Weekly me #44

377 views

weekly

Weekly me – Naaaa? Habt Ihr Euch gestern ordentlich gegruselt oder gar gruseln lassen? Wir hatten ein kleines grünes Monster im Gepäck, mit dem wir für ein kleines Rüdchen in der aufkeimenden Dämmerung durch die Straßen gewandert sind. Auch ein Schüsselchen mit Kaubonbons stand bei uns zu Hause bereit, aber die Nachbarn hatten wie immer abgeschlossen…nun ja. Ich selber bin zwar auch nicht so der Halloween-Verfechter, aber man sollte den Kindern den Spaß schon lassen…es lässt sich doch eh nicht vermeiden, nicht wahr?

Ansonsten war es eine recht überschaubare Woche mit einigen kleinen Highlights und vielen Beulen. Die Vermutung liegt nahe, dass der Miniheld derzeit so einen massiven Wachstumsschub (so ca. 4-5 cm innerhalb eines monats) hingelegt hat, dass er nun erstmal sein Gleichgewicht wiederfinden muss und mein armes Mamaherz schiebt nun jeden Tag Panik, dass ich eine weitere Beule am Kopf entdecke…ich kann mit allen Beulen gut leben…nur die am Kopf machen mich immer nervös *drop*. Der Miniheld hingegen entschuldgt sich immer und hüpft und springt dann weiter wie ein Floh durch die Gegend und man fragt sich, woher er nur all die Energie nimmt. Er spielt den ganzen Vormittag laut Erzieher in der Kita Fussball, wenn ich ihn dann abhole will er auf dem Spielplatz weiter Fussball spielen und zu Hause geht das Gezappel dann weiter. Ermüdungserscheinungen? Nix da… und dann abends im Bett knackt er sofort weg. Dank der Zeitumstellung ist er allerdings morgens dann auch punkt 5.30 Uhr fit auf der Matte und das Ganze geht von vorne los. Mein persönliches Event der Woche  war eine DIY Party in der Dawanda Snuggery unter dem Motto #dawandaconnect, die ich gemeinsam mit meiner Schwester besuchte (wir werden sicher nochmal ausführlicher dann berichten). Ich war mehr als froh, dass sie mit dabei war, denn mit knapp 34. Wochen Schwangerschaft schleppt man schon einiges an Ballast mit sich rum und so die Fitteste bin ich leider nicht mehr. Das war beim Minihelden alles irgendwie einfacher *drop*. So oder so, es war ein wirklich toller Abend und wir hatten viel Spaß und kreativen Austausch. Kreativ war ich dann auch allgemein in der Woche. Der Miniheld bekam seine langersehnte Vereinsmütze, ich habe ganze zwei Aquarelle geschafft und bereits das Ausmalbild für Ende diesen monats fertig, so dass ich das schon mal von meiner To-Do-Liste streichen kann. Zum Wochenende wurde es dann so richtig ruhig bei uns. Husten und Schnupfen beim Minihelden am Freitag Morgen trieben uns zum Kinderarzt, so dass wir ein Mal Fußballtraining ausfallen lassen mussten und unsere oben bereits erwähnte Halloween-Runde wirklich sehr, sehr klein ausfiel…der Miniheld schlief und ruhte vor allem sehr viel, der Held nutze die Ruhe dann auch für eigene Projekte, so dass ich selber zu einer kleinen Eröffnungsveranstaltung im Stoffladen meines Vertrauens vorbei schaute und den Tag ansonsten so an mir vorbei bummeln ließ. Ich hoffe, dass der Miniheld heute schon deutlich fitter ist und wir vielleicht einen ausgedehnten Spaziergang machen oder zusammen malen oder basteln können oder so. Gestern Abend sah es ja schon deutlich besser aus als noch Freitag Abend

Babybelly [ 34+1, ca 45cm, ca. 2300 gr]

ssw34-coll

Ich hatte die Wahl zwischen einer Honigmelone oder einem Butternutkürbis und da ich aktuell nach wie vor nahezu jeden Tag Müsli mit Obst suchte, fiel die Entscheidung nicht sonderlich schwer. Die Melone in dieser Woche steht für das Gewicht vom Heldenkind, das jetzt irgendwo bei 2200 oder 2400 gr liegen dürfte. Die Bewegungen sind aktuell teilweise ziemlich heftig und intensiv und das Ziehen im Rücken und nach Unten hin an manchen Abendenden kaum zu ertragen. In solchen Momenten liebe ich die Möglichkeit ein warmes Kamille-Bad nehmen zu können. Der Bauch sitzt nach wie vor ziemlich weit oben und ich bin gespannt, ob er sich dieses Mal senken wird oder wieder bis zum bitteren Ende oben bleibt.

