Unsere Lieblings-Buchreihe(n) mit fast 10 Jahren #Rezensionen

Buchreihe

Rezensionen*

Willkommen zu einem Leseratten-Beitrag. Der große Sohn liest wirklich gerne und hat sehr, sehr früh mit dem Lesen angefangen. Schon immer hat er gespannt gelauscht und abends beim Vorlesen lange durchgehalten. Mit 3-Minuten Einschlafgeschichten brauchte ich ihm gar nicht erst ankommen. Das war eher unbefriedigend und viel zu kurzweilig. Stattdessen lasen wir immer recht lange Geschichten und auch heute noch liest er abends gerne mit dem Papa immer im Wechsel, wobei die Bücher die sie heutzutage lesen, schon sehr dick und teilweise recht Komplex sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist „Timeless„, das sie vor einiger Zeit als Abendlektüre hatten oder „Das Wolkenschiff„. Aber auch so liest der Sohn einfach viel und immer wieder mal zwischendurch.

Bekommt er ein neues Buch, findet man ihn im Grunde keine 2 Minuten später auf dem Sofa sitzend vor und er hat schon die ersten 20 Seiten gelesen oder so. Daher hält ein Buch bei ihm eher selten lange vor und er braucht schnell Nachschub. Dementsprechend voll ist übrigens sein Bücherregal, wie ihr euch sicherlich denken könnt. Hin und wieder habe ich euch ja schon mal erzählt, welche Bücher er so gerne liest. „Die Schule der magischen Tiere“ erwähnte ich hier zum Beispiel schon mehrfach auf dem Blog. Im Laufe der letzten Monate haben sich da aber noch andere Buchreihen gefunden, wo der neueste Teil immer sofort gekauft werden muss. Welche das sind, das möchte ich euch heute gerne erzählen. Vielleicht ist ja auch wieder für euch etwas dazwischen.

Buchreihe „Der Wunderstürmer“ von Ocke Bandixen

Wunderstürmer

Durch Zufall entdeckte der Sohn beim Stöbern im Buchladen den ersten Teil von „Der Wunderstürmer“ von Ocke Bandixen (Affiliate Link). Kinderbücher zum Thema Fußball gibt es ja schon massenweise, aber diese Buchreihe unterscheidet sich inhaltlich ein wenig von den typischen Ballgeschichten, denn hier treffen wir auf Tim, der zwar Fußball über alles liebt, selber leider aber gar nicht gut darin ist. Deshalb zockt er lieber eine Fußball-App auf seinem Handy, wo er sich seinen Lieblingsspieler für seine virtuelle Mannschaft kauft. Er staunt allerdings nicht schlecht, als der Profi-Spieler Sergio Mavalli plötzlich wirklich vor seiner Tür steht und Tim zu seinem Trainer wird. Ganz schön aufregend, was darauf alles folgt und die Geschichte umfasst inzwischen 5 Bänder, die diese lustige Idee immer weiter spinnen. Der Sohn wählte den 2. Band sogar für sein Lesetagebuch letztes Jahr während des ersten Lockdowns mit Homeschooling aus. Eine klare Leseempfehlung aus dem Loewe Verlag für Kinder ab 9 Jahren, die Fußball lieben.

„Tagebuch eines (Noobs) Kriegers“ von Cube Kid

Minecraft

Fragt man den großen Sohn, welche Buchreihe seine aktuelle und absolute Lieblingsbuchreihe ist, dann ist es diese. „Tagebuch eines (Noobs) Kriegers(Affiliate Link) von Cube Kid ist mehr oder weniger eine Kinderbuchreihe, die auf dem beliebten Spiel „Minecraft“ basiert, das der große Sohn gerne mit seinem Onkel zusammen spielt. Hier bauen sie ziemlich verrückte Welten auf und seinen kleinen Bruder hat er mit der Begeisterung auch schon angesteckt. Die Bücher sind eher wie Comics aufgebaut und daher als Fanficition-Comics zu sehen. Hier sind Text und Bilder miteinander kombiniert, aber nicht ganz wie Comics aufgebaut. Inhaltlich dreht sich alles um die Figur Minus, ein 12 jähriger Dorfbewohner, der gerne ein Krieger sein und Monster besiegen möchte. Doch bis dahin ist es ein schwerer Weg und es gilt viele Herausforderungen zu meistern. Dabei spielt alles in der Welt von Minecraft und bekannte und beliebte Figuren tauchen auf. Ganz Fan-Fiction also. Zielgruppe sind vor allem Minecraft-Begeisterte ab 10 Jahren. Die Bücher erscheinen im Ullmann Verlag und werden von dem französischen Illustrator Saboten illustriert. Bisher sind 6 Bände davon erschienen und der große Sohn wartet sehnsüchtig darauf, dass weitere heraus kommen.

