#bestofnine im November – Es weihnachtet mehr und mehr…

#bestofnine

enthält (unbezahlte) Werbung*

Vorletzter Monatsrückblick für 2019. Vielleicht auch das letzte Mal #bestofnine auf diesem Blog? Wer weiß… So langsam ist es an der Zeit die Dinge auf dem Blog zu reflektieren und zu überlegen, welche Formate ich gerne mit in das neue Jahr nehmen möchte. Soll es weiterhin das #WIB geben, weiterhin die Wochenlieblinge und dann ist da ja auch noch #12von12, wo ich immer gerne versucht habe mitzumachen. Insgesamt alles Projekte, die meinen Alltag für mich und euch zusammenfassen und dokumentieren. Entweder die Woche, das Wochenende, einen ganzen Tag mal oder eben ein ganzer Monat. Letzteres habe ich ja in diesem Jahr nun immer mit Hilfe der #bestofnine gelöst. Meine 9 persönlichen Highlights, die ich innerhalb eines Monats erlebt habe.

Was davon würdet ihr vielleicht im neuen Jahr gerne wiedersehen wollen und worauf könntet ihr gut und gerne verzichten? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dazu mal etwas Feedback geben könntet.

Meine persönlichen #bestofnine im November

Kaum zu glauben, dass der November nun auch schon wieder hinter uns liegt. Jetzt geht alles auf einmal ganz schnell, oder? Der Dezember ist aber in der Regel auch so prall gefüllt mit Events, dass man kaum Zeit hat für andere Dinge, oder? Die #bestofnine, die meine App auf dem Handy über meinen Instagram Account ermittelt hat, unterscheiden sich auch diesen Monat mal wieder ein bisschen von meinen ganz persönlichen. Das finde ich ziemlich spannend. Ich zeige euch die im Laufe des Tages mal auf Instagram. Hier folgen nun aber meine persönlichen Highlights vom November…

#bestofnine

01. Post für und vom Weihnachtsmann – Die Kinder haben im November dem Weihnachtsmann geschrieben und nur eine Woche später bekamen sie Antwort von ihm. Das Heldenkind war deswegen sehr aufgeregt und beide gaben sich viel Mühe mit ihren Briefen.

02. Sieben Königslande – Wir besuchten die Eröffnung eines magischen Ladens in Berlin und trafen dort auf eine Hermine Cosplayerin aus England. An diesem Tag adoptierten wir einen Occami und kauften erste Weihnachtsgeschenke. Der Laden ist sehr klein, aber sehr liebevoll gemacht.

03. Mauerfall Jubiläum im Olypmiastadion – Wir hatten Freikarten für das Spiel Hertha BSC gegen Leipzig. Die Kinder waren hellauf begeistert und es gab eine coole Choreographie anlässlich des Mauerfall Jubiläums, das an diesem Tag überall gefeiert wurde. Leider verlor Hertha, aber schoss immerhin 2 Tore.

04. Ein neues Bett für das Heldenkind – Ich lag dem Helden schon länger damit in den Ohren, weil das Heldenkind eine umgebaute Variante des großen Bruders derzeit noch zum Schlafen hatte und ich gerne Veränderung für ihn wollte. Auch er selber äußerte immer wieder den Wunsch nach einem neuen Bett und so setzen wir das Projekt recht spontan um. Nun sieht das Zimmer auf einmal so viel „erwachsener“ aus.

05. Der erste Glühwein – Traditionell besuchen wir Ende November immer den Weihnachtsbasar in der Nachbarschaft und läuten damit die Weihnachtszeit für uns ein. Normalerweise sind wir selber mit einem Stand vertreten. Dieses Jahr waren wir „nur“ als Besucher da. War trotzdem schön.

06. Weihnachtswichteln in guter Gesellschaft – Bevor das Jahr ein Ende findet, wollten wir uns unbedingt noch einmal sehen. Unser monatlicher Stammtisch bei Dussmann. Ich genieße das immer sehr. Dieses mal gab es dazu ein kleines Bücherwichteln. Ich freue mich auf weitere gemütliche Runden im neuen Jahr.

07. Auf den Spuren der Geschichte – Durch das Mauerfall Jubiläum in diesem Jahr, war das Thema auch ganz groß in der Schule. So begab ich mich mit den großen Sohn auf Spurensuche und zeigte ihm ein bisschen von der Geschichte. Ich selber habe auch nur wenige Erinnerungen daran. Ich war ja gerade mal 6 Jahre alt.

08. Überall Weihnachtsvorboten – Auch wenn die Adventszeit ja jetzt erst offiziell gestartet ist, geisterten im November schon überall die Vorboten herum. Bastelnachmittage in der Schule, der Adventsbasar der Schule, der kleine Glühweinumtrunk und die Lichterketten erstrahlten an mehr und mehr Orten. Es ist schön, wenn sie mehr und mehr auftauchen. Genau wie im Frühling die kleinen Knospen immer willkommene Vorboten sind.

09. Ein magisches Thanksgiving – Schon lange hatten wir es uns mal vorgenommen. So richtig mit Vogel im Ofen und aufwendigem Essen. Gemeinsam mit meiner Schwester kochten und dekorierten wir unter einem magischen Motto.

Ein kleiner Ausblick auf den Dezember…

Wir stecken zwar schon mittendrin, aber dennoch möchte ich schauen, was uns im Dezember alles erwartet. Schon diese Woche noch steht ja Nikolaus vor der Tür und die erste Weihnachtsfeier erwartet uns. Es folgen noch zwei bis drei Geburtstage, eine weitere Weihnachtsfeier für die Kinder und eine für mich und natürlich der Drachengeburtstag vom kleinen Sohn, der eigentlich gar nicht mehr so klein dann ist. Nicht zu vergessen die Weihnachtsfeiertage und neben all dem Schule, Arbeit und der Lieblingssport vom großen Sohn *lach*. Der Dezember ist bei uns wirklich voll bis zur Oberkante. So ist das nun mal… wie sieht das bei euch aus?

Was waren eure #bestofnine im November?

*Anmerkung: Der Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.