6 Jahre

Wir feiern 6 Jahre Miniheld! Ist das zu glauben?!

6 Jahre Miniheld. Mir wird ganz mulmig, wenn ich an diesen Tag vor 6 Jahren denke. Ich weiß es noch wie gestern. Eigentlich hatte der Frauenarzt damals den 06.05. als ET ausgerechnet, doch der Miniheld machte nicht mal im Ansatz Anstalten tatsächlich auf die Welt kommen zu wollen. Und so wanderte ich alle zwei Tage ins Krankenhaus für die Übertragungssprechstunde. Am 10.05. hieß es dann für mich da bleiben. Es sollte eingeleitet werden.

Ganze fünf Tage brachte ich auf der Vorwehenstation zu. Es wurde ein bis zwei Mal am Tag eingeleitet. Ich ging Stunden lang im Krankenhauspark spazieren. Wanderte Treppen auf und ab. Ich nahm ein beruhigendes Bad nach dem anderen doch so wirklich etwas tun wollte sich da bei mir nicht, bis auf extreme anhaltende und unregelmäßige Wehen, die allerdings kaum bis gar nichts bewirkten. Ich lernte damals viele Hebammen und Krankenschwestern kennen. Tagschicht, Nachtschicht, Morgenschicht. Sie reichten sich immer wieder die Hände und jede war so anders. Bei der einen oder anderen freute ich mich, sie zu sehen. Bei anderen zog sich mir der Magen zusammen. Manche waren eine wahre Hilfe, andere bewirkten eher das Gegenteil. Es war keine einfache Zeit.

Gut war, dass der Held im Grunde die ganze Zeit bei mir bleiben konnte. Er fuhr nur zum Duschen und Mittagessen nach Hause. Ansonsten war er ständig bei mir.

Am 15.05. hatte endlich jemand Erbarmen mit mir. Es sollte endlich in den Kreißsaal gehen.

Es war eine älter Hebamme. Sie war etwas rabiat aber unglaublich nett und ehrlich. Sie hatte eine Ausstrahlung, die mir jegliche Angst und Sorge nahm. Sie kam morgens herein gepoltert, begrüßte mich herzlich, untersuchte und verkündete, dass das, was wir da jetzt hätten ausreichen sollte. Es würde gegen Nachmittag für mich endlich in den Kreißsaal gehen.

10 Stunden später war er da. Mein Sohn. Mein Wunder. Der Miniheld. Nach einer kurzen Untersuchung durch eine Kinderärztin, da es einige Komplikationen gab, hielt ich ihn endlich in meinen Armen. Ich war erschöpft und müde, schlief immer wieder kurz weg. Dennoch war es so ein seltsamer und wundervoller Moment, den ich da erlebte. Noch heute ist es kaum greifbar, was wir da geschafft haben.

Und nun wird mein Baby 6 Jahre alt.

Ist das zu glauben? Es ist nun wirklich bereits 6 Jahre her. So viel hat sich seit damals bei uns getan. Wir sind inzwischen zu viert, noch einmal umgezogen und leben den Alltag einer Familie.

6 Jahre

Und wie sich mein Sohn entwickelt hat. Kaum zu fassen, was aus ihm geworden ist. Angehender Fußballstar und Pokémon Trainer. Ein guter Freund und wachsamer Mitmensch. Ein lachendes und glückliches Kind und ein wirklich toller großer Bruder.

Manchmal sitze ich einfach nur da, schaue ihn an und staune. Staune darüber, wie groß er geworden ist. Wie erwachsen er manchmal schon aussieht und was für altkluge Sprüche er parat hat. Ich lache über seinen Humor und schmunzle des Öfteren über seinen Musikgeschmack. Ich liebe es, wie sehr er seine Kuscheltiere liebt und mit wie viel Ernsthaftigkeit und Phantasie er ganze Fußball – Turniere in seinem Zimmer veranstaltet.

Manchmal ärgere ich mich über seine Sturheit oder Ignoranz, bin aber auch stolz darauf, dass er im Grunde genau weiß, was er will.

Er ist Ehrgeizig. Manchmal ein bisschen zu sehr, so dass er sich das Leben oft selber nicht besonders einfach macht. Aber er ist auch verschmust und an manchen Tagen vor allem einfach noch eines: Mein Baby.

Eltern wissen es: Ein Kind wird immer irgendwie auch das Baby sein, das man damals in seinen Armen hielt. Das erste Mal. Und wenn man in die Augen blickt, die einen damals müde und neugierig versuchten zu erkennen, dann sieht man manchmal noch das Baby von damals.

6 Jahre

6 Jahre. Und heute feiern wir dieses besondere Ereignis. Ich glaube, ich werde heute so oft sentimental werden, dass mein großer Junge die peinlichen Umarmungen seiner Mutter mehr als ihm lieb ist ertragen muss.

Happy Birthday, mein Baby!

sari-unter

4 thoughts on “Wir feiern 6 Jahre Miniheld! Ist das zu glauben?!

  1. Alles Gute zum Geburtstag, lieber Miniheld 🙂
    Es ist schon irre zu sehen, wie die Zeit rast und nebenbei zu mitbekommen, wie sich der Miniheld entwickelt hat. Ich erinnere mich noch gern an die 100-Morgen-Wald-Party *hach*, das ist jetzt auch schon 4 Jahre her. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.