Mein Tag auf der Blogfamilia 2018 – „Klassentreffen“ der Familienblogger

Blogfamilia

Was für ein Tag, so viele Eindrücke, so viele Menschen. Das alles muss man dann doch erst einmal ein bisschen sacken und auf sich wirken lassen, nicht wahr? Am Samstag war ich also, wie viele andere auch, auf der Blogfamilia 2018. Das war nun mein zweites Mal und gehört definitiv zu meinen Highlights in diesem Jahr bisher. 

Für mich ist so eine Veranstaltung immer ein bisschen wie eine kleine Mutprobe und kostet mich ein wenig Überwindung. Ich brauche immer so eine Art Aufwärmphase, wenn ich unter so vielen Menschen bin, auch wenn wir doch eigentlich irgendwie eine Art von Familie sind, nicht wahr? Viele Gesichter kannte ich, viele hatte ich noch nie gesehen und ein bisschen fühle ich mich immer wie das stille kleine Mauerblümchen zwischen den vielen coolen Kids. So oder so war es eine aufregende und schöne Veranstaltung, die das Team der Blogfamilia da wieder auf die Beine gestellt hat und ich finde, das braucht tatsächlich auch einen eigenen Bericht, nicht wahr?

Herzlich Willkommen auf der Blogfamilia 2018!

Da sitze ich nun also auf meinem Stuhl. Am Eingang hatte man mir eben eine schick gestaltete Tasche gefüllt mit tollen Sachen und ein Namensschild in die Hand gedrückt. Sogar erste bekannte Gesichter konnte ich entdecken und verspüre eine leichte Erleichterung. 

Blogfamilia

Um Punkt 10.00 Uhr stehen sie auf der Bühne, Alu und Janni begrüßen uns mit lieben und lustigen Worten. Alu hat für alles gesorgt, sogar für Bananen, damit am Ende keiner hungern muss. Aber da mache ich mir gar keine Gedanken. Das Publikum jubelt. Alle freuen sind heute hier zu sein.

Blogfamilia

Wichtige Worte folgen von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dr. Franziska Giffey bekommt von der Blogger – Gemeinde sogar ein nachträgliches Geburtstagsständchen und man hat so ein bisschen das Gefühl im Wohnzimmer eines lieben Menschen zu sitzen. Auch Teresa Bücker von Edition F lässt uns an ihren Gedanken teilhaben und man verlässt mit einem guten Gefühl den Raum. Zeit für ein bisschen Stöbern.

Viele Menschen, viel Input, viel zu entdecken – So kennen wir die Blogfamilia!

Es ist vielleicht seltsam so etwas von mir zu geben, immerhin war es ja nun erst mein zweites Mal, aber bereits im letzten Jahr bin ich mit diesem Eindruck wieder nach Hause gefahren. So viel Offenheit und Herzlichkeit findet man kaum woanders. Ich lasse also meinen Blick durch den Raum schweifen.

Blogfamilia

Die bunten Luftballonblumen sind schon fast wie ein Markenzeichen und finden sich überall wieder. So ein obligatorisches Ballon – Bild, wie viele andere gemacht haben, habe ich irgendwie ausgelassen. Naja fast. Ein paar findet man ja doch im Hintergrund auf dem Bild oben.  

Blogfamilia

Auf unseren Stühlen im Hauptsaal fand übrigens jeder ein Bloggerfreundebuch vor. Eine tolle Idee von Jugendherberge.de! Aber soll ich euch mal etwas verraten? Ich habe es echt nicht hinbekommen auch nur einem Blogger das Buch in die Hand zu drücken, so sehr war ich mit all dem Geschehen um mich herum beschäftigt. Ich glaube, das werde ich nun in Zukunft auf Events immer einpacken müssen, damit die Seiten sich füllen *lach*.

Egal, wo man auch hin kam, man wurde mit einem Lächeln begrüßt. So traf ich zum Beispiel Melissa vom Beltz Verlag endlich mal persönlich und fand heraus, dass KOSMOS eigentlich ein Buchverlag ist. Asche auf mein Haupt *lach*.

Workshops, die einem etwas mit nach Hause geben…

Dieses Jahr blieb ich übrigens tatsächlich für beide Workshops da! Im letzten Jahr besuchte ich nur den ersten und fuhr zum Mittagessen wieder nach Hause. Zuerst ging es für mich zu HP, die einen Talk über das Leben im postdigitalen Zeitalter veranstalteten. Für das Gespräch hatten sich Patricia, Isa und die Geschäftsführerin der GMK eingefunden.

Blogfamilia

Gibt es eigentlich Pro und Contras in der heutigen Zeit und wie sehen wir die Entwicklung in 10 Jahren. Ein recht spannendes Gespräch und auch erfrischend zu hören, das bei anderen die digitalen Medien genauso präsent sind, wie bei uns und unseren Kindern. „Jeder bekommt eine Stimme“, sagt Patricia und sieht darin einen Vorteil. Vieles ist vereinfacht und es fällt so viel leichter mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und auch zu bleiben. Auch ist es ein Pro, dass man immer und überall arbeiten kann. „Aber man ist eben auch immer online“, setzt Isa mit an und weist damit auf einen Vorteil hin, der gleichzeitig aber auch ein Nachteil ist. 

