Im neuen Jahr wird es asiatisch! Wir kochen gebratene Nudeln!

gebratene Nudeln

Wisst ihr, was bei Feiertagen manchmal echt schwierig ist? Abzuschätzen, was man alles wann am besten einkauft. Es herrscht ja in den Einkaufsläden kurz vor Feiertagen immer ein regelrechter Ausnahmezustand, dabei ist es doch eigentlich immer nur eine Frage der Organisation, oder? Aber es ist schon so, seit ich denken kann und deshalb versuchen wir immer so früh wie möglich für so viele Tage wie möglich einzukaufen, damit wir etwas flexibler sind und dem Wahnsinn im Zweifelsfall ausweichen können. Über die Silvester – Feiertage lag dieses Mal die Frage im Raum: Was wollen wir an Neujahr essen?

Früher gab es am 01. Januar immer die Reste vom Vortag

Man hatte ja in der Regel viele Leute zu Besuch und machte zum Beispiel Raclette. In solchen Fällen kauft man doch meist mehr, als tatsächlich am Ende benötigt wurde und so gab es bei uns am nächsten Tag Reste. Eine Art Fleisch – Gemüse – Pfanne. Lecker! 

Dieses Jahr jedoch waren wir nur eine ganz kleine Gruppe, bestehend aus mir, meinen drei Helden und dem Schwager. Da kauf man von vornherein weniger ein und es bleibt auch weniger übrig. Wir rechneten mit etwas Fleisch. Und so stellten wir uns die Frage, was wir dann am ersten Tag des Jahres zum Mittag kochen wollten.

Unsere erste Wok – Pfanne: Wir kochen gebratene Nudeln!

Seitdem wir öfter beim Asiaten mit Mittagsbuffet essen gehen, habe ich gebratene Nudeln für mich entdeckt. Lecker. Und so kam mir der Gedanke, dass wir uns im neuen Jahr doch direkt mal an einem neuen Rezept versuchen und gebratene Nudeln selber machen könnten.

gebratene Nudeln

Folgendes braucht ihr für eure gebratenen Nudeln:
Woknudeln, Mohrrüben, ein Ei, Schnittlauch, Zwiebeln, Sojasprossen, Hähnchenfleisch und zum Würzen Sojaöl, Sesamöl, Zucker, Salz und Pfeffer

***

Die Zwiebeln werden fein gehackt und die Möhren in Streifen geschnitten. Das Lauch wird ebenfalls klein geschnitten und das Ei verquirlt. 

Die Woknudeln werden nach Packungsangabe gekocht und dann bei Seite gestellt. Das Hähnchenfleisch schneiden wir ebenfalls in kleine Stücken und kochen diese für 10 Minuten in kochendem Salzwasser. Gut abtropfen und abtrocknen und bereit stellen.

In einem Wok oder einer großen Pfanne erwärmen wir nun etwas Öl und braten das verquirlte Ei kurz an und verrühren es dann gut. Nun die Zwiebeln dazu geben und kurz weiter braten. Nun fügen wir die Sojasprossen, die Mohrrüben und das Lauch hinzu und braten alles weiter an. Zum Schluss geben wir die vorbereiteten Woknudeln und das Hähnchenfleisch dazu. Nach Bedarf mit den Ölen und den Gewürzen ordentlich würzen und noch ein paar Minuten weiter anbraten.

Bei Bedarf kann man auch eine Gewürzmischung für gebratene Nudeln nehmen. Dazu gibt es eine große Auswahl im Laden. 

Fast wie vom China Imbiss!

Natürlich ist es geschmacklich nicht ganz das Gleiche, wie in einem Imbiss oder im Restaurant, da es ja von der Würze her etwas variiert jedes Mal, aber es hat mich doch stark an das erinnert, was wir neulich beim Mittagsbuffet gegessen haben. Das wird sicher noch einmal nachgekocht.

sari-unter

 

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.