13/52: Hoch hinaus

Lieber Okti,

heute waren Sari und der Held mit mir ein bisschen unterwegs. Ganz hoch hinaus wollten wir laut Sari. Dieses Vorhaben stellte sich dann als ein kleiner Bergaufstieg heraus bzw. wir haben den Hahneberg besucht. Angeblich war deine Besitzerin da auch schon mal drauf. Glücklicherweise konnte ich so lange rummaulen, bis Sari mich in die Fototasche gepackt hat, so dass ich den ganzen weg nicht hochkrabbeln musste. Oben angekommen hat sie mich dann wieder rausgelassen und WOW, ich konnte unser Haus sehen. Ganz weit in der Ferne. Es ist schon erstaunlich, wie weit man schauen kann, obwohl man nur einen kleinen Berg erklommen hat (oder eben diesen hochgetragen wurde *lach* ).

Sari und ihr Held konnten es sich dann allerdings nicht nehmen lassen und haben das “Hoch hinaus” gleich nochmal ganz intensiv mit mir ausgelebt, indem der Held mich immer wieder in die Luft geschmissen hat. Irgendwie haben die da was verwechselt, ich bin doch kein Vogel oder sowas. Um Fliegen zu können müssten mir erstmal Flügel wachsen (oder gehäkelt werden). Glücklicherweise haben sie das ganz schnell wieder gelassen und ich durfte mich dann nochmal kurz auf der Bank erholen, bevor wir den Abstieg starteten, den ich dieses Mal allerdings mitmachen musste. Warum, das erzähle ich Dir ein anderes Mal…

Mögen viele liebe Grüße zu Dir fliegen,
Deine Shu-Shu

13: Hoch hinaus

13: Hoch hinaus

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.