Schnürsenkel

30 Dinge im Mai und die #bestofnine

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Mai dieses Mal gerast ist. Aber so richtig! Woran das wohl liegen mag? Sicherlich… es gab endlich mal wieder ein paar Highlights, Abwechslung und Treffen mit tollen Menschen, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir doch gerade erst den 30 Dinge Beitrag für April geschrieben haben.

Im Vergleich zu den letzten Monaten bin ich mir aber ziemlich sicher, dass wir dieses Mal ratz fatz und ohne Probleme auf 30 Dinge kommen werden, auch wenn es wieder extrem knapp war genug Bilder für die Zusammenfassung von Instagram zu bekommen. Ich krieg einfach nicht die Kurve mit dem regelmäßigen Posten. Sei es drum…

30 Dinge im Mai und die #bestofnine

30 Dinge

01. Ich glaube besonders war dieses Mal vor allem unser Übergang in den Mai. Als Teenager war man mal auf der einen oder anderen “Tanz in den Mai” Veranstaltung. Dieses Mal waren wir aber zum Belthane Fest der Nachbarin eingeladen und sprangen über Feuer, zündeten Dinge an, die wir loslassen wollten und banden Schleifen mit Wünschen an einen Maibaum. Das war schön.

02. Es gibt seit Ewigkeiten mal wieder selbst gemachtes Gyros. Darauf freut sich der Mann seit Wochen.

03. Wir fahren gemeinsam in die Eisdiele. Yummy, das ist lecker. Bei der Gelegenheit versorgen wir den Schwager, der sich auf seine letzte Prüfung vorbereitet. Genauso wie wir ihn in den Tagen mit Mittagessen versorgen.

30 Dinge

04. Ich veranstalte mal wieder eine Kinderbuchwoche auf dem Blog. Die wird es wohl dieses Jahr öfter geben.

05. Der Apfelbaum bekommt Blüten. Das hat er zwar letztes Jahr auch schon, aber diese überlebten den plötzlichen Frost nicht. Dieses Mal sieht es besser aus.

06. Ich bin seit Ewigkeiten mal wieder auf einem Event eingeladen und besuche die Veranstaltung zum Release vom Spiel “Nintendo Switch Sports”. Wir liebten das Spiel schon auf der Wii damals und freuen uns total darüber. Allerdings muss ich alleine hin. Eine kleine Mutprobe für mich, denn meist sind entweder meine Helden dabei oder eine Freundin.

30 Dinge

07. Der kleine Sohn besucht wieder mehrere Geburtstage und auch der große Sohn ist zum Bowlen eingeladen. Immer wieder schön, wenn man merkt, dass die Kinder gemocht werden.

08. Die Kinder besuchen das Olympia Stadion. Leider verliert das Lieblingsteam dieses Mal, aber die Stimmung ist grandios. Wir lieben das.

09. Muttertag. Es gibt eine schöne Leinwand vom kleinen Sohn für mich und etwas Sonnenschein. Mit dem Rad fahre ich dann auch bei meiner Mutter vorbei und bringe Blumen mit.

#bestofnine
#bestofnine

10. Eine kleine Überraschung gibt es dann auch noch am Muttertag: Als ich vom Besuch meiner Mutter zurück komme, zeigt mir der kleine Sohn stolz, dass er nun die Schleife gelernt hat. Und das alles in der kurzen Zeit wo ich weg war. Stolz pur. Vor allem beim kleinen Kind.

11. In einer Hau-Ruck-Aktion gelingt es mir spontan das geplante Geburtstagsgeschenk für den großen Sohn zu holen, nachdem es mit der Bestellung vorne und hinten nicht geklappt hat. Eine Reise quer durch die Stadt mit Bahn und einem riesigen Paket. Aber hey, alles für das Kind.

12. Ich probiere mich mal wieder in der Küche aus und finde, dass die Gnocchi mit den grünen Bohnen wirklich gut schmecken.

#12von12

13. Ich taste mich wieder an das Laufen ran. Es fällt mir schwer. Aus verschiedenen Gründen. Wenn es zu warm ist kann ich nicht gut laufen und die Pollenbelastung nimmt auch mehr und mehr zu, aber jeder Schritt zählt. Ich kombiniere das alles mit dem Hula-Hoop Reifen, den ich nun regelmäßiger wieder nutze und hoffe auf kleine Erfolge.

