Mario Odyssey – Geburtstagsparty – Part 2: Jetzt wird es lecker! #Rezepte

Mario Odyssey

Willkommen zum zweiten Teil unserer Mario Odyssey Geburtstagsparty. Nachdem ich euch am Sonntag schon mal mit in unser dekoriertes Wohnzimmer genommen habe, möchte ich euch heute die Leckereien zeigen, die wir für die Kinder gezaubert hatten. Eine Mischung aus süß und gesund für Zwischendurch, denn die Kinder waren schwer beschäftigt und brauchten immer wieder mal eine Stärkung, bis es am Abend dann Würstchen vom Grill gab.

Der Geburtstagskuchen: Eine schokoladige Angelegenheit.

Für den Minihelden einen Themenkuchen zu zaubern, das ist echt gar nicht so einfach. Er mag keinen Zuckerguss, kein Fondant und auch sonst eigentlich nichts, was man zum Gestalten eines Kuchens nutzen könnte. Schokoladenglasur, das ist für ihn ok, aber dann hört es auch schon wieder auf mit den Möglichkeiten. Im letzten Jahr habe ich das Problem gelöst, indem ich mit bunten Schokolinsen in fuddeliger Kleinarbeit ein Motiv gelegt habe. Dafür fehlte es mir in diesem Jahr definitiv an Zeit, so dass ich mich entschied Oblaten zu bestellen. Das kam schon letztes Jahr bei den Muffins ganz gut an.

  Mario Odyssey 

Die Oblaten bestellte ich bei einem Shop auf dem Auktionskaufhaus. Eine große für den Kuchen und mehrere kleine für die Muffins. Dazu dann noch ein paar Schokolinsen wieder als I-Tüpfelchen und der Kuchen konnte sich sehen lassen. Auf die große Oblate ließ ich dann noch seinen Namen mit aufdrucken, den ich für das Foto mal digital ersetzt habe ;) .

Das Rezept für den Kuchen ist auch schnell aufgeschrieben. Alles, was ihr dafür braucht, ist Folgendes:

250 gr Mehl, 250 gr Zucker, 250 gr Butter, 5 Eier, 1 TL Backpulver, 100 gr Zartbitterschokolade und 2 EL Nussnougat – Creme

Die Butter wird mit dem Zucker und den Eiern schaumig geschlagen. Mehl und Backpulver werden miteinander vermengt und untergerührt. Nun schmelzen wir die Schokolade zusammen mit der Nussnougat – Creme und rühren diese ebenfalls unter. Eine runde Springform wird gut ausgefettet und mit Mehl bestäubt, so dass sich der Kuchen später gut rauslösen lässt. Gebt den Teig in die Springform und backt den Kuchen bei 180 Grad ca. 30 Minuten. Stichprobe machen.

Ich habe von dem Teig sogar noch ein bisschen abnehmen und in eine kleine Herzform geben können, so dass wir den Kuchen für den morgendlichen Geburtstagstisch hatten. Hat locker gereicht.

Mario Odyssey

Im Anschluss ca 200 gr Kuvertüre schmelzen und den Kuchen damit gleichmäßig bestreichen. Dann kommen die Oblaten rauf und alles fest werden lassen. Ich habe die Oblate noch mit einem Teller beschwert, damit sie nicht wellig wird. Der Miniheld war begeistert.

Mario Odyssey Muffins zum Anbeißen – Mit Schokoriegel – Füllung!

Mario Odyssey

Für die Muffins habe ich ebenfalls ein neues Rezept ausprobiert. Dafür benötigt ihr folgende Zutaten:

Kleine Schokoriegel, 125 gr Butter, 300 gr Mehl, 125 gr Zucker, 2 Eier, 150 ml Milch, 2 TL Backpulver

Auch hier werden Butter, Zucker und Eier erst einmal miteinander schaumig gerührt. Mehl, Backpulver und Milch dazugeben und gut verrühren. Ein Muffinblech vorbereiten und den Teig gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen. Die Schokoriegel klein schneiden und in die Teigmasse drücken. Ich habe in jeden Muffin 3 kleine Stücken gedrückt.

Die Muffins nun bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Ich habe dann auf jeden Muffin ebenfalls einen kleinen Klecks Kuvertüre gegeben, um die kleinen runden Oblaten festkleben zu können.

Gesundes für den kleinen Hunger zwischendurch: Energie – Herzen und Feuerblume!

Bei meiner Suche auf Pinterest bin ich bei vielen Partyideen immer wieder auf die tolle Gemüse – und Obst – Feuerblume gestossen. Wer schon einmal Super Mario gespielt hat, wird sie kennen. Sie verleiht dem Helden die Kraft Feuerbälle zu verschießen. Mit verschieden farbigen Gemüsesorten oder Obstsorten kann man ganz schnell und einfach ein tolles Highlight für die Festtafel zaubern. Ich habe mich für die Gemüse – Variante entschieden.

Mario Odyssey

Unsere Feuerblume besteht aus gelber Paprika, Möhrchen und roten Tomaten. Für Blätter und Stiel habe ich ganz banal Gurke genommen. Reicht total aus und kam gut an. Den Kopf der Blume habe ich aus einer kleinen Schüssel gemacht, die mit Kräuterquark zum Dippen gefüllt ist. Die Augen sind zwei dunkle Weintrauben.

Mario Odyssey

Der Miniheld hatte sich zudem Wassermelone gewünscht, die er beim Vortag beim Wocheneinkauf entdeckt hatte. Na gut, warum nicht. Bei Mario Odyssey kann man Herzen sammeln, um seine Energie wieder aufzufüllen. Wie passend also, dass die Wassermelone dem farblich sehr nahe kommt. Mit einem Keksausstecher habe ich dann massig Herzen ausgestochen und von Kernen befreit so gut es ging. Auch die Idee kam gut an.

Fazit zu unserem Mario Odyssey Buffet?

Anders als sonst, haben wir einfach beschlossen mit den Kindern am Abend gemeinsam zu grillen und die Idee war gut, denn so war für jeden etwas dazwischen und wir hatten nicht so viel Aufwand, wie letztes Jahr mit der Pizza. Wir konnten zudem nahtlos in den Familienbesuch übergehen, in dem wir einfach weiter grillten, als die Omas und Opas kamen. Die gesunden Snack – Platten wurden von den Kindern dankbar angenommen und erfreuten auch die Eltern der Gäste *lach* Gesund statt nur Süßes. Und auch der Kuchen und die Muffins schmeckten allen sehr gut und gefielen optisch. 

Hier nochmal der Bericht zur Deko. Demnächst wird es dann noch einen ausführlichen Artikel zur großen Powermond – Suche geben.

5 Kommentare

  1. Die Feuerblume finde ich großartig. Meine mögen keine Dips/keinen Quark oder so… Vielleicht mach ich zum Geburtstag vom Tochterkind einfach die Wassermeloneherzen an Stelle dessen. Ach… ich finds toll, was du machst.
    Liebe Grüße

  2. Sarah Kroschel

    Wenn man statt Gemüse Obst nimmt, dann kann man ganz toll statt Quark auch Jogurt nehmen. Vielleicht ist das eher etwas für sie. Danke dir :)

  3. Pingback: Freitagslieblinge am 22. Juni - x-mal anders seinx-mal anders sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.