Zeit für Veränderung im Februar 2020 #ZfV2020

Veränderung

enthält unbezahlte Werbung*

Hallo Februar. Da ist er nun also, der neue Monat. Gestern gab es bei uns Zeugnisse und wir könnten stolzer auf unseren Sohn gar nicht sein. Es war ein seltsames Gefühl, als er dieses für ihn so wichtige Dokument mit nach Hause brachte und ich auf diese Zahlen sah, die mich an meine eigene Kindheit erinnerten. Am Anfang war es noch ganz einfach, aber im Laufe der Jahre wurde es immer schwieriger und Nerven aufreibender auf das Zeugnis zu warten. Am Ende hat es mich echt gestresst, weil ich in manchen Bereichen einfach nie so richtig Fuß gefasst habe. Ich hoffe, für meine Kinder wird es etwas einfacher.

Einen Vorteil, den ich jedoch habe, ist der, dass ich Bereiche, die mich wirklich interessieren und die mir wichtig sind, super umsetzen kann. Da herrscht in mir ein vollkommen anderer Ehrgeiz und Wissensdurst. Aber ich muss diese Ziele eben immer vor Augen haben. Diese Veränderungen wirklich anstreben wollen. Daher kommt diesen Monat nun also meine erste „Zeit für Veränderung“ Liste im neuen Jahr.

Zeit für Veränderung: Vorhaben für Februar 2020 im Detail!

Wie ihr euch sicherlich erinnern könnt, habe ich im Januar 5 Bereiche ausformuliert, die mich als Schwerpunkte durch dieses Jahr begleiten sollen. Diese fünf Überbegriffe sind meine Orientierung dafür, was ich in den einzelnen Gebieten in meinem Leben gerne schaffen und woe ich Veränderung möchte, allerdings eben in monatlichen Kleinschritten. Mit Hinblick auf den nun kommenden Monat schaue ich, was möglich und umsetzbar ist, was auf jeden Fall passieren sollte usw. und möchte dann am Ende des Monats gucken, was ich alles umgesetzt bekommen habe.

Veränderung 

Für Februar sehen diese Punkte wie folgt aus:

01. Selbstliebe

  • Fitness & Muskelaufbau: Im Januar war ich recht erfolgreich, habe oft auf dem Stepper gestanden, gute Laufzahlen gehabt und regelmäßig Yoga gemacht. Im Februar möchte ich mich mal an der 50 Tage Challenge (Affiliate Link) versuchen, die der große Sohn sich im Kartenformat gekauft hat. Dazu 2-3 Mal die Woche Yoga und 2 Mal Stepper. Durch gezielte Yoga Einheiten für Bauch und Arme hoffe ich dort etwas Form zu gewinnen.
  • Ernährung, Zucker, Wasser: Wasser trinken klappt ebenfalls sehr gut im Moment dank der Liste, die ich mir täglich vor Augen führe. Mein Ziel für Februar (vermutlich nach den Winterferien) eine 7-Tage-ohne-Schokolade-Challenge. Urgs… was tue ich mir da nur an.
  • Wohlfühlgewicht: Ich stand neulich seit Ewigkeiten mal wieder auf der Waage. Ich wollte erst gar nicht hinschauen, aber das Ergebnis war überraschend. Wie es aussieht halte ich mein Gewicht, so dass es wirklich nur 2-3 Kilo sind, die mich stören. Ziel: ca. 1 Kilo runter schaffen.

