetzt erzählen möchte, stammt aus dem Verlag arsEdition und umfasst insgesamt 32 schön illustrierte Seiten mit vielen Infos und Dingen zum Entdecken.

Die ganze Welt der Dinosaurier“ von Emilia Dsiubak startet mit einer kleinen Geschichte. Wir lernen Krause und seinen Gefährten Schabowski kennen, der auf seiner Jagd ein riesiges Ei erbeutet, dass sich als etwas ganz Besonderes entpuppt. Mit dem Ei kann er nämlich durch die Zeit reisen.

Dinosaurier

Copyright Verlag arsEdition

Auf dieser Reise durch die verschiedenen Epochen landen wir unter anderem in Jura -, der Kreide- und der Triaszeit, wo wir auf die verschiedenen Arten dieser Zeiten treffen. Wann lebte der Teratosaurus, wann der Stegosaurus und in welcher Zeit treffen wir auf den Eolambia? Neben den verschiedenen Dinosauriern erfahren wir jeweils auch ein bisschen aus den einzelnen Zeitabschnitten und können eine ganze Menge dabei lernen.

Das Buch bietet aber mehr als nur ein paar Informationen!

Auf großen, farbigen Seiten bewundern wir die verschiedenen Dinosaurier, doch zwischendurch gibt es auch noch Abschnitte, die zum Mitmachen einladen. Kleine Rätsel und Suchbilder, ein Labyrinth durch ein Dino – Skelett und ein verwirrendes Suchspiel durch eine mögliche Zukunft. Da macht das Lernen gleich doppelt Spaß.

Zusätzlich erhalten wir auch noch spannende Infos über die Entwicklung der Erde, was Dinosaurier überhaupt sind und dass es neben ihnen noch andere Tiere gab.

Bilder, die zum Staunen und Entdecken einladen!

Ihr wisst es ja schon: Ich lasse mich von Bildern fesseln. Meist verliebe ich mich in ein Buch auf den ersten Blick, weil mich der Stil der Illustrationen so sehr ansprechen. Auf dieses Buch von Emilia Dsiubak wurde ich aus zwei Gründen aufmerksam: 1. Ist das Thema Dinosaurier hier nach wie vor sehr präsent und auch gerade Bestandteil des Sachkunde Unterrichts in der Schule und 2. haben mich die Illustrationen sofort angesprochen, die ebenfalls von Dsiubak stammen. Sie sind sehr Detail reich und filigran, gleichzeitig aber mit kräftigen Farben und schaffen es authentisch und irgendwie gleichzeitig kindgerecht niedlich zu sein.

Dinosaurier

Copyright Verlag arsEdition

Sie illustrierte übrigens auch das Buch „Als Larson das Glück wiederfand“ von Martin Widmark, das ich euch hier schon einmal vorstellte. Schon damals sprach mich ihr Stil sehr an.

Um eine ganze Seite in dem Buch zu entdecken, muss man (oder wir) sich wirklich ein bisschen Zeit nehmen, denn dort sind meist so viele Details versteckt (und auch kleine witzige Sachen), dass es wirklich Spaß macht die Seiten zu studieren.

Von uns eine klare Empfehlung für große und kleine Dinoausier – Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.