Heldenküche – Kartoffel-Bohnen-Topf

Kartoffeln - Bohnen - Topf

Letzte Woche gab es zwei Erfolgserlebnisse bzw. die Bilanz nach 5 Tagen ohne Fleisch war relativ gut. Insgesamt testete ich 4 neue Rezepte. An einem Tag in der Woche gibt es ja auch ein süßes Mittagessen und damit liege ich eigentlich fast immer richtig. Das Ergebnis am Ende der Woche sah so aus, dass ich zwei Rezepte nun öfter kochen darf und zwei sollten bitte nicht nochmal auf dem Tisch landen. Eines von diesen Rezepten möchte ich euch heute wieder zeigen, in der Hoffnung, dass ihr damit vielleicht auch Gemüse-Muffel-Kinder begeistern könnt. Außerdem wurde ich auf Insta direkt angeschrieben und danach gefragt, also teile ich es gerne mit euch.

Es handelt sich hierbei um einen Kartoffel-Bohnen-Topf

Folgendes habe ich als erstes Fazit letzte Woche herausgefunden: 1. Es darf nichts mit geschmolzenem Käse sein (es sei denn es handelt sich dabei um Pizza oder Flammkuchen) und 2. am Besten ähnelt es bekannten Gerichten, die es sonst mit Fleisch gibt. So kam zum Beispiel die Gemüsesuppe, die im Grunde wie Hühnersuppe ohne Huhn war, auch sehr gut an. 

Das Gericht, das es heute gibt, erinnert wiederum sehr an Chili con Carne. Es war gar nicht meine Absicht dem so nahe zu kommen, aber wenn es den Kindern schmeckt, umso besser.

Für unseren Kartoffel-Bohnen-Topf benötigt ihr Folgendes:
300 gr Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 große Tomaten, 1 Dose Kidneybohnen, 1 Dose Chili Bohnen (hell), 2 EL Tomatenmark, 3 EL Sojaöl Paprikapulver, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer

Die Zutaten sind wieder einmal überschaubar und nicht besonders anspruchsvoll, werden aber von allen hier gegessen. Also passt das für uns ganz gut.

Dann wollen wir mal den Kochlöffel schwingen…

Zu Anfang werden erst einmal Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch geschält, die Tomaten gewaschen und alles klein gewürfelt. Die beiden Bohnensorten werden von ihrer Flüssigkeit befreit, die mit in der Dose ist (also abtropfen lassen). 

In einen großen Topf geben wir nun das Öl und braten dort die Zwiebeln und den Knoblauch, bis diese glasig sind. Als nächstes geben wir die Kartoffeln dazu und braten diese ebenfalls für 3 Minuten an, würzen dann mit dem Paprika-Pulver und fügen das Tomatenmark hinzu. Dabei immer schön umrühren, damit nichts anbrät, denn nun braten wir alles zusammen weitere 5 Minuten an, um es dann schließlich mit 150 ml Wasser und Gemüsebrühe aufzugießen. Nun kommen auch die Tomaten dazu.

Alles zusammen gart jetzt für ca. 15 bis 20 Minuten vor sich hin. Eventuell nochmal etwas Wasser nach gießen. Kurz vor Ende der Garzeit kommen nun noch die Bohnen dazu, so dass diese ungefähr noch 5 Minuten mitköcheln bzw. garen können. An dieser Stelle könnt ihr das Ganze jetzt noch mit Salz oder Pfeffer ein wenig nach Geschmack nachwürzen.

Kartoffeln - Bohnen - Topf

Tadaaa… fertig.
“Mama, das kannst du öfter machen, das schmeckt wie das Chili, was wir immer essen”, und ich dachte nur so “Puh, Glück gehabt”. 

Lasst es euch schmecken!

Ein Kommentar zu „Heldenküche – Kartoffel-Bohnen-Topf“

  1. Ein tolles Rezept für einen Kartoffel-Bohnen-Topf. Wir werden es auf jeden Fall nachkochen.
    Beste Grüße
    Hypnosetherapeut Simon Brocher aus Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.