#Wasmichglücklichmacht – 5 Lieder, die mich glücklich machen

glücklich

Immer auf der Suche nach Glück. Ich habe das Gefühl, dass ich seit Jahren nichts anderes tue, als meine Gefühlswelt zu optimieren und eine positive Lebenseinstellung für mich zu finden. In manchen Zeiten gelingt mir das gut und in anderen Zeiten so gar nicht. Daher befinde ich mich wohl auf einem ewigen Selbstfindungsweg und wer weiß, wann ich tatsächlich am Ziel ankomme… Kennt ihr das?

Wie ihr ja wisst, habe ich mit dem Minihelden eine ganze Zeit lang ein Glückstagebuch geführt und später den kleinen Optimisten für uns entdeckt. Eine schöne Methode sich am Ende des Tages auf die guten Dinge zu besinnen, die man erlebt hat. Das Beispiel am Minihelden hat mir dabei deutlich gezeigt, wie gut es ihm getan hat sich auf das Gute im Alltag zu konzentrieren, denn man hat ihm in der Zeit deutlich angemerkt, dass es ihm besser ging. Es braucht schon manchmal so eine Erkenntnis, dass eben nicht alles doof ist und auch, wenn man mal das Gefühl hat, dass die Dinge nicht immer rund laufen, es dennoch auch Dinge gab, die den Tag nicht vollends zu einem schlechten Tag gemacht haben.

Was macht mich eigentlich glücklich?

Das frage ich mich oft und doch, ich weiß es sogar ziemlich genau. Und dennoch fühle ich mich manchmal verbittert oder gar griesgrämig. Ganz besonders die letzten Monate haben uns ja auf eine harte Probe gestellt und ich habe oft daran gezweifelt, dass wir jemals wieder zur Ruhe finden werden.

Darum möchte ich mir in den nächsten Wochen mein Glück wieder bewusster machen und unter dem Motto #wasmichglücklichmacht mich auf die guten Dingen in meinem Leben konzentrieren. Es gibt so vieles, was mich glücklich machen kann und darüber nachzudenken hilft mit Sicherheit auch wieder ein Stückchen mehr zu mir selbst zu finden. Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen. Dann seid ihr herzlich eingeladen unter dem Hashtag #wasmichglücklichmacht davon zu erzählen. Egal wo, egal wann. Lasst es einfach zu. Ich mache heute mal den Anfang mit Musik!

5 Lieder, die mich glücklich machen…

Es gibt bestimmte Lieder, die kann man jederzeit hören und man fühlt sich sofort besser. Sei es beim Putzen, nach einem Streit oder anderen unliebsamen Momenten. Wenn so ein Lied läuft, dann verändert sich direkt etwas in einem. Die folgenden Lieder stellen nur eine kleine Auswahl da, haben aber genau diese Wirkung schon seit vielen Jahren bei mir.

glücklich

01. Das Haus am See von Peter Fox – Es gibt einem so ein Gefühl von nach Hause kommen. Immer, wenn ich dieses Lied höre, werde ich ein bisschen unbeschwerter und liebe diese Vorstellung, die Peter Fox da formuliert, dass man am Ende seines Lebens an einem Punkt ankommt, wo alles irgendwie in Ordnung sein wird.

02. Don’t stop Dancing von Creed – Niemals aufgeben, niemals aufhören. Glaube daran, du wirst ganz hoch fliegen. Ein Gefühlschaos hoch 10, dabei sanfte Klänge einer Band, die sonst eher laut ist. Man schwebt irgendwie automatisch durch den Raum, wenn man dieses Lied hört. 

03. Count on me von Bruno Mars – Du kannst dich auf mich verlassen und ich verlasse mich auf dich. Das ist das, was Freunde ausmacht. Eine wundervolle Aussage untermalt mit einem tollen Rhythmus. Wenn ich dieses Lied höre, muss ich immer sehr laut mitsingen.

04. Where no one goes von Jonsi – Ihr wisst es vielleicht: Ich bin ein totales Drachenzähmen – Fangirl. Dementsprechend freue ich mich auch schon sehr auf den dritten Teil im nächten Jahr. Das Lied von Jonsi verbindet mich und meine Kinder sehr miteinander, denn wenn es läuft, dann werden wir zu Drachenreitern und fliegen durch das Wohnzimmer.

05. Sowieso von Mark Forster – Ich höre ja eigentlich eher weniger deutsche Musik, aber Mark Forster ist für uns in den letzten Monaten zu so etwas wie ein Mantra geworden. Egal was kommt, es wird gut, sowieso. Jeden Tag, wenn ich mich im Haus umsah und überall die Kisten, das Werkzeug und all das Chaos sah, dachte ich an dieses Lied. Es wird schon alles wieder gut. Immer geht eine neue Tür auf irgendwo. Wir haben eine neue Küche. Also was soll’s…und so weiter. Das Lied hat bei uns allen in den letzten Wochen immer wieder für eine Besserung der Laune gesorgt.

Für die gute Laune habe ich mir bei Spotify sogar extra eine Playlist angelegt, die ich nur mit Liedern fülle, die das Glücksgefühl in mir hervor rufen. Das kann ich jedem wirklich nur empfehlen. Da befinden sich dann auch so Lieder wie „Dancing in the Moonlight“ oder „Lemontree“. Ich höre in solchen Zeiten übrigens dann auch immer sehr gerne die Musik von 30 Seconds to Mars, Red Hot Chili Peppers und Jack Johnson, der hat so eine Leichtigkeit in seiner Musik, die einen sofort an den Strand versetzt.

Was macht mich sonst noch glücklich?

Es tut gut darüber nachzudenken. Schon jetzt und während ich diesen Artikel schreibe, fallen mir immer mehr Lieder ein, die ich genau jetzt gerne hören möchte. In den nächsten Wochen werde ich mir nun immer mal ein Oberthema heraus suchen und schauen, was mich in diesen Bereichen glücklich macht. Seid dabei. Teil mit uns die Dinge, die euch glücklich machen. #wasmichglücklichmacht.

1 Kommentare

  1. Pingback: #Wasmichglücklichmacht - 5 Orte, die mich glücklich machen - Heldenhaushalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.