Haardrama, Frischluft und Leckereien – #bestofnine im Januar 2019

#bestofnine

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Auch im neuen Jahr möchte ich gerne am Ende des Monats bzw. zu Beginn des neuen Monats die Highlights teilen, die mich und euch besonders begeistert haben. Da meine Lieblingsapp zum Generieren dieser Bilder nun endlich wieder funktioniert, wird es für mich auch wieder spannender einen Blick darauf zu werfen. Habe ich im letzten Jahr immer meine persönlichen Highlights zusammen gestellt, so liegt mein Fokus dieses Jahr auf euren Lieblingen. Ihr könnt euch sicher denken, dass ich ziemlich gespannt war, welche Fotos auf Instagram im Januar am meisten Aufmerksamkeit von euch bekommen haben. Die Herausforderung liegt für mich nun darin zu schauen, zu welchen Themen diese Bilder waren und welche Gedanken mir dazu in den Kopf schießen. Ein Erinnern und Zurückblicken der anderen Art quasi. Und so entstehen sie: Die #bestofnine im Januar!

Das waren eure #bestofnine im Januar 2019 mit ganz viel Leckereien!

#bestofnine

01. Die Flammkuchenvariante der Kinder – Wie ihr wisst, liebe ich Flammkuchen. Das hätte ich früher ja eher weniger von mir gedacht, aber die Kombination von dem salzigen mit dem Käse und den doch eher süßlichen Zwiebeln hat schon was. Leider mögen die Kinder Zwiebeln eher weniger. Vor allem der Miniheld lehnt sie regelrecht ab, so dass es bei uns immer eine Kindervariante von Flammkuchen gibt. Ohne Zwiebeln. Dafür mit Salami und Schinken, wenn sie wollen. Fast schon wie eine Pizza. Aber eben nur fast.

02. Der erste Blogger Stammtisch im neuen Jahr – Das war tatsächlich ein Highlight für mich. Nachdem der Stammtisch im Dezember aus verschiedenen Gründen ausfallen musste, sahen wir uns alle im Januar wieder und während ich so zwischen all den tollen Frauen saß, war ich einfach nur glücklich und dankbar, dass ich dazu eingeladen und nun ein Teil davon sein darf. Es ist wie eine kleine Auszeit für mich, in der ich mich in einem Paradies aus tollen Menschen und tollen Büchern bewege. Inspiration aus vielen Richtungen.

03. Der Grolltroll – Das Buch stellte ich euch im Januar vor. Ein tolles Buch und definitiv eines meiner Kinderbuch – Highlights im Januar. Jetzt, wo die Sonne immer öfter rausschaut, sind wir auch zwar in klirrender Kälte wieder mehr draußen unterwegs, dennoch sind solche schönen Bücher für uns sehr wichtig und sorgen für die nötigen Auszeiten, die wir neben Schule, Fußball, Kita und Alltag ab und an brauchen. Und da ich hier derzeit durchaus auch zwei Grolltrolle zu Hause habe, passt das ganz gut.

04. Hühnersuppe ohne Ende – Obwohl es viele schöne Highlights im Januar gab, war der Monat auch von Hindernissen durchzogen, die den Mann und mich das eine oder andere graue Haar kosteten. Eines davon war die Tatsache, dass hier mal wieder ordentlich Krankenlager herrschte und dieses Mal sogar der Mann ziemlich heftig betroffen war. Das Positive an der ganzen Nummer im Januar war, dass der Miniheld, der sonst immer gleich „Hier“ bei jeder Erkältung schreit, sogar ziemlich glimpflich davon gekommen ist. Puuuh…

05. Große Bücherliebe – Ich hatte mir ja für 2019 vorgenommen wieder mehr zu lesen. Statt Handy mit in die Badewanne eben mehr zum Buch greifen zum Beispiel. So kam es, dass ich Ende des Monats tatsächlich schon zum zweiten Buch greifen konnte. Eines, das ich gerne mit dem Minihelden zusammen lesen möchte. Hier auf dem Bild zu sehen.

