#30am30 und unsere #bestofnine im Dezember 2020

#30am30

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Noch einmal schlafen heißt es nun schon wieder, denn morgen verbringen wir den letzten Tag in 2020. Was für eine Herausforderung dieses Jahr war. Aber auf das gesamte Jahr möchte ich erst morgen dann wieder zurück blicken. Heute schauen wir auf den Dezember und suchen wieder 30 Highlights für die #30am30, die uns durch diese seltsame Zeit gebracht und zu schönen Momenten beigetragen haben. Kombiniert, wie in den letzten zwei Monaten schon, mit den #bestofnine, also euren Highlights auf Instagram, auch wenn ich im Dezember irgendwie gar nicht soooo viel dieses Mal gepostet habe. Mal sehen, ob wir wieder auf 30 schöne Momente für die #30am30 kommen.

Unsere #bestofnine und #30am30 im Dezember

#bestofnine
#bestofnine im Dezember

01. Wir gehen jeden Tag spazieren. Zwar erst seit Beginn des Lockdowns, also ab Mitte Dezember, aber dennoch genieße ich das sehr. Das ist immer eine Stunde am Tag, wo wir uns ohne jegliche Ablenkung nur aufeinander konzentrieren und ganz andere Gespräche führen.

02. Der Adventskranz wird pünktlich zum ersten Advent fertig. Der war zwar schon im November, aber das Foto ist aus dem Dezember und gehört zu euren Highlights auf Instagram. Das ist das erste Mal seit Jahren, dass ich einen vollkommen neuen Kranz gestalte.

03. Ich zeige euch unsere Lieblings-Weihnachtsbücher in diesem Jahr. Unsere Büchertasche ist nämlich wieder wunderbar prall gefüllt.

#30am30

04. Ich finde Geld. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist

05. Unsere bestellten und verschollenen Adventskalender kommen dann doch noch rechtzeitig bei uns an, auch wenn ich inzwischen doch schon selbstbefüllte kreiert hatte, da ich damit nicht mehr gerechnet hatte. So gab es dieses Jahr mehr Kalender :) .

06. Ich finde Zeit zum Lesen. Kein Buch mit und für die Kinder, sondern tatsächlich mal wieder eines, das ich ganz alleine für mich lesen. Kommt selten genug vor. Ich habe es sogar fast durch.

#30am30

07. Wir beobachten wirklich viele schönen Sonnenuntergänge im Dezember, die oft leuchtend rot sind. Genauso tolles Farbenspiel gibt es auch am Morgen.

08. Trotz viel Schulstress gelingt es dem großen Sohn weiterhin gute Noten nach Hause zu bringen. Ich bin wirklich erleichtert.

09. Genauso auch über die Tatsache, dass er sich in der neuen Schule weiterhin gut eingelebt hat.

#bestofnine
#bestofnine im Dezember

10. Kleine Herzensmomente. So wichtig, so besonders! Wir entdecken auf dem nach Hause Weg so ein Herz.

11. Ich nehme an einer 30 km Lauf-Challenge teil. Also 30 km innerhalb des Dezembers laufen. Nach 11 Tagen habe ich die 30 km bereits voll. Das klappt unter anderem, weil es mir tatsächlich zum ersten Mal gelingt 8 km in einer für mich wirklich guten Zeit zu laufen.

12. Am 12.12. ist nicht nur #12von12 angesagt, sondern auch der 5. Geburtstag vom kleinen Sohn, den er Dank aktueller Bestimmungen sogar mit Freunden feiern darf. Wir feiern eine kleine Dino-Party in ganz kleinem Rahmen.

#30am30

13. Der Sohn will mitmachen bei der Challenge, also gehen wir zusammen laufen. Cool, oder? Ein weiteres Mal gehe ich am 2. Weihnachtsfeiertag mit dem kleinen Sohn laufen. Er auf dem Rad und ich jogge nebenher. Im Vergleich zum Frühjahr haben wir uns beide deutlich gebessert.

14. Die Kinder backen öfters Kekse. Für den Dino-Geburtstag, für Nikolaus und als Weihnachtsgeschenke. Wir sind tatsächlich in der Weihnachtsbäckerei.

#30am30

15. Nicht vergessen: Nikolaus findet endlich mal an einem Wochenende statt. Das heißt die Kinder können endlich mal in Ruhe morgens aufstehen und schauen, ob die Schuhe auch sauber genug waren und nicht noch danach weiter in die Schule und die Kita.

