#30am30 und #bestofnine im Dezember 2021

Noch mehr Katze

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Uff… einmal durchatmen, die Schulter straffen, Krone richten und den Blick fokussieren. Der Dezember in diesem Jahr war…. nun ja… speziell. Er war von Anfang an ziemlich holprig für uns nach einem gefühlt langen November, in dem immer eines der Kinder krank und zu Hause war. Wer hätte gedacht, dass der Dezember in der Lage ist das alles nochmal zu toppen. Wochen lang war der kleine Sohn so aufgeregt. Auf Nikolaus, auf seinen Geburtstag, auf Weihnachten und diese gesamte Zeit im Allgemeinen. Man wünscht sich ja immer viel Ruhe und Besinnlichkeit für diese Zeit, aber es fehlte der Weihnachtsmarkt, es fehlten die Freunde und es fehlte… ja das Feeling einfach. Dafür hatten wir aber unerwartet viel Zeit nur für uns als Familie und das hat dann doch auch wieder etwas Besonderes. Positiv scheint zudem zu sein, dass der Mann und ich scheinbar durch die Impfungen so gut geschützt waren, das wir recht Problemlos durch all das durchgekommen sind.

Heute werfen wir also noch einmal einen Blick auf die vergangenen Tage und Woche des Dezembers, sammeln wieder 30 besondere Momente und Highlights in Form der #30am30 kombiniert mit den #bestofnine. Ich mag das Format und auch wenn Alu scheinbar die #30am30 nicht weitergeführt hat, so möchte ich das gerne tun und die Kombination für 2022 beibehalten zum Monatsende hin immer. 

Unsere #bestofnine und #30am30 im Dezember

Nochmal zur Erinnerung: Die #bestofnine setzen sich aus den 9 beliebtesten Fotos aus dem Dezember auf Instagram zusammen. Der Fokus sollte heute vor allem darauf liegen zu schauen, was für schöne Momente wir hatten fernab unseres Corona-Erlebnisses. Hier nun also meine liebsten #30am30 Momente aus dem Dezember:

#bestofnine
#bestofnine

01. Ich versuche mich an meinem ersten kinderfreundlichen Tiramisu mit Löffelbiskuit. Das Feedback war prima, auch wenn ich es selber nicht probieren konnte.

02. Wir feiern einen 6. Geburtstag. Nun ist mein Baby wirklich groß!

03. Es reicht sogar für eine kleine Feier mit Freunden. Wir feiern eine LEGOMasters-Ninja-Party.

#30am30

04. Die Kinder und ich schauen die Santa Clause Filme. Ich liebe diese Filmreihe und sie ist neben Polarexpress und die Muppets Weihnachtsgeschichte für mich in der Weihnachtszeit ein Muss!

05. Der große Sohn darf am Vorlesewettbewerb nach einigen Problemen doch noch teilnehmen und kommt ins Finale. Dieses musste aber nun aufs neue Jahr verschoben werden. Die Lehrerin war so freundlich, so dass er doch noch trotz Corona teilnehmen darf.

06. Weihnachtsfeier beim kleinen Sohn beim Fußball. Auch hier war bis zum Schluss nicht klar, ob das klappen wird. Aber die Kinder hatten einen schönen Nachmittag und es gab ein cooles Wichtelgeschenk für den kleinen Sohn.

#30am30

07. Der kleine Sohn bringt aus der Kita Kekse mit, die sie zusammen mit dem Praktikanten gebacken haben. Er ist besonders stolz darauf, wie schön er sie verziert hat.

08. Die Kinder bekommen von einem befreundeten Trainer einen Schokoladen-Kalender geschenkt mit meiner absoluten Lieblings-Schokolade.

09. Es gibt eine weihnachtliche Kinderbuchwoche auf dem Blog und ich war dieses mal mit allen Beiträgen (fast) pünktlich. Schaut mal rein, es sind wirklich schöne Bücher dieses Jahr.

#bestofnine
#bestofnine

10. Nach dem Geburtstag des kleinen Sohnes stellen wir den Baum auf. Es dauert einige Tage, weil alles ein wenig turbulent ist. Immerhin steht er rechtzeitig, als es darum geht, dass wir mehr und mehr Beschäftigung für die Kinder brauchen.

11. Ich bringe noch rechtzeitig alle Pakete und Gewinne vor Weihnachten zur Post. Einige haben mir auch geschrieben, dass alles noch ankam. Puuh…

12. Es ist offiziell: Die Kinder kommen in Quarantäne. Alle sind fit. Daher sind wir erst einmal froh, aber die Telefonate waren nervenaufreibend. Das zieht sich die nächsten drei Wochen auch durch, aber Moment, wir wollten ja optimistisch bleiben: Die Katzen genießen, dass wir nun so viel zu Hause sind und Zeit für sie haben.

#mittagsaufdentisch

13. Es gab genau ein Adventsessen im Dezember. Zum 2. Advent. Ja, meine Rückblicke heute sind etwas durcheinander, aber das sind meine Gedanken eh. Es gibt leckeres Gulasch mit Rotkohl und Spätzle und wir denken sogar daran die Kerzen am Adventskranz anzuzünden.

14. Der große Sohn spielt genau ein Hallenturnier unter 2G+ Bedingungen in diesem Jahr und mehr durch Glück (und einer komischen Punktezählung) belegt sein Team den ersten Platz. Es gibt einen tollen großen Pokal dafür.