02. Kreativ

  • Lesen: Das aktuelle Buch abschließen und ein neues anfangen
  • Häkeln:
  • Nähen: Ein Sportoberteil für mich nähen
  • Zeichnen: 1 Ausmalbild für euch, mein Magische Tierwesen Projekt abschließen (4/4 Bildern)

03. Familienmensch

  • Aktivitäten: Ausflug ins FEZ in den Winterferien, Illuseum besucht
  • Momente zu Hause: Das neue Spiel, das es zu Weihnachten gab, ausprobieren
  • Mehr von der Stadt sehen: evtl. den Papa zum Mittag besuchen und die Gegend erkunden
  • gemeinsame neue Rituale: Einen gemeinsamen Routinenplan für die Woche entwickeln
  • Vereine/Hobbies: evtl. Probetraining für den kleinen Sohn
  • Urlaub: Endlich den Sommerurlaub buchen
  • Schule: Eine Entscheidung treffen

04. Home sweet Home

  • Familien – Schaltzentrale optimieren
  • Kinderzimmer 
  • Arbeitszimmer ausmisten und aufräumen
  • Spielzeug aussortieren und direkt bei Kleinanzeigen einstellen

05. Bloggerleben

  • Projekte weiterführen (z.B. WIB, Wochenlieblinge, 12von12, 1000 Fragen, creadienstag für mehr Kreativität)
  • 1 Frühlings DIY für Kinder
  • 1 Ausmalbild
  • 1 Eintopf-Rezept
  • Jeden Tag auf mindestens einen Blog einen Kommentar unter einem aktuellen Beitrag hinterlassen (27/29)

Veränderung

Der Februar hat ja immerhin 29 Tage dieses Jahr.

Wie oft hat mir der große Sohn im letzten Jahr vorgerechnet, dass wir dieses Jahr ein Schaltjahr haben. Also habe ich einen Tag weniger zur Verfügung, als in den anderen Monaten. Mal davon abgesehen, dass der Februar so oder so weniger Tage hat.

Ich hoffe, dass ich mir meine Ziele für den Anfang realistisch gesteckt habe und sie sich gut umsetzen lassen. Manchmal erreicht man Veränderung im Alltag halt nur durch kleine Fortschritte.

Was habt ihr euch alles für den Februar vorgenommen?

*Anmerkung: Der Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

4 Kommentare

  1. Ach Sari,
    ich lese diese Beiträge soooo gerne!
    Challenges finde ich toll und auch die Todo-Listen. :)

    Ich starte morgen wieder mit Pilates (statt Yoga).
    Ich habe das Gefühl, dass ich da besser den Körper geformt bekomme. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Sarah Kroschel

      Ich habe bei Yoga festgestellt, dass sich da echt langfristig etwas tut. Habe ja im letzten Sommer damit angefangen und anfangs dachte ich auch, dass es eher der Entspannung dient und dann stand ich eines Tages vor dem Spiegel und dachte „Krass, da kommt Taille“. War ganz überrascht. Und dann bin ich auf die anspruchsvolleren Übungen gegangen.

      Aber ich kombiniere ja eh Cardio und Yoga.

  2. Wow, da hast du ja einiges vor. Die 2-3 Kilo sind es auch bei mir, die ich nach der zweiten Geburt irgendwie drauf behalte, aber ich fühle mich gerade pudelwohl, so dass ich das wohlwollend hinnehme solange es nicht mehr wird.

    Ganz groß am Verkaufen bin ich gerade auch. Geld für eine Reise nach Japan ist das aktuelle Familienziel. Ausgemistet habe ich letztes Jahr. Nur dann auch alles loswerden, finde ich schwierig. Aber dieses Jahr ist echt gut gestartet was das betrifft. Jetzt heißt es dran bleiben.

    Und das erste Probetraining für den Mini steht an? Darauf habe ich ja schon gewartet. 😍

    Ansonsten freuen wir uns schon ganz dolle auf unser erstes Treffen dieses Jahr. Vielleicht dieses Mal auch mit ein wenig Berlin-Sightseeing. 🤔

    • Sarah Kroschel

      Ja es gibt zwei Vereine, die jetzt mit seinem Jahrgang wohl beginnen wollen. Ich weiß allerdings nicht, wie und ob er das mitmacht, aber anschauen will er es sich.

      Nach Japan will ich auch unbedingt, aber für den Mann ist das derzeit absolut keine Option aus diversen Gründen (teilweise auch wg Strahlung usw). Ich vermute das ist ein Wunsch, den ich mir fürs Alter aufheben werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.