Blogfamilia

Wir alle machen uns eifrig Notizen und ich bin schon gespannt, was mich in meinem zweiten Workshop später erwarten wird. Nachdem ich schon keinen der heiß begehrten Plätze im Foto – Workshop (mal wieder) ergattern konnte, freue ich mich, dass ich meinen Namen in die Liste vom Pinterest Workshop von Sophie Lüttich setzen konnte.

„In einem Workshop wird gearbeitet“, sagt sie und lässt uns alle erst einmal die Stühle beiseite stellen. Huch, die überraschten Gesichter aller zeigten mir wie ich selber wohl ausgesehen haben muss. Wir finden uns alle auf dem Boden ein und es bekommt direkt wieder einen sehr gemütlichen Charakter. So sind wir alle mehr beieinander und es ist ein lustiges Gefühl.

Blogfamilia 

In kleinen Gruppen erarbeiten wir verschiedene Themen und Methoden und Sophie zeigt uns Kleinigkeiten, die eine ganze Menge ausmachen können. Leider kann ich den Workshop nicht bis zum Ende beiwohnen, da ich einen Zug bekommen möchte. Aber ich hoffe, dass ich mir die fehlenden Infos noch bei einer der anderen Teilnehmer holen kann, ich konnte nämlich bereits in den ersten 20 Minuen viel Input für mich mit nach Hause nehmen. O-Ton „Reichweite ist das neue Follower“ und Kategorien sind wichtig!

Highlights für groß und klein!

Zwischen den Workshops gab es neben Zeit zum Vernetzen mit anderen Bloggern und auch Sponsoren natürlich auch ein wenig Programm! Zum ersten Mal dabei und definitiv ein Highlight für Kind und Eltern war wohl diese Musik – Band!

Blogfamilia

Ja, ihr seht richtig. Dinosaurier! Ich fühle mich ein wenig an „Die Dinos“ erinnert, die ich früher so gerne geschaut habe. HeavySauros vereint Metal mit Kindermusik und sorgt für ordentlich Laune. 

Mein ganz persönliches Highlight der Blogfamilia war allerdings diese Frau! Die Schlagfertigkeitsqueen, eine unglaubliche Person!

Blogfamilia 

Nicole Staudinger ist ein Mensch, der mich sofort in seinen Bann gezogen ist. Diese Frau hat viel durchgemacht und nach einem harten Kampf den Krebs besiegt. Lässt man sich von dieser Erfahrung unterkriegen? Natürlich nicht. Nicole auf keinen Fall. Im Gegenteil, so viel Stärke und gute Laune findet man selten in einem Raum und sie bringt gleich beides mit. „Die Schlagfertigkeitsqueen“ präsentiert uns einen Teil ihres Bühnenprogramms und ich lache Tränen. Also wirklich! Das hatte ich zuletzt auf dem Heimweg mit einer sehr guten Freundin vor… zwei Jahren oder so? Klar, dass ich ihr Buch direkt im Anschluss unbedingt erstehen musste!

Mein Fazit des Tages? Nächstes Mal an ein Ladekabel denken *lach*!

Man lernt nie aus und ausgerechnet an diesem Tag ratterte mein Handy den Akku runter wie ich eine Tüte Gummibärchen leer futtern würde. Ich musste immer mit Bedacht den Moment wählen, in dem ich dem Mann einen Zwischenbericht schrieb oder ein Foto vom Geschehen machte, denn ich konnte zusehen, wie der Akku mehr und mehr runter ging und auf dem Rückweg dann auch aus ging. Das hatte ich so noch nie erlebt und selbst die angebotenen Ladekabel und Powerbanks (danke liebe Bloggergemeinde) passte nicht an mein Handy. Aaaargh… nächstes Mal bin ich schlauer.

Eine weitere, eher oberflächliche Erkenntnis? Ich hatte tatsächlich die selbe Bluse an, wie im letzten Jahr. Ob das jemanden aufgefallen ist? Dabei war es nicht mal Absicht *lach*. Ich sah es gestern auf den Fotos der letzten Blogfamilia. Oh weia…

Aber das mal nur am Rande. Ich könnte mich immer wieder ohrfeigen, dass ich nicht auf andere Menschen zugehe, denn ich sah so viele bekannte und auch sympathische Gesichter und letztendlich sprach ich aber vor allem mit vier Damen und das waren wirklich tolle Damen, über deren Bekanntschaft ich mich sehr freue. Anne und ich haben uns ja nun schon öfter getroffen, aber es war auch nett, dass das Gesicht hinter den Kinderbuch – Detektiven endlich mal zu entdecken und zu sprechen und Roksana von Lottes Motterleben im Pinterest Workshop als Gruppenpartnerin zu haben. Danke auch an die Bärchenmama für die Gesellschaft beim Mittagessen.

Es war ein unglaublich schöner Tag und ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn ich hoffentlich wieder mit dabei sein darf!

7 Kommentare

  1. Wow, was für ein Erlebnis…. Tolle Eindrücke, die du mit uns teilst. Super informativ und so eine große Familie…. mit sehr schönen Aktionen.
    Danke das du uns teilhaben lässt.

  2. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Mai #02 - Heldenhaushalt

  3. Pingback: Ein paar Versprechen, die Franziska Giffey auf der Blogfamilia 2018 Eltern gegeben hat - New Kid And The Blog

  4. Pingback: Heute ein Buch zum Kindertag - Aus Liebe zum Lesen #Verlosung

  5. Pingback: #bestofnine - Meine Highlights im Mai 2018 - Heldenhaushalt

  6. Pingback: Geschichten vom Löwen aus dem Beltz Verlag #Rezension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.