Bis es soweit ist, greift er auf eine weitere Buchreihe von Cube Kid zurück: „Ein (verirrter) Kater im Nether“

Buchreihe

Ebenfalls aus der Feder von Cube Kid stammt die Buchreihe „Ein (verirrter) Kater im Nether(Affiliate Link), die ebenfalls in der Welt von Minecraft spielt. Das Buch dazu bekam der Sohn zum Geburtstag, einfach, damit er zwischendurch auch mal etwas anderes liest und etwas hat, das er lesen kann, bis der nächste Band seiner Lieblingsreihe erscheint. In dieser Geschichte dreht sich alles um den Kater Billy, der nicht auf seine Mutter hört und im Wald herumspielt, wo er durch einen doofen Zufall im Nether landet. Tja, selbst Schuld, wer nicht auf seine Mama hört, nicht wahr? Der Nether ist eine seltsame Welt im Minecraft-Universum, in dem gruseligen Figuren und Monster leben. Hier gilt es nun für Billy sich zu beweisen und ungeahnte Kräfte zu entwickeln, um gegen die Armee von Endernovas zu bestehen. Auch diese Buchreihe erscheint im Ullmann-Verlag und ist umfangreich illustriert. Hier sind bisher nur zwei Bände erschienen und der Sohn hofft, dass Cube Kid bei beiden Reihen bald mal wieder Nachschub liefert.

Bleiben wir bei Minecraft: „Romane aus der Welt von Minecraft Freedom“ von Paluten

Buchreihe

Ja, wir erkennen hier inzwischen einen roten Faden, vermute ich, denn auch diese Buchreihe spielt in der Welt von Minecraft, stammt nur dieses Mal aus der Feder von Paluten (Affiliate Link). Hier sind bereits drei Bände bei Community Editions erschienen und umfassen im Durchschnitt um die 200 Seiten. Hier zeigt sich Irina Zimmer für die eher niedlichen und fröhlichen Illustrationen verantwortlich. Der Schwerpunkt hier liegt im Vergleich zu den Werken von Cube Kid doch deutlich mehr bei längeren Texten und süßen ergänzenden Zeichnungen. Diese Geschichten mag übrigens auch schon der kleine Sohn sehr und freut sich immer, wenn ihm der große Bruder abends vor dem Einschlafen daraus vorliest. In diesen Geschichten geht es um den Abenteurer Paluten und seinem treuen Freund und Begleiter Edgar, ein Schwein. Sehr lustig und für eine Zielgruppe von 10 Jahren und älter angedacht. Ein echtes Muss für Minecraft-Fans.

Zum Schluss noch etwas anderes: „Storm oder die Erfindung des Fußball“ von Jan Birck

Storm

Zum Abschluss des heutigen Beitrages habe ich doch nochmal etwas anderes als Minecraft für euch, das sich um – Überraschung – Fußball dreht. Diese Buchreihe stammt aus dem Carlsen Verlag und erzählt uns die Geschichte des Fußballs. Also auf die eine oder andere Art, denn hier steht die große Frage im Raum, wer eigentlich  Fußball erfunden hat. Eine mögliche Geschichte ist die folgende, in der wir den Jungen Storm kennenlernen, der eigentlich Seefahrer und Krieger werden möchte. Aufgrund seiner vielen Verfehlungen wird dieser allerdings in ein Kloster gesteckt und wird zur einzigen Beute des Wikingers Ansgar dem Haarigen. Hier muss er sich nun beweisen und macht eine bahnbrechende Erfindung, die alles verändern könnte. Ob so wirklich die Sportart Fußball entstanden sein könnte? Was meint ihr? Der Autor von „Storm oder die Erfindung des Fußball“ Jan Birck, der gleichzeitig auch seine Geschichten hier illustriert hat (auch Storm ist nämlich eine Buchreihe) erzählt diese mögliche Version sehr rasant und mit viel Witz. Aktuell sind drei Bänder in dieser Reihe im Carlsen Verlag erschienen und sind für eine Zielgruppe zwischen 6-10 Jahren gedacht.

Das ist nur ein kleiner Einblick in das Bücherregal vom Minihelden…

Buchreihe

Er verschlingt jedes Buch regelrecht und wenn es nichts Neues für ihn gibt, liest er neben seinen geliebten Taschenbüchern, seine Lieblingsbücher gerne auch nochmal ein zweites, drittes oder gar viertes Mal. Leseratte durch und durch würde ich sagen. Wie oben schon erwähnt, liest er auch noch andere Buchreihen wirklich gerne, wobei ich diese schon einmal hier auf dem Blog vorgestellt hatte.

Dazu zählen neben „Die Schule der magischen Tiere“ auch die „Bitte nicht öffnen“ Reihe oder aktuell für sich entdeckt hat er die „Schokupokus„-Bücher, wo demnächst ein neuer Band erscheinen soll. Und natürlich….NATÜRLICH… unsere geliebte „Harry Potter„-Reihe, die wir demnächst auch nochmal zusammen lesen wollten.

Welche Buchreihen lesen eure angehenden Teenager bzw. Leseratten denn so gerne? War etwas Neues und Interessantes für euch dazwischen? Lesen eure Kinder eigentlich auch so viel?

*Anmerkung: Ein Teil der Bücher, die ich hier heute vorstelle, sind Rezensionsexemplare, einige sind selbst gekauft. Affiliate Links werden als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.