Wochenlieblinge 27/2019 – Eine Morgenroutine entsteht…

Wochenlieblinge

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Wochenlieblinge? Unsere Toilette tropft. Das sei jetzt einfach mal so dahin gestellt. 2 Tage vor meinem Geburtstag. Nun ja. Heute ist der letzte Tag vor der Kita – Schließzeit. Kitaferien gesellen sich nun quasi zu den regulären Sommerferien dazu und unser Kitakind freut sich sehr. Immerhin fühlt es sich so an, als ob es nun das gleiche hat, wie sein großer Bruder. Ferien. Gemeinsam. Juchuuu… Leider ist der Urlaub vom Held bereits vorbei, so dass für die übrigen zwei Wochen Ferien überwiegend wir drei uns nun ein kleines Programm überlegen müssen. Ein paar Ideen um neue Wochenlieblinge zu schaffen haben wir noch in petto und wenn das Wetter nun endlich wieder besser wird, beinhalten diese sicher auch den einen oder anderen Schwimmausflug. Doch jetzt will ich am Wochenende erst einmal ein bisschen Geburtstag feiern… und was habt ihr so vor?

Unsere Highlights der Woche mit neuen Routinen!

Morgenroutine

01. Eine Morgenroutine entwickeln – Ich hatte schon an mehreren Stellen, aber vor allem hier von einer Morgenroutine gelesen. Das klang für mich schon letztes Jahr interessant, aber ich kam einfach nie gut aus dem Bett. Jetzt wollte ich dem Ganzen noch einmal eine Chance geben und habe diese Woche damit angefangen morgens vor den Kindern aufzustehen. Da der Mann schon sehr früh aus dem Haus ist, wollte ich das als Ausgangslage nehmen und kurz nach ihm aufstehen, ein paar erste Dinge erledigen, eine Yoga – Morgeneinheit machen und dann den Tag vorbereiten. Das Ganze sollte insgesamt ca. 20 – 30 Minuten dauern. Bisher klappt es ganz gut und hilft mir tatsächlich prima beim Einstieg in den Tag. Mal sehen, wie es klappt, wenn beide Kinder morgens zu Hause sind und dann erst recht, wenn wieder Schule, Kita und Co auf dem Plan stehen. Ich werde sicher berichten…

Wochenlieblinge

02. Mama muss draußen warten – „Wer soll dich heute bringen“, lautete in letzter Zeit morgens immer die Frage an das Kitakind und meistens antwortete es „Mama“. Diese Woche sollte es jedoch der große Bruder sein. Man merkt, dass die viele Zeit in den Ferien die beiden irgendwie noch einmal anders zusammen bringt. „Mama soll draußen warten“; entschied der kleine Sohn und ich bekam die Aufgabe die Fahrräder zu bewachen. Morgens beim Bringen und auch Mittags dann beim Abholen. Dazwischen erledigten der große Sohn und ich wichtige Sachen. Ein komisches Gefühl wartend vor dem Haus zu stehen und dabei zu zuschauen, wie die kleinen Kinder auf einmal zu großen Kindern werden *lach*.

Flieger basteln

03. Das Heldenkind und die Papierflieger – Manchmal kann es so banal und einfach sein. Es braucht kein teures Spielzeug oder dergleichen. Manchmal braucht es einfach ein Blatt Papier und ein paar Stifte. Das Heldenkind liebt es seit einiger Zeit Papierflieger fliegen zu lassen, die ich für ihn falten muss. Dazu gesellt hat sich jetzt noch die Tatsache, dass sie ein buntes Design brauchen. Viel und ausführlich müssen sie angemalt werden. Je bunter, desto besser. Es ist eine wahre Freude ihm dabei zu zu schauen, wie konzentriert er sich an die Arbeit macht.

Bowlen

04. Urlaubsausklang – Ja, Mitte der Woche endete der Urlaub vom Mann *seufz*. Die Zeit vergeht irgendwie immer viel zu schnell. Zum Abschluss gingen wir alle zusammen noch einmal eine Runde bowlen. Der große Sohn liebt das total und entwickelt immer viel Ehrgeiz dabei. Ich bin nicht besonders gut darin, aber mir ist gewinnen eh nie wichtig. Viel wichtiger ist es für mich immer, dass wir alle zusammen eine tolle Zeit haben und die hatten wir definitiv. (Dennoch war es gut, dass wir die Kinderbande hatten aufbauen lassen, ansonsten hätte ich dramatisch verloren *lach*).

Wochenlieblinge

05. Der perfekte Eierkuchen  – Jetzt, wo hier wieder etwas mehr Alltag angesagt war, kehrte nach 3 Wochen Auszeit am Montag auch der süße Montag zu uns zurück. Eierkuchen waren gewünscht. Als ob die Kinder im Urlaub nicht eh schon täglich Pancakes vom Buffet gegessen hatten. Aber gut. Ich kann es verstehen, denn ich habe als Kind dieses Essen genauso sehr geliebt wie sie. Und dann lächelte er mich auf einmal an. Nach 5 oder 6 unglücklich aussehenden Eierkuchen. Dieses perfekte runde Stück Teig. Yummy! Nicht häufig gelingt mir so ein optisch schöner Eierkuchen. Banale Freuden des Alltags. Das sind die Wochenlieblinge, wie sie sich gehören, oder?

Unsere Wochenlieblinge aus der Blogsphäre!

Man merkt, dass nun auch in anderen Bundesländern die Sommerferien begonnen haben, denn es wird etwas ruhiger in der Blogsphäre. Dafür tauchen mehr und mehr Urlaubsimpressionen auf. Da bekomme ich direkt wieder Fernweh. Dennoch gab es das eine oder andere zu entdecken: Eine Einladung zur Dino  PartyHimbeer Gänseblümchen Eis.

Sooo… ich mache mich dann Mal auf Rezeptsuche, denn am Sonntag soll es zwei Mal Käsekuchen geben. Oder einmal Käsekuchen mit Heidelbeeren und einmal Zitronenkuchen? Hmm… mal sehen. Auf jeden Fall hoffen wir, dass es warm genug wird, um den Pool mal wieder aufzusuchen. Was habt ihr so geplant? Gibt es auch bei euch Wochenlieblinge, die ihr mit uns teilen wollt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.