Ein letzter Rückblick – Unsere #bestofnine im Dezember 2019

#bestofnine

enthält (unbezahlte) Werbung*

Für die Vollständigkeit schauen wir heute noch ein letztes Mal (voraussichtlich) auf das vergangene Jahr zurück und erinnern und an die Highlights, die unsere Familie im Dezember erlebt haben. Das Ganze findet wie gewohnt im #bestofnine – Format statt. Das habe ich, muss ich gestehen, wirklich lieb gewonnen, denn 9 Highlights zu finden erscheint einem im ersten Moment vielleicht etwas schwer, ist es rückblickend jedoch gar nicht. Erinnern ist schön und bereitet ein weiteres Mal Freude. Wenn man an all die Momente zurück denkt, die man mit lieben Menschen erleben konnte. Hachja…

Meine persönlichen #bestofnine im Dezember 2019

Der Dezember ist bei uns ja immer ein ziemlich voller und aufregender Monat. Geburtstage, Feiertage, Weihnachten und Vorweihnachtszeit (natürlich), all diese Dinge. Hinzu kommen noch die Sachen, die man sich allgemein für die Vorweihnachtszeit vornimmt, Deadline bei Arbeit und Schule, Weihnachtsfeiern und und und… Was erzähl ich euch das? Ihr kennt das sicherlich selber.

Mit den #bestofnine habe ich am Ende eines Monats eine kleine Ansammlung an Fotos, die ich im Laufe der Zeit auf Instagram mit euch geteilt habe. Anhand einer App finde ich dann heraus, welche Erinnerungen und Gedanken euch am besten gefallen haben und teile diese hier mit euch noch einmal ausführlicher. So entsteht für mich auch gleichzeitig nochmal die Möglichkeit mich ein wenig an diese Tage zu erinnern. Leider umfassen sie nicht immer meine ganz persönlichen Highlights, aber das macht es umso spannender, finde ich.

Und deshalb kommen hier jetzt eure Lieblinge aus dem Dezember!

Im Dezember war wirklich wieder ganz schön viel los… aber schaut am besten selber: Hier sind eure #bestofnine von meinem Instagram Account:

#bestofnine

01. Harry Potter Woche – Das war euer Favorit und ich muss zugeben, dass ich mich da auch sehr drauf gefreut habe. Vier schöne Bücher hatte ich für euch heraus gesucht, näher vorgestellt und mit Rezepten und kleinen DIYs kombiniert. Darunter war ein DIY für einen Zaubertrank und einen Minimuff und ein Rezept für Kürbis Pasteten und  einer leckeren Alternative zu Butterbier.

02. Wir backen für den Weihnachtsmann – Die Kinder hatten in einem Weihnachtsfilm gesehen, dass der Weihnachtsmann Lebkuchenmännchen liebt und wollten daraufhin für ihn Kekse in dieser Form backen. Zwar nicht aus Lebkuchen, aber nah dran.

03. Fahrstuhlseflie – Ich musste bei diesem Foto ganz schön lachen. Mal davon abgesehen, dass ich ganz schön zerzottelt auf dem Bild aussehe, war es in einer turbulenten Zeit ein kurzer Moment der Stille und die Feststellung, dass es selten Momente gibt, um ein Fahrstuhlselfie zu machen, auf dem man ganz alleine zu sehen ist. Wobei ich im Zuge dessen erfahren habe, das viele so ein Foto noch gar nicht in ihrem persönlichen Account haben *lach*. 

04. Adventszeit – Das obligatorische Foto der brennenden Kerzen am Adventskranz. Fun Fact? Ich nutze seit drei Jahren den selben Kranz. Ich mag die Deko auf dem Tablett einfach so sehr, dass ich den Kranz genau so, wie er da zu sehen ist, jedes Jahr wieder hervor hole. Manchmal kommt eine Kleinigkeit dazu. Dieses Jahr wanderte ein kleiner Harry mit drauf auf das Arrangement, weil er aus dem Regal gefallen war und seine Stuhlbeine dabei abbrachen.

05. Baby – Outing – Party – Nicht von mir, aber einer lieben Freundin. Sie sollte auf einer Party endlich das Geschlecht ihres bald auf die Welt kommenden Babys erfahren und ich war mit dem kleinen Sohn auf dieser Feier. Auf dem Foto sieht man den von mir gestalteten Babybody.

06. Nikolaus – Eines dieser Highlights im Dezember für jedes Kind. Schuhe putzen am Vorabend inklusive. Selten sind die Kinder so früh am Morgen unter der Woche wach, wie an Geburtstagen und Nikolaus *lach*.

07. Feuerzangenbowle – Gehört für mich jedes Jahr dazu. Wenigstens ein einziges Mal den Weihnachtsmarkt besuchen und dort eine Feuerzangenbowle trinken. Es ist irgendwie eine langjährige Tradition. Witzig: Wir trafen an dem Tag promt auch andere und teilten mit ihnen den Moment.

08. Frostige Tage – Wirklich kalt war der Dezember ja nicht. Teilweise sogar eher frühlingshaft warm. Dennoch gab es den einen oder anderen Tag, der die Natur ein bisschen mit eisigem Glitzer belegte. Wie ich diesen Anblick liebe.

09. Ruhige Lesemomente mit den Kindern – In der Weihnachtszeit stellte ich natürlich auch wieder das eine oder andere neue Weihnachtsbuch vor, die ich mit den Kindern an gemütlichen, schnell dunkel werdenden Abenden genossen habe. So zum Beispiel auch das auf dem Bild.

Und dann sind da noch meine ganz persönlichen Highlights im Dezember…

Ich möchte den Beitrag heute aber auch nutzen und einfach noch meine persönlichen Favoriten mit euch teilen, die meiner Meinung nach in den #bestofnine im Dezember 2019 fehlen. Ein paar wichtige Events waren da in jedem Fall.

#bestofnine

01. Lichterzauber – Nach Weihnachten wurden wir zum Beispiel noch ein letztes Mal weihnachtlich, als wir eine Lichtershow besuchten. Ein schönes und musikalisches Erlebnis.

02. Weihnachtsessen mal anders – Zum ersten Mal wurden wir von Freunden zu einem Weihnachtsessen in großer Runde mit großem Vogel und allem, was dazu gehört, eingeladen. Ein toller Abend war das.

03. Riesenrad fahren mit dem großen Sohn – Hach, wie lange wollte ich mal wieder unbedingt ein Riesenrad besteigen. Und dieses Mal fuhr ich tatsächlich mit dem großen Sohn zusammen. Ein ganz wundervoller Moment war das und eines meiner absoluten Highlights.

04. 4 Jahre Heldenkind – Ganz wichtig natürlich der vierte Geburtstag unseres kleinen Sohnes. Das erste Mal so richtig als Kinderparty, die besser lief, als ich dachte.

05. Familienzeit – Davon hatten wir dieses Mal auch etwas mehr (als teilweise geplant) und so gingen wir unter anderem gemeinsam gemütlich ins Kino.

06. Endlich wieder ein bisschen kreativ – Es ist schon traurig, dass ich das immer so betonen muss, wenn es mir mal wieder gelingt, aber ich freue mich immer sehr, wenn ich es dann doch mal wieder schaffe zu basteln oder handwerklich kreativ zu werden.

Und damit kann ich nun, glaube ich, guten Gewissens mit dem alten Jahr abschließen und mich voll und ganz auf 2020 konzentrieren. Viel haben wir dieses Jahr wieder vor und da ist ja auch noch meine 36er Liste, die es gilt abzuarbeiten. Da sollte ich auch mal wieder einen Blick drauf werfen *lach*.

Erzählt doch mal, was eure #bestofnine 2019 waren?!

*Anmerkung: Der Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.