16. Die Kita macht eine kleine Weihnachtsfeier. Ohne Eltern. Angeblich hat sogar der Weihnachtsmann an die Tür geklopft und einen kleinen Sack Geschenke dagelassen. Die Freude ist groß, genauso wie die Erzählungen danach voller Aufregung.

17. Die U9 Stand an. Im Großen und Ganzen lief es wirklich gut und der Arzt ist ganz begeistert davon, wie sportlich der kleine Sohn ist.

#bestofnine
#bestofnine im Dezember

18. Ich will dieses Jahr den grünen Baum aufstellen, allerdings ist der Baumständer dafür weg. Der Mann findet jedoch eine Lösung, so dass wir ihn am Ende doch noch – zwar später als geplant, aber immerhin – aufbauen können.

19. Wir basteln Weihnachtspost und Lesezeichen für Familie und Freunde.

20. Außerdem basteln wir im Rahmen unserer magischen Woche kleine Eulen als magische Begleiter.

#30am30

21. Nach und nach wird es uns dann doch immer weihnachtlicher und wir beginnen zu schmücken. Ich dachte schon, dass die Weihnachtsstimmung sich bei mir dieses Jahr so gar nicht einstellen würde.

22. Es gibt dieses Jahr einen Weihnachtsdino zum Ausmalen.

23. Es sind endlich Ferien. 3 Tage vorher ist noch SalzH Unterricht, der aber zumindest bei uns mehr oder weniger gut läuft und dann ging es endlich in die lang ersehnten Ferien, die wir – glaube ich – seltener so nötig hatten wir dieses Jahr.

#30am30

24. Ich bekomme so viel wunderbare Weihnachtspost. Danke dafür, ihr Lieben.

25. Das Wetter ist teilweise so mild, dass wir mit Fahrrad, Inlineskates und Co unterwegs sein können. Manchmal ist es sogar fast zu sehr Frühling.

26. Dafür schneite es aber auch an einem Tag immer wieder mal kurz, was die Kinder total ausflippen ließ. Auch wenn es nicht liegen blieb.

#30am30

27. Wir machen uns gemütliche Abende – Mal mit Glühwein, mal mit warmen Kakao, dazu Kekse und schöne Weihnachtsfilme. Ich genieße diese Abende wirklich sehr.

28. Bei einem Spaziergang entdecken wir eine wunderschöne Wandmalerei einer winterlichen Waldlandschaft an einem See.

29. Wir eröffnen die Wichtelwerkstatt und zaubern viele verschiedene Sachen. Darunter Marzipankugeln, Amaretto Marzipan Kekse, Schokoladenpralinen und mehr, womit wir viele kleine Tüten befüllen, die wir zu Weihnachten verschenken. 

#30am30

30. Wir feiern ein paar wunderschöne und entschleunigte Weihnachtsfeiertage. Ein bisschen glaube ich ja, dass es uns allen gut tat, dass wir gezwungen waren aus diesen Tagen ein wenig das Tempo herauszunehmen, oder?

Nun lassen wir das Jahr mit einem Knall ausklingen… einem ganz kleinen natürlich!

Noch einmal schlafen und wir lassen die Gedanken ein letztes Mal fließen. Ein letztes Mal über die letzten Monate nachdenken. Über all die Dinge, die wir gemeinsam gewuppt haben und darüber sinnieren, ob es für uns machbar war oder nicht. Im Groben muss ich sagen, dass wir viel Glück hatten und vor allem dankbar sein sollten. Aber dazu will ich nicht all zu sehr ins Detail gehen.

Wie bei allen anderen Dingen dieses Jahr auch, werden wir den Tag morgen entspannt angehen. Entschleunigt halt. Mit kleinen Zielen, gemeinsamen Spielen und besonderen Momenten, so dass wir hoffentlich mit positiven Gedanken alles auf Anfang zurück setzen und frisch und fit in ein neues, hoffentlich besseres Jahr starten können.

Hoffentlich dann auch wieder mit den #30am30… ein sehr schönes Format, oder?

Mehr #30am30 findet ihr dieses Mal für das ganze Jahr 2020 drüben bei Alu.

*Anmerkung: Der Artikel über unsere #30am30 und #bestofnine enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.