06. Wenn der Postmann klingelt – 2018 habe ich die Vorzüge eines bestimmten Onlineshops für mich entdeckt. Wenig zahlen, dafür lange auf die Lieferung warten. So ist der Gang zum Briefkasten jeden Tag ein bisschen wie Weihnachten, wenn nach 3-5 Wochen auf einmal ein paar der Sachen ankommen, die ich so bestellt habe. So zum Beispiel an jenem Tag, wo der Postbote mein Potter – Herz glücklich machte.

07. Champignons mit Kräuterquark – Ein kulinarisches Highlight zu jeder Jahreszeit. Im Sommer perfekt auf dem Grill und im Winter die Pilze einfach in der Pfanne anbraten und dann mit selbstgemachten Kräuterquark füllen. Davon könnte ich mich jeden Tag ernähren. Das ist einfach so verdammt lecker. Habt ihr auch Lieblingsspeisen dieser Art?

08. Raus an die frische Luft – Der Januar war ziemlich nass. Zumindest begann das neue Jahr recht feucht, grau und trüb. Das hat schon etwas runter gezogen und so mussten wir jede Minute, die trocken war, ausnutzen, um uns draußen etwas „auszulüften“. Inzwischen ist es ja so kalt draußen, dass sich zwar die Sonne dann und wann blicken lässt, die Temperaturen einen aber recht schnell wieder rein treiben. Ein Symbolbild für die paar Stunden, die wir versucht haben an der frischen Luft zu verbringen.

09. Die Haar – Beichte – Ich habe ja schon immer mal erwähnt, dass ich früh graue bzw. weiße Haare bekommen habe und dass ich damit vor allem auf der oberen Hälfte des Kopfes mit zu kämpfen habe. Im Januar bekam diese Beichte dann auch mal ein ehrliches Bild. Es war gar nicht beabsichtigt, dass das so weit raus wächst. Ich kam einfach nie zum Nachfärben und dann dachte ich mir, dass es doch gar nicht so schlecht wäre mal wieder zurück zur alten Haarfarbe zu finden. Die ist nämlich eigentlich ein dunkles Braun mit rötlichem Stich. Nur oben eben nicht mehr. Ich bin aber ehrlich: Am letzten Wochenende im Januar bin ich schwach geworden und habe nun einfach braun über gefärbt. So erhoffe ich mir Stück für Stück den Wechsel zum Braun zurück.

Ein Vergleich: Eure und meine #bestofnine im Januar 2019

Spannend. Ausgerechnet mein Haardrama hat euch am meisten begeistert, aber ich finde, es schadet auch nie ehrlich mit sich und seinem Umfeld zu sein, nicht wahr? Wenn ich jetzt den direkten Vergleich von meinen Highlights im Januar zu euren ziehe, dann kann ich sagen, dass ihr einiges gut getroffen habt. ein kurzer Blick durch die alten Beiträge lässt mich aber noch an ein zwei weitere Situationen denken, die mir im Januar wichtig waren.

Zum Beispiel das Erfolgserlebnis vom Minihelden beim Auswärtsturnier, wo er das erste Mal seit drei Jahren eine Sonderauszeichnung als Torschützenkönig gewann. Das strahlen in seinen Augen und die Freudentränen werde ich niemals vergessen. Das war ein ganz besonderer Moment für ihn. Und mein persönliches Highlight war wohl, dass ich über mehrere Tage hinweg unsere Kleiderschränke ausgemistet und inhaltlich auf eine Kommode und einen Schrank reduzieren konnte. Das hatte ich mir schon ewig vorgenommen und endlich umsetzen können.

Viel mehr fehlt in dieser Auflisten (vielleicht neben den Zauberstäben und Lego – Nachmittagen) eigentlich nicht. Ich würde also sagen, dass ihr meinen Januar wunderbar zusammen gefasst und mir prima beim Erinnern geholfen habt. Ich bin schon auf den Februar gespannt.

Und was waren eure Highlights im ersten Monat des Jahres?

 

2 Kommentare

  1. Jetzt habe ich Hunger :( mein Ziel ist es dieses Jahr auch mehr zu lesen und ein bisschen weniger zu “netflixen” – klappt noch nicht so ganz *seufz*

    • Sarah Kroschel

      Mensch, wo du doch immer so eine Leseratte warst :) Aber mir geht es da ähnlich. Immerhin habe ich schon fast zwei Bücher durch. Das ist mehr als das gesamte letzte Jahr :) Wenn man Kinderbücher raus nimmt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.