#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im September #01

#Freitags5

*Werbung* Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen derselbigen erhalten.

Elternabend. Genau das ist es, was das Foto dort oben zeigt. Ein Elternabend, den wir uns zum Teil wohl hätten schenken können. Ich war ziemlich gespannt auf diesen Abend, denn wir sollten nicht nur die neue Lehrerin kennen lernen, sondern im Vorfeld sollten die Eltern darüber abstimmen, ob es in der dritten Klasse Noten oder eine verbale Benotung geben sollte. Mal davon abgesehen, dass die verschiedenen Methoden allerdings nicht neutral vorgestellt wurden, sondern die Schule schon ganz klar eine Tendenz hatte und auch versuchte die jedermann schmackhaft zu machen, frage ich mich, warum es in der Form so statt finden musste. Nun ja… es war ein brisanter Abend ohne Ausgang. Mal sehen, was dabei noch so herum kommt. Was wir sonst noch diese Woche erlebt haben, das zeige ich euch heute mal wieder in unseren #Freitags5.

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge

#Freitags5

Meine Lieblingslektüre der Woche –  Anfang der Woche las ich einen spannenden Artikel bei Biene. Dabei stellte sie ihre Morgenroutine und die #betterthanyesterday Challenge vor. Ich war ziemlich fasziniert von dieser Idee und folgte ihrer Buchempfehlung „Miracle Morning“ von Hal Elrod (Affiliate), wobei ich mich für die Tagebuchvariante (Affiliate) entschied, wo das Konzept nur nochmal kurz angerissen wird… bisher muss ich aber gestehen, dass es nur ein paar Gedanken sind, die da in meinem Kopf kreisen, denn mein Körper ist derzeit noch so müde und geschlaucht, dass ich es einfach nicht schaffe morgens vor dem Wecker klingeln aus dem Bett zu fallen. Ich muss irgendwie erst wieder meine innere (gesundheitliche) Mitte finden und bis dahin soll der Körper sich mal ruhig erholen.

***

#Freitags5

Mein Lieblingsessen der Woche –  Wie schon erwähnt, ging es mir diese Woche zeitweise dann doch wieder nicht so gut. Hals und Ohren meldeten sich und ich könnte schwören, dass sich da dann und wann auch mal etwas erhöhte Temperatur eingeschlichen hatte. In solchen Fällen greife ich gerne auf etwas Altbewährtes zurück. In meinem Fall ist das immer warme Milch mit Honig. So wie mein Papa sie mir früher immer gemacht hat…

***

#Freitags5

Meilensteine der Kinder – Wir fuchsen uns ein. Ich will gar nicht zu viele Worte über die dritte Woche der Eingewöhnung verlieren, denn darüber möchte ich die Tage noch einmal separat erzählen. Dennoch kann ich wohl von einem positiven Ausgang berichten. Was wir derzeit noch versuchen geregelt zu bekommen, ist die Abholsituation. Die Zeiten der Kinder überschneiden sich knapp, so dass ich am Mittag immer ein bisschen ins Rennen gerate. Nächste Woche möchte ich daher mal etwas abgeänderte Kita – Zeiten versuchen. Der Wackelzahn vom Minihelden wackelt immer noch fleißig vor sich hin und will und will einfach nicht rausfallen. Der Miniheld wirkt glatt ein wenig verzweifelt *lach*. Aber ich kann ihn verstehen. Es ist immerhin der erste Wackelzahn seines Lebens. Tatsächlich hat es dann auch genau drei Wochen gedauert, bis das Heldenkind seinen ersten Kita – Schnupfen mit nach Hause gebracht hat. Netter Weise zum Ende der Woche hin, so dass wir nun für ihn ein entspanntes Wochenende planen können, damit er Montag wieder fit ist. Ansonsten war bei den Kindern diese Woche gar nicht groß was los, außer die üblichen Termine, was ja mal auch ganz nett ist, nicht wahr?

***

#Freitags5

Was Mama bewegt hat  –  Meine Brille ist da bzw. Mehrzahl, meine Brillen. Wir haben nämlich direkt auch eine Sonnenbrille in der neuen Stärke und mit den Prismen machen lassen. Etwas seltsam zu Anfang, denn alles scheint sich irgendwie ein bisschen nach Innen zu biegen nun. Ich trage die Brille derzeit vor allem noch zu Hause, damit ich mich an das neue Sehen gewöhne, bin aber doch etwas erschrocken, wie schlecht ich tatsächlich ohne immer geguckt habe. Man kann sich echt an alles gewöhnen, oder? In manchen kurzen Momenten habe ich das Gefühl, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben klar sehen kann. Aber vielleicht habe ich es im Laufe der Jahre auch einfach nur vergessen, wer weiß. An die Brille in meinem Gesicht muss ich mich aber doch noch etwas gewöhnen, denn für mich sieht es erst einmal so aus, als hätte ich stark vergrößerte Augen im Gesicht. Auch wenn der Held meint, dass es gar nicht so doll ist. Wie erwähnt war ich Anfang der Woche nicht wirklich fit und war froh am Vormittag ein paar Stunden für mich und meine Gesundheit zu haben. Inzwischen geht es aber wieder. Nun wäre es noch schön, wenn das Wetter sich ein wenig stabilisieren würde, dann würde sich auch der Kopf nicht so musig anfühlen.

***

#Freitags5

Empfehlungen und Entdeckungen der Woche –  Ich weiß auch nicht, aber seitdem ich mich mit dem Planer beschäftige, entdecke ich überall immer wieder schöne Bänder und Sticker. Selbst im Buchladen hatten sie neulich Tapes ganz billig herunter gesetzt und ich musste sie einfach mitnehmen. Ich bin ganz vernarrt in die Kombination der Farben und wundere mich ein bisschen über mich selber, da ich mit Gold und Rosegold früher so gar nichts anfangen konnte, das hier aber nun ständig und gerne nutze. Wer hätte das gedacht. In der Blogsphäre gab es auch wieder das eine oder andere Schöne zu entdecken:  Schlichte DIY WindeltascheEichhörnchen CremeGefüllte KartoffelnWürfel selber nähenApfelkuchen mit MarzipanFußball Party 

***

Wie letzte Woche schon erwähnt, hat die Fußball – Saison uns nun wieder voll im Griff. Samstag und Sonntag werden der Miniheld und ich uns mal wieder auf dem Platz einfinden und unser Bestes geben. Aber auch zum Grillen sind wir eingeladen. Mal sehen, ob das Wetter mitspielt. Mehr bildhafte #Freitags5 Rückblicke gibt es auch heute wieder bei BerlinMtteMom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.