#meettheartist – Do und don’t mit Sari

#meettheartist

Manchmal bin ich ja so ein Mitläufer *lach* . Kennt Ihr das, wenn Ihr etwas seht und anfänglich habt Ihr so gar kein Interesse daran? Dann taucht es aber immer und immer wieder in Eurem Blickfeld, eurer Timeline oder ganz woanders auf? Immer und immer wieder bekommt Ihr es zu sehen und am Ende denkt Ihr Euch: Na toll, jetzt will ich das auch!

Mir erging es in den letzten Tagen mit einer eigentlich recht netten Aktion mit dem Hashtag #meettheartist. Zuerst sah ich es bei Maja, dann auch noch bei der genialen Asu und gestern dann bei KuneCoco. Nachdem ich es nun bei drei sehr inspirierenden Damen entdeckt habe, hat mich die Lust auch gepackt und so setzte ich mich gestern mal an mein ganz persönliches #meettheartist Meme.

#meettheartist – Was ist das eigentlich?

Kannst Du zeichnen? Ja? Gut! Nein? Egal! Bei #meettheartist geht es eigentlich vor allem darum, dass du ein Meme, also eine Art Profilbild – Beschreibung von Dir selbst erstellst. Es beinhaltet ein selbstgezeichnetes Bild von Dir, alles, was du magst und nicht magst und den Inhalt deiner Tasche. Wobei der dritte Punkt wohl sehr speziell ist, wie ich finde *lach*.

#meettheartist

Eine Zeichnung entsteht… #meettheartist!

Wichtig ist dabei vor allem, dass du es in Deinem Stil zeichnest und darstellt. Wenn man sich durch die ganzen Ergebnisse scrollt, die es dazu schon auf Instagram gibt, kann man wirklich einige großartige Künstler entdecken und es sind einige von ihnen in meiner Liste zum Verfolgen gelandet. Sehr inspirierend, das kann ich Euch sagen. Vor allem, weil die Stile alle so unterschiedlich und vielseitig sind. In meinen Augen also eine tolle Aktion. Sehr sehenswert.

Hallo, ich bin Sari und ich liebe dunkle Schokolade… mein #meettheartist – Meme!

#meettheartist

Hier folgt nun also meine Version davon für Euch mit all den Dingen, die ich liebe und nicht so gerne mag und…ja, auch dem Inhalt meiner Tasche. Wobei der immer sehr variiert zwischen verschiedenen Faktoren..

  • Ich bin mit den Kindern unterwegs. Dann muss ich mindestens Bonbons, eine Windel und für jedes Kind etwas zu trinken sowie einen Fruchtquatsch dabei haben
  • Ich bin alleine unterwegs. Dann beschränkt sich der Inhalt meist auf meine Geldbörse, das Handy und meine Fahrkarten. Naja…ok…und viel Müll, weil ich irgendwie nur alle paar Monate meine Tasche ausmiste.

Ich glaube ich bin auch eine der wenigen Frauen, die am Liebsten mit einer kleinen Tasche unterwegs ist. Ich quetsche lieber so viele es geht rein und muss dafür aber nichts Großes mit mir rumschleppen, als eine riesige Tasche auf der Schulter zu haben. Im Worst Case ist es dann eher ein Rucksack, den ich mitnehme, sofern ich nicht das Heldenkind in der Trage auf dem Rücken habe. Ja…da bin ich tatsächlich sehr militaristisch im Laufe der letzten Jahre geworden. Das war früher anders. (btw. ich hätte ja gerne eine schicke senfgelbe kleine Umhängetasche, die kein Vermögen kostet, aber genau das findet man nirgends. Ideen oder Vorschläge für mich?!)

Ja, viel Gerede wenig Sinn…mein Profilbild für Euch also. Ich kann Euch nur empfehlen die Ergebnisse des Hashtags mal durchzusehen, vor allem, wenn Ihr Euch für Zeichnen interessiert. Da gibt es wirklich viele tolle Künstler zu entdecken.

sari-unter

3 Kommentare

    • Sarah Kroschel

      Bäh, ne, den Geschmacl möochte ich nie, der muss schon echt argh versteckt sein, damit ich ihn überhaupt esse ^^

  1. Lustig … Rosenkohl und Spinat mochte ich früher auch nicht (es gab mal Spinat aus der Dose zuhause, heute noch ein Alptraum!).

    Inzwischen mag ich Rosenkohl in vielen Varianten und Spinat auch, wenn er frisch zubereitet wird.

    Bis heute geblieben ist … das ich nicht zeichnen kann ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.