Heldenküche – Leckere Schmand Fladen mit Speck

Schmand Fladen

Ich habe gerade die Terrassentür weit offen stehen und lasse die frische Luft ins Haus. Dabei höre ich das Zwitschern der Vögel und eigentlich friert man heute auch gar nicht so wirklich. Klar ist es kälter als vor einigen Wochen noch, aber irgendwie fühlt es sich ein bisschen an wie ein frischer Frühlingsmorgen anstatt Herbstanfang. Schon komisch, oder?

Neben mir höre ich die schnupfende Nase des kleinen Sohnes und ich merke deutlich, dass wir uns eben doch in der kälteren Jahreszeit befinden. Zu dieser Zeit gibt es bei uns häufiger Suppe und andere Leckereien, die in den Herbst passen und heute möchte ich eines dieser Rezepte mit euch mal wieder teilen. Heute möchte ich mit euch leckere Schmand Fladen machen.

Schmand Fladen mit Speck

Die Zutatenliste ich mal wieder recht überschaubar. Zum einen benötigen wir alles für einen fluffigen Hefeteig, etwas für den Dip und natürlich Belag nach Bedarf. In unserem Fall ist das Speck. Aber man kann auch super geräucherten Lachs oder einfach Schinken nehmen. Oder vegetarisch sich austoben mit Paprika, Lauch und Co. Ich stelle euch heute allerdings unsere Version von Schmand Fladen vor.

Schmand Fladen

Folgende Zutaten benötigt ihr dafür:

Für den Hefeteig: 1 Würfel frische Hefe, 750 gr Mehl, eine Prise Salz und 480 ml Wasser
Für den Schmand Dip: 200 gr  Schmand, Salz und Pfeffer, Rosmarin und Thymian (frisch oder getrocknet), etwas Paprika Gewürz und vielleicht auch noch fein geschnittener Knoblauch, wenn ihr das mögt.
Für den Belag einfach Zutaten nach Wahl. Bei uns: Kleine Speckwürfel, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, frischer Knoblauch und Gouda Käse

Habt ihr alles beisammen? Super, dann können wir ja jetzt loslegen!

Den Anfang macht der Hefeteig…

Der muss nämlich noch etwas gehen. Die Hefe wird in lauwarmen Wasser aufgelöst und dann mit dem Mehl und dem Salz gut vermischt. Das Ganze so lange kneten, bis ein schön geschmeidiger Teig entsteht. Diesen lassen wir dann ungefähr eine Stunde gehen.

In der Zwischenzeit kümmern wir uns schon einmal um die übrigen Zutaten.

Wir geben den Schmand in eine Schüssel und würzen diesen nach eigenem Geschmack. Wir haben die oben genannten Gewürze genutzt und so einen eher mediterranen Dip für die Fladen geschaffen. Man könnte aber auch noch Knoblauch, Chili usw. mit rein geben. Je nachdem, wie man es mag. Den Schmand gut umrühren, damit er etwas cremiger wird.

Schnittlauch und Frühlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden und weitere Beilagen nach Bedarf bereit legen. Für die Kinder nehmen wir gerne auch mal klein geschnittenen Schinken oder etwas Salami. Der Gouda Käse wird in kleine Streifen gerieben, die wir dann später am Ende über alles streuen.

Nun kann es los gehen…

Wenn der Teig ausreichend aufgegangen ist, reicht er für ca. 6 – 8 Schmand Fladen. Rupft ihn also in 6 – 8 kleine Teile und formt diese dann per Hand in eine ovale Form. Drückt von der Mitte nach außen und lasst den Rand ruhig etwas höher stehen, als die Mitte vom Fladen.

Schmand Fladen

Verteilt auf die Mitte einen großen Klecks vom Dip und gebt dann Zwiebeln, Schnittlauch und den anderen Belag drauf. Zum Schluss streuen wir etwas von den Käse darüber.

Alle Zutaten auf den Hefeteig

Der Ofen wird nun auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt und die Fladen dann darin für ca. 15 Minuten gebacken. Der Käse und der Rand vom Teig geben euch Hinweis, ob sie fertig sind.

Yummy, sehr lecker! Gerne wieder!

Von der Art her erinnert der Schmand Fladen an eine Mischung aus Flammkuchen und Pizza, was hier beides bei den Kindern sehr beliebt ist und von daher sehr gut ankommt. Dadurch, dass wir mit dem Belag ja auch individuell variieren können, ist es wirklich ein prima Mittagessen für uns alle.

Schmand Fladen

Und? Wäre es auch etwas für euch? Welcher Belag dürfte auf eurem Schmand Fladen auf keinen Fall fehlen?

Ein Kommentar zu „Heldenküche – Leckere Schmand Fladen mit Speck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.