ToDo – .Ich schiebe es immer noch vor mir her: Die Kliniktasche. Die wird nun aber wirklich gepackt und dann auch mit den wichtigen Unterlagen befüllt, die ich vorbereiten wollte. Immerhin habe ich schon mal Zahnbürsten für’s Krankenhaus gekauft. Eventuell schaffe ich noch ein bisschen vorzuarbeiten bezüglich fester Blogevents (Ausmalbilder, Projekt 52 und Illustrationen), so dass ich dann ab Ende November Luft habe, ihr aber dennoch versorgt seid hier. Auch der Dino-Pulli des Minihelden steht noch auf dem Plan und letzte kleine Sachen für das Heldenkind. Die kommende Woche erwartet mich dann auch noch das CTG und ein Häkeldate mit der Nähfreundin.

Kindermund –  “Baby, du musst dann auch ein Fußballer werden”, sprach das Kind im Geheimen mit meinem Bauch…ahje.

Gefreut – So viele tolle Testprodukte im Moment, da freut sich das Mamaherz und auch Papa und Kind profitieren sehr davon. Ich bin froh Zeit für’s Zeichnen gefunden zu haben und dann auch noch so ausgiebig, dass ich glatt aufarbeiten und auch ein bisschen vorarbeiten konnte. Viel Sonne gab es diese Woche, so dass ich nochmal die dünnere Jacke anziehen konnte und natürlich das Event am Donnerstag, zu dem ich mit meiner Schwester fuhr.

EntdecktEinleitend nochmal der Hinweis auf das Gewinnspiel hier direkt auf dem Blog Ordner verschönernGedeckter ApfelkuchenNähanleitung: Rock mit FaltenFree Wallpaper November Adventskalender für Chaoten (Printable)Adventskalender Zahlen zum AusdruckenDIY Golden AcornsKalender Printable How to: Unkomplizierte Halloweenparty

MyInstaWeek

weekly44

Sarah Kroschel

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

More Posts

6 Comments on Weekly me #44

  1. Nina H.
    1. November 2015 at 15:10 (10 Monaten ago)

    Wenn man dich so von vorne und in schwarz auf den Bildern sieht, denkt man auf den ersten Blick nicht wirklich, dass da eine Kugel ist. :) Aber wenn du es im Dezember nicht schaffst regelmäßig zu schreiben, ist das auch nicht schlimm. Das, was da auf dich/euch zukommt hat in erster Linie die Priorität. Ich bewundere dann aber doch, was du so alles schaffst. :)
    Übrigens bin ich doch erstaunt darüber, wie groß dieser Stoffladen zu sein scheint.

    Antworten
    • Sari
      2. November 2015 at 09:57 (10 Monaten ago)

      Naja, bei den von Vorne Bildern sieht man aber min. dass die Taillie fehlt, aber ja, von vorne ist er quasi unsichtbar bei den Fotos *lach*

      Antworten
  2. Jenni KuneCoco
    1. November 2015 at 20:02 (10 Monaten ago)

    Von diesen Events in der Dawanda Snuggery lese ich nun schon öfter – muss ja immer ne tolle Sache sein! Buhu, warum wohne ich nur so weit weg. :D

    Antworten
    • Sari
      2. November 2015 at 09:56 (10 Monaten ago)

      Da waren aber auch welche, die extra angereist sind…ich weiß ja nicht, wie da die Möglichkeiten so sind

      Antworten
  3. Ella
    1. November 2015 at 21:22 (10 Monaten ago)

    oh, oh- noch ein Fußballer? Ich seh ´schon Sari, die nächsten 10 Jahre werden HART für dich ;)

    Antworten
    • Sari
      2. November 2015 at 09:55 (10 Monaten ago)

      Noch besteht ja Hoffnung, dass ich es verhindern kann

      Antworten

Leave a Reply

<3 *lach* *hihi* :) ;) ^^ -.- *cry* more »

Top