Weekly me

Weekly me #02

weekly

Weekly me – Es ist so unglaublich spannend die Umfrage in der Sidebar zu beobachten und daran abzulesen, was Euch eigentlich vordergründig herlockt. Ich sollte sowas öfter machen, mir ein Meinungsbild zu verschaffen. Ich denke, ich werde sie dann bald schließen und ein Resumee ziehen. Gleichzeitig war die Woche unglaublich voll von Kommentaren. Was hat den Anstoss gegeben? Ich selber habe mir auch öfter die Zeit genommen um bei Euch und anderen zu kommentieren und war auch oft auf Gegenbesuch, weil sich plötzlich neue Gesichter zeigten. Ich genieße das gerade unheimlich, es fühlt sich ein bisschen wie früher an 🙂 . Insgesamt war es sonst eher eine ruhige Woche. Wir waren mit Mittagessen machen und Einkaufen für die Kita dran und es war schön mit dem Minihelden gemeinsam das Essen vorzubereiten, vor allem, weil er später davon dann ganz stolz in der Kita erzählen konnte. Der Held und ich steckten zudem ewig in Recherchen fest, weil das Kind sich unbedingt von seinem gesparten Geld etwas kaufen wollte, von dem wir nicht wussten, ob es Sinn macht. Der Mann ist da dann immer sehr genau, aber am Mittwoch erbarmten wir uns nach langem Betteln und Flehen, vielen Versprechungen und mehr und besuchten einige Spielzeugläden, bis wir am Ende fündig wurden und mit einem sehr glücklichen Kind nach Hause fuhren. Auch finde ich es schön, wie der Miniheld nun des Öfteren von sich aus den Wunsch äussert Freunde zu treffen. Da merkt man den Einfluss der Kita, denn früher bestand der Besuch von Freunden immer vorher aus einer großen Diskussion…der Miniheld wollte lieber zu Hause bleiben und mit Mama und Papa spielen. Es ist ein Genuss zu beobachten, wie nun Freundschaften entstehen, sich vertiefen und zu etwas Wertvollem und Wichtigen für den kleinen Mann werden. Auch die Art und Weise, wie die Kinder miteinander reden…tausend Mal besser als Kino und um so vieles liebevoller und sehenswerter. Mich beschäftigte vor allem die Wasser-Challenge und der Wille unbedingt regelmäßiger, kontrollierter und gesünder zu essen. Ja, ich gebe zu, ich leide ein bisschen. Zum Wochenende dann mehr, als es mir lieb war, denn mich ereilte auf einmal Magen-Darm und ich war gezwungen alle Challenges, also die Sport- und auch die Wasser-Challenge abzubrechen…andere Dinge bekamen nur Vorrang und auch heute liege ich müde und ko herum, fühle mich aber schon besser…

ToDo – Illustration beenden, mein Nadelkissen häkeln und der Miniheld braucht ein Halsband für seine Kuschelkatze. Briefe beantworten und… ein oder zwei wichtige Telefonate führen.

Kindermund„Ryusaki (die Kuschelkatze) ist mein Kind und ich bin sein Papa. Er war mal in meinem Bauch drin“

Gefreut – Über das unglaublich fröhliche und glückliche Kind, nachdem es sich endlich selbermit seinem gesparten Geld seinen Wunsch erfüllen durfte. Eine liebe Geste von Freunden, die mir etwas mitgebracht haben, einfach nur, weil sie an mich denken mussten, als sie es sahen und die Feststellung, dass alles gar nicht so schlimm wie befüchtet ist, als ich mich nach Wochen mal wieder auf die Waage traute.

EntdecktSmoothie 1×1 Einfache Vollkornbrötchen SchneewölchenMeine liebsten Alltagsfrisuren10 great Tips for Camera-Settings you should tryGebackene GlücksschweineDIY Crochet Winter Hug Infinity Scarf Süße Schneemänner aus Raffaelo-KugelnFrench Toast Sticks

MyInstaWeek

weekly02

4 comments

  1. Ella

    Ich finde es ebenfalls spannend zu sehen was da läuft in deiner Sidebar – ich denke ich werde dich mal nachahmen und eine ähniche Umfrage starten 😉

    1. Sari Post author

      Es verschafft in jedem Fall mal nen netten Überblick, womit man so die meisten Leute erreicht und erklärt dann auch, warum wo am ehesten noch Kommentare usw. kommen

  2. Maru

    Nun bin ich aber sehr neugierig was der Miniheld denn haben wollte. 🙂 Gemeinsam kochen macht auch uns derzeit viel Spaß.

    1. Sari Post author

      Macht immer Spaß ^^
      Na sagen wir mal so: Wir waren eigentlich nicht unbedingt dafür, aber das Kind hat hartnäckig argumentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.