#WIB

Unser #WIB am 12./13.08.2017 – Manchmal kommt es anders. Als man denkt sowieso!

Manchmal scheint so ein #WIB vollständig verplant und man fragt sich, ob sich irgendwo eine Lücke finden lässt, in die sich etwas Ruhe einplanen lässt. Und dann passiert auf einmal etwas unerwartetes und man hat mehr Luft, als man ursprünglich erwartet hatte. Kennt Ihr das? Und dann gerät man auf einmal in dieses Luxusproblem, diese Luft irgendwie füllen zu müssen. Aber warum müssen? Ich stelle immer wieder fest, dass ich mir selbst diesen Drang bzw. Druck auferlege nicht einfach Mal planlos herum zu sitzen…

***

Unser #WIB am Samstag – Mal wieder Zeit für einen Plan B

Der Samstag war verplant. Für ein Date mit Familie Schaf und einem leckeren Essen vom Grill. Deshalb wollten wir früh los fahren und frische Zutaten dafür kaufen. Der Miniheld schnitt aber zuvor noch zwei weitere Abschnitte von seinem Schul – Countdown ab.

#WIB

In solchen Momenten ist es schwer vernünftige Fotos zu machen, denn das Kind ist so aufgeregt, dass es einfach nicht still halten will. Wir springen dann ins Auto und düsen los. Übrigens habe ich mir einfach mal etwas gegönnt. Ja, tatsächlich. Soll vorkommen, aber der Rucksack ist echt toll und nun brauche ich den dringend nochmal in der großen Version!

#WIB

Im Einkaufsladen erreicht uns dann die Nachricht. Das Mamaschaf ist krank. Das Grillen muss verschoben werden. Das passt aber eigentlich ganz gut, denn draußen geht Wetter technisch gerade die Welt unter. Ich suche mir etwas Aufmunterung und lustigen Tassen, lasse sie dann aber doch im Laden.

#WIB

Plan B tritt in Kraft. Anstatt Leckereien vom Grill mit lieben Menschen gibt es leckere Pizza. Und da wir diese Entscheidung doch recht kurzfristig getroffen hatte und somit der Hefeteig zu lange gebraucht hätte, greifen wir zum Backpulver – Teig zurück. Ich finde den echt lecker. Ich habe sogar das Gefühl, dass dieser weniger schwer im Bauch liegt.

#WIB

Mir fällt mal wieder mein Selfie Stick in die Finger, den ich letztes Jahr von der Nähfreundin bekommen hatte. Ein Spaß für die ganze Familie, wie wir feststellen konnten, denn auf einmal waren wir alle damit beschäftigt lustige Selfies von uns zu machen. So kleine, aber liebevolle Aussetzer – Momente, die einfach sein müssen.

#WIB

Der große Sohn hat sich dann einen eigenen Plan B zurecht gebastelt. Da ja nun auch die Kinder vom Schokoschaf nicht kommen würden, beschloss er kurzer Hand bei Oma und Opa den Tag und die Nacht zu verbringen. Mal eben selbst ausquartiert. Das geht manchmal schneller als man denkt.

#WIB

Also bringen wir den Großen zu Oma und Opa und drehen mit dem Kleinen noch eine intensive große Spazierrunde, bei der wir viele kleine Ecken und Besonderheiten entdecken konnten. Bewaffnet mit Trinken, Mütze, Regenschirm und Buddelzeug. Man kann ja nie wissen, was einen erwartet.

#WIB

Ich freue mich übrigens immer noch wie ein kleines Kind, wenn ich diese Automaten entdecke. Ich bin als Kind so gerne an die Dinger ran gegangen, obwohl die Inhalte ja doch eher so semi toll waren. Nostalgie halt, nicht wahr?

***

Unseren #WIB Sonntag lassen wir auf uns zukommen…

Das Heldenkind hustet etwas. Also gehen wir es langsam an. Bei der Suche nach einer Schachtel für Rechnungen stoße ich auf ein altes Memory, dass mir Maru mal vor vielen Jahren, noch bevor es die Kinder gab, mal zu Weihnachten geschenkt hat. 

#WIB

Es besteht aus ganz vielen Fotos von unseren Kaninchen, die wir damals hatten. Nachdem das Heldenkind die Bilder eingehend studiert hatte, wurden sie lachend in die Luft geschmissen. So kann man auch Spaß mit Memory haben.

#WIB

Zum Mittag gibt es dieses Mal Fisch in Dillsoße mit Nudeln. Das Heldenkind hat da so seine ganz eigene Version mit Hephob (Ketchup) geschaffen. Mit Ketchup schmeckt nämlich aus Sicht des Kindes alles gleich doppelt so gut.

#WIB

Bevor es dann Zeit für den nötigen Mittagsschlaf ist, holen wir noch schnell den Großen von Oma und Opa ab und verbinden das mit einem kleinen Spaziergang.

#WIB

Bei Oma im Garten entdecken wir eine meiner Lieblingsblumen. Schade, dass sie nur so kurz blühen und sich nicht in Vasen stellen lassen. Das macht sie aber auch irgendwie zu etwas ganz besonderem, oder?

#WIB

Zu Hause übt der Große mit dem Fußball jonglieren. Er möchte es unbedingt 10 Mal am Stück schaffen. Der Kleine schläft inzwischen und ich beschließe endlich das Schultüten – Projekt anzugehen. Man, hab ich Bammel davor.

#WIB

Der Miniheld hatte sich mal wieder einen Filmabend mit Ice Age 5 gewünscht (hier sind Lachattacken beim Großen vorprogrammiert). Damit wir aber nicht nur vor der Glotze hängen, gehen wir nochmal eine Runde raus. Während der Miniheld mit dem Helden eine Runde Fußball spielen (was sonst?), erkunde ich mit dem Kleinen zur Abwechslung mal das Klettergerüst und bin ganz erschrocken, wie gut er das schon macht. Huiiii….

#WIB

Nach ganz viel Lachen, etwas Schokoladenpudding und Kuscheleinheiten geht es für die Kinder dann ins Bett. Der Held und ich schauen vor dem Schlafen gehen noch zwei Folgen einer Serie und ich nutze die Zeit, um noch ein wenig an der Schultüte zu arbeiten. 

Und schwups ist so ein Wochenende auch schon wieder vorbei. Wie war es denn bei Euch an diesem #WIB dieses Mal so?

sari-unter

2 thoughts on “Unser #WIB am 12./13.08.2017 – Manchmal kommt es anders. Als man denkt sowieso!

  1. Oh. Der Rucksack gefällt mir auch. Die Welt ist voller Versuchungen.
    Hach und es ist schon seltsam, wenn die Kinder plötzlich immer häufiger ihrer eigenen Wege gehen. Die kleine Lady trifft sich nun schon eine ganze Weile zum Spielen ohne mich. Plötzlich bin ich mit der kleinen Maid allein, die diese Exklusivzeit aber auch sichtlich genießt.
    Die Schultüte wird ein echter Hingucker. Respekt! Schön lustig, wenn man bedenkt, dass Pikachu auch mein Abiplakat zierte und nun der Miniheld damit in die Schule startet. Zufälle gibt es…

    1. Mit Verabredungen hapert hier es nach wie vor etwas. Der Große wagt sich zwar immer öfter ohne uns irgendwo hin, aber meist noch mit viel Zögern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.