15. Der kleine Sohn darf Kekz-Kopfhörer testen und ist restlos begeistert davon.

#30am30

16. Achja, der Nikolaus war im Dezember natürlich auch da und hat für die Kinder was zum Lesen und zum Kuscheln in den Schuh gepackt. 

17. Der große Sohn wird von seinem Fußballverein aufgrund seiner Treue mit einer Urkunde und einem kleinen Weihnachtsgeschenk geehrt. Das war ziemlich cool.

18. Und dann schneit es doch tatsächlich. Als ich morgens mit dem großen Sohn das Haus verließ sagte ich noch, dass es nicht liegen bleiben würde. Am Abend war ich dann mit dem kleinen Sohn tatsächlich rodeln. Am nächsten Tag schmolz zwar alles schon wieder, aber es war ein schönes Erlebnis.

Schnee

19. Der Mann und ich bekommen spontan einen Termin zum Boostern. Was für ein Timing, denn nur zwei Tage später begeben wir uns aufgrund von einem möglichen Kontakt in Quarantäne. 

20. Wir schmücken unseren Baum. Dieses Jahr wird er pastellig und ich hole die Maus-Weihnachtskugeln und Glitzerrentiere hervor. Wir wollten erst den gründen Baum aufstellen, entschieden uns dann aber kurzfristig für den weißen, weil der stabiler steht. So in Hinblick auf unser erstes Weihnachten mit Katzen.

21. Und Achja: Unser erstes Weihnachten mit Katzen.

#30am30

22. Der kleine Sohn entdeckt die Gravitrax Bahn für sich und wir bauen coolen Kugelbahnen auf. Er bekommt von der Großtante sogar nachträglich noch ein Ergänzungset geschenkt.

23. Durch die überraschend ruhige Zeit ab dem 17.12. finde ich auch mal wieder Zeit mein E-Book weiter zu lesen. Bald habe ich es durch.

24. Wir schauen zusammen mit Freunden via Videomeeting das Hertha Spiel und WOW, Hertha gewinnt gegen Dortmund. Wer hätte das gedacht. Die Kinder sind vollkommen aus dem Häuschen und wir müssen das wohl wiederholen.

#bestofnine
#bestofnine

25. Nachdem nun beide Kinder infiziert sind steht fest: Wir sind Weihnachten für uns. Die Kinder durchleben mehr gute als schlechte Phasen und das stimmt uns positiv, weil wir zusammen ein bisschen etwas machen können.

26. Natürlich kommt der Weihnachtsmann auch trotz Corona, ist doch klar. Der kleine Sohn hatte deswegen ganz schön Sorge. Zu unrecht. Wir verbringen ruhige Weihnachtsfeiertage.

27. Der kleine Sohn backt die wohl niedlichsten Kekse für den Weihnachtsmann, die wir zusammen mit Löffelkakao und Karotten für die Rentiere in einer Dose vor die Tür stellen. Am nächsten Morgen sind nur noch angeknabberte Reste der Karotten da. WOW!

Lebkuchenhaus

28. Der kleine Sohn und ich bauen unser allererstes Lebkuchenhaus.

29. Wir schauen wieder zusammen mit Freunden per Live-Schaltung die Weihnachtsausgabe von LEGO Masters.

30. Während der Quarantäne stellt die Familie immer wieder Mal kleine Besonderheiten für die Kinder vor die Tür. Vom Fenster aus rufen sie runter und können sich unterhalten, packen Geschenke aus und freuen sich über ein Zoom-Meeting zu Weihnachten. Man muss eben das Beste daraus machen!

#30am30

Grundsätzlich sind wir vor allem dankbar im Dezember…

… aber das neue Jahr darf dann auch bitte kommen. Gefühlt habe ich die letzten drei Wochen mit dem kleinen Sohn nur Lego gebaut. Was ich sehr sehr genossen habe, aber uns allen fehlte frische Luft und Abwechslung und es stimmte uns schon traurig, dass wir die Weihnachtsfeiertage und Ferien so ganz ohne Familie und Freunde verbringen mussten, auch wenn wir mal aus dem Fenster winken durften. Glühwein gab es “nur” auf dem Sofa zu einem Weihnachtsfilm und nicht auf einem atmosphärischen Weihnachtsmarkt (auch wenn die dieses Jahr eh nicht so waren) und und und… ich will nicht jammern.

Wir sind nämlich vor allem dankbar. Dankbar, dass es der Familie gut geht und keiner krank wurde, dass die Verläufe der Kinder scheinbar überschaubar waren und dass beim Mann und mir die Impfung scheinbar gewirkt hat. Wer weiß, vielleicht sogar das Boostern. Die Kinder hatten ruhige und besinnliche Tage, dafür haben wir gesorgt und auch andere Dinge ließen sich klären.

Nun feiern wir morgen noch ein Quarantäne Silvester und dann darf es nächstes Jahr bitte endlich wieder normal weitergehen.

Was waren eure #30am30 Momente im Dezember, eure #bestofnine? Was waren eure Lieblingsmomente?

Mehr über die #30am30 findet ihr bei Alu.

*Anmerkung: Der Artikel über unsere #30am30 und #bestofnine enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.