Unser #WIB am 02./03.11.2019 – Auf magischen Spuren und ein Derby

#WIB

Werbung (unbezahlt) – Der folgende Artikel über unser #WIB enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Es gibt viele Dinge, die ich in letzter Zeit einfach mal abgespeichert habe. Events, Eröffnungsfeiern, Sehenswürdigkeiten und Feierlichkeiten. Auch für die Zukunft habe ich einfach jeden Weihnachtsmarkt in meiner Liste abgespeichert, den ich gerne sehen würde. Und jedes Mal, wenn ich auf den „interessiert“ Button drücke, denke ich nebenbei „Mal sehen, ob wir da überhaupt Zeit haben“. Im Hinterkopf schweben nämlich all die Fußballtermine in meinem Kopf herum und aus der Vergangenheit habe ich gelernt, dass da für anderes relativ wenig Zeit bleibt. Das soll sich wohl aber in nächster Zeit ändern. Der Kader der Jungs ist derzeit so gut bestückt, dass es wohl nur noch selten zu einer Doppelbesetzung kommen soll und wir somit wieder mehr Zeit am Wochenende für anderes haben. Wie wir ja wissen, ist der Miniheld gerne aufgestellt.

Die letzten #WIB haben es ja schon ein bisschen gezeigt: In letzter Zeit hatten wir doch deutlich mehr Zeit für solche Aktionen, wie zum Beispiel die ComicCon Messe, die Ladeneröffnung (wo ich Hagrid traf) oder eben auch der Besuch eines neuen Ladens am letzten Wochenende. Meist weiß ich bis zuletzt nicht, ob wir überhaupt Zeit und Muse dafür haben, so dass sich alles immer sehr spontan entscheidet, aber ich finde es gut spontan zu sein und zu bleiben. So wird jedes Wochenende auch ein bisschen zu einer Überraschung.

Am #WIB Samstag waren wir also wieder spontan…

Als am Donnerstag Abend die Nachricht rein kam, dass der Miniheld für Samstag nicht aufgestellt sein würde, kam mir der Gedanke erst gar nicht. Es musste erst ein halber Tag vergehen, bis mir auf einmal bewusst wurde, dass ich ja dadurch die Eröffnung eines kleinen, aber magischen Ladens würde besuchen können.

Team Slytherin

Morgens am Frühstückstisch sprachen wir darüber ob wir hinfahren und wer alles mitkommen würde. Am Ende beschlossen wir wieder alle gemeinsam zu fahren und für dieses Mal sollte es ganz simpel sein: Schal und Mütze, Strickjacke über geschmissen und fertig war ich für einen kleinen magischen Ausflug!

Nach Wedding sollte es dieses Mal gehen!

Ein Pro für die Entscheidung an dem Morgen war die doch recht gute Verbindung mit den Öffentlichen. Nur ein Mal Umsteigen und wir würden da sein.

#WIB

Ich muss zuegeben, an dieser Stelle in Berlin war ich noch nie. Zumindest nicht bewusst. Vom Bahnhof aus waren es vielleicht maximal 5 Minuten Fußweg und wir erreichten den kleinen Laden Sieben Königslande, der Eröffnung feierte.

Sieben Königslande

Ein wirklich kleiner Laden. Vielmehr als das, was ihr hier seht, ist da auch nicht, aber dafür ist der kleine gemütliche Laden sehr liebevoll eingerichtet und hat viele tolle Details. Zur Eröffnung waren auch Cosplayer aus England eingeladen. Der Harry Potter (Luke N Williams) war am Vortag da. Wir trafen dafür auf Hermine, die uns schon durch das Schaufenster entdeckte. Immerhin trug auch der große Sohn passend Schal und Mütze. Sie öffnete uns direkt die Tür und bat uns rein.

#WIB

Klar musste dann auch ein Foto gemacht werden. Slytherin und Gryffindor auf einem Bild *lach*. Kathryn Burrnet ist eine ganz zauberhafte und liebe Cosplayerin (Foto wurde übrigens vom Sohn gemacht). 

#WIB

Wir waren mal wieder im Paradies und mussten uns ganz schön zurückhalten. Es wurden aber schon ein zwei Weihnachtsgeschenke gekauft (die nun bis Weihnachten versteckt werden) und die Kinder holten sich jeder ein Trumpf Spiel (Affiliate Link) für zu Hause. Das Heldenkind liebt Zahlen derzeit sehr und so kann man das sogar schon ein bisschen richtig mit ihm spielen.

Und schon waren wir wieder auf dem Heimweg, denn ein Derby stand an

Manchmal liebe ich es wirklich sehr mit den Öffentlichen zu fahren. Kein Stress mit Parkplatzsuche und meist haben wir sogar Glück mit der Verbindung. Mal davon abgesehen, dass es für die Kinder immer auch ein bisschen spannend und aufregend ist.

#WIB

Zu Hause versuche ich mich an einer eigenen Variante von Hühnerfrikassee. Ich bin begeistert und merke mal wieder, wie lecker Porree eigentlich ist. Vielleicht teile ich das Rezept mal mit euch.

Hühnerfrikassee

Danach wird die Kleidung gewechselt. Raus aus den Zaubererumhängen und rein in die Lieblingstrikots. Wir wandern zu den Nachbarn und schauen gemeinsam das Derby zwischen Hertha BSC und Union. Das Ende kennen sicher die meisten…

Derbytime

Etwas Frust beim großen Sohn, der kleine will sowieso lieber Pokémon spielen und nach Ende des Spiels geht es auch schon ins Bett.

Am #WIB Sonntag wird erst noch selber gespielt und dann wird es ruhiger im Heldenhaushalt

Am Sonntag war der Sohn dann für ein Staffelspiel aufgestellt. Der Tag beginnt mit Niesen. „Oh oh“, denke ich und belasse es erst einmal dabei. Im Regen fahren wir zum Auswärtsspiel.

#WIB

Der Regen lässt erfreulicher Weise während des Spiels etwas nach und die Jungs gewinnen recht hoch. Die Nieser beim großen Sohn häufen sich und der Trainer sagt noch aus Spaß „Hey, nicht krank werden“.

Fußball

Im Regen fahren wir dann wieder nach Hause. Wir erwarten Besuch zum Mittagessen. Der Schwager kommt vorbei. Es gibt leckeres Gulasch mit Spätzle und Rotkohl. Herrlich. Absolut willkommenes Essen in der kalten Jahreszeit.

#WIB

Der Nachmittag wird ruhig. Aus Niesern wird eine laufende Nase. Die Kinder beschlagnahmen ihren Onkel und spielen ausgiebig mit ihm. Mal abwechselnd, mal zusammen.

#WIB

Ich hänge durch. Ich bin irgendwie müde. So wie schon die halbe Woche über. Eher durch Zufall entdecken wir, dass Harry Potter im Fernsehen läuft und so versacke ich unter einer Decke auf dem Sofa und schaue einfach mal faul vor mich hin. Irgenwie ist mir die ganze Zeit über kalt. Auch die Kinder sind ko und so werden beide früh ins Bett gebracht. Der Mann und ich schauen am Abend noch einen süßen Film und gehen ebenfalls früh ins Bett.

Inzwischen wurde aus Niesen und laufender Nase übrigens Husten und keine Stimme und damit schlagen wir heute hier das Krankenlager auf. Passend zu dem nassen Wetter da draußen.

Mehr #WIB findet ihr wie immer bei Alu und Co.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.