Heldenküche – Gnocchi Pfanne mit grünen Bohnen

Grüne Bohnen

Hui, ist tatsächlich schon wieder Mittwoch? Wie haben euch denn die Kinderbuchempfehlungen letzte Woche gefallen? Gebt mir doch mal ein kleines Feedback dazu. 

Heute habe ich für euch mal wieder ein kleines, aber feines Rezept mitgebracht, das nicht viele Zutaten und vor allem nicht viel Zeit benötigt, dafür aber Gemüse enthält (na gut und ein bisschen Speck). Es wurde schon oft erwähnt, aber für die Vollständigkeit heute nochmal: In meine Kinder bekomme ich wenig bis gar kein Gemüse rein. Rotkohl geht immer, mal etwas Möhrchen mit Erbsen und grüne Bohnen sind auch ok. Also habe ich mich mal wieder an etwas Neuem probiert und das teile ich heute mit euch.

Eine einfache Gnocchi Pfanne mit grünen Bohnen

Wie eingangs schon erwähnt, braucht es hierfür wirklich nicht viele Zutaten. Es sei denn ihr gehört zu den talentierten Menschen, die Gnocchi selber machen. Ich muss gestehen, bisher habe ich mich daran noch nicht versucht, aber irgendwann dann sicherlich auch mal…

Also, für das heutige Rezept braucht ihr folgende Dinge:
1 Dose/Glas grüne Bohnen, eine Packung Gnocchi, etwas gewürfelten Speck, 2 Knoblauchzehen, 2EL neutrales Öl, 200 ml Wasser und etwas mediterranes Gewürz und Salz

Grüne Bohnen

Dann lasst uns mal loslegen, denn die Kinder haben Hunger, oder?

Gebt zu Beginn die grünen Bohnen in einen Topf mit ihrer Flüssigkeit zusammen und kocht diese mit etwas Salz. Nebenbei schält und hackt die Knoblauchzehen und bratet diese mit etwas Öl in der Pfanne an. Anschließend kommen die Gnocchi mit in die Pfanne und werden ebenfalls angebraten, bis sie eine leicht goldbraune Färbung annehmen.

Bevor nun alles in der Pfanne total anbackt, kommen nun die 200 ml Wasser hinzu und das mediterrane Gewürz (Oder eben nach Geschmack auch Gemüsebrühe, Gemüsepaste oder vielleicht auch Curry. Was euch schmeckt). Das Ganze lassen wir nun ein wenig köcheln, bis das Wasser etwas verkocht ist und geben nun die grünen Bohnen und eine Hand voll Speckwürfel dazu.

Alles zusammen lassen wir nun weitere 5-10 Minuten köcheln. Fertig.

Den Speck könnt ihr natürlich auch weglassen

Grüne Bohnen

Ich mag allerdings das salzige Aroma, dass sie dem Ganzen in Kombination mit den grünen Bohnen geben, aber man kann das natürlich auch eher vegetarisch gestalten und auf den Speck vollkommen verzichten. Vielleicht wären stattdessen auch ein paar Zwiebeln zu Anfang mit dem Knoblauch in der Pfanne eine schöne Idee. Da könnt ihr euch ja gerne wieder selber ausprobieren und erzählt mir doch, wie es euch geschmeckt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.