14. Wir planen den Geburtstag vom großen Sohn. Das gestaltet sich dieses Jahr etwas schwieriger, weil der Sohn so oft krank ist und wir eigentlich etwas buchen wollen. Wir wagen es aber einfach und die Reservierung klappt. Auch sagen alle zu. Tschakaa…

15. Ich bekomme die rosane Tasche, die ich so gerne wollte. Es ist die letzte im Laden und ganz versteckt. Glück gehabt. Als ob sie auf mich gewartet hatte.

#bestofnine
#bestofnine

16. Der kleine Sohn führt in der Kita nun auch vor, dass er die Schleife binden kann und erhält den Schleifenorden. Nostalgie pur, denn auch der große Sohn machte diesen damals kurz vor der Einschulung gerade noch so in der Kita. Die Kinder sind happy.

17. Trommelwirbel: Der große Sohn feiert seine erste Schnappszahl und wird 11 Jahre alt. Unglaublich, aber wahr. Den Geburtstag mit Familie feiern wir direkt an seinem Geburtstag, der dieses Mal leider auf einen langen Schultag an einem Montag fällt. Die Hälfte sagt leider auch wegen Krankheit ab, dennoch haben wir einen schönen Nachmittag bei Sonnenschein im Garten und der beste Schulfreund darf auch noch mit, da er beim Bowling nicht dabei sein kann.

18. Der kleine Sohn und ich haben wieder ein Mama-Sohn-Date und besuchen eine Pressevorführung für einen Kinderfilm: “Mia an Me – Das Geheimnis von Centopia”.

30 Dinge

19. Es ist Gratis-Comic-Tag und der Sohn und ich grasen die Buchläden ab und machen ein bisschen Beute. Wir bekommen alles, was die Kinder gerne haben wollten.

20. Die Tante vom Mann lädt uns in eine Pizzeria ein, wo wir gemeinsam leckere, Wagenrad große Pizza schlemmen.

21. Der kleine Sohn ist auf seiner allerersten Übernachtungsparty bei seinem Fußballfreund. Aufregend für uns, aber es gab kein Heimweh und er hatte unglaublich viel Spaß.

#bestofnine
#bestofnine

22. Stammtischfeeling. Herrlich. Ich besuche den Graphic Novel Pressesalon in der Bibliothek beim Luisenbad zusammen mit Jenny und wir treffen dort Janet, Anne, Cally und ihren Mann Christoph. Es ist ein bisschen, als ob wir uns wieder zu unserem monatlichen Stammtisch eingefunden hätten und das in großartiger Kulisse bei schönstem Wetter.

23. Ich blühe innerlich ein wenig auf für ein paar Tage, fühle mich ausgelassener und fröhlicher. Ob man mir das anmerkt?

24. Wir feiern Geburtstag mit dem großen Sohn. Dieses Mal mit seinen Freunden und ich backe den, glaube ich, schokoladigsten Schokoladenkuchen, den ich je gebacken habe.

Kind

25. Highlight der 30 Dinge für den großen Sohn: Endlich Geburtstag mit allen Freunden, die er gerne einladen würde und nicht mit Abstrichen, so wie in den letzten drei Jahren und endlich die lang ersehnte Bowlingfeier, die nun schon drei Mal verschoben werden musste.

26. Der kleine Sohn besucht mit seiner Mannschaft eine Bewegungslandschaft als Spielausflug statt Training. Perfekt geplant, denn an dem Tag stürmt es so sehr, dass Training hätte ausfallen müssen.

27. Der Papa bekommt zum Vatertag die wohl coolsten Socken, die man haben kann vom kleinen Sohn.

Vatertag

28. Wir grillen Himmelfahrt mit neuen Freunden aus dem Verein und haben einen unglaublich tollen und lustigen Tag mit insgesamt 5 Kindern und 4 Erwachsenen.

29. Der Verein lädt zum Fest als Dankeschön für den vielen Einsatz, den Trainer und Betreuer täglich für die Kinder, die Fußball spielen wollen, zeigen. Es gibt Musik, leckeres Essen und tolle Stimmung, die sich auch vom üblen Wetter nicht drücken lässt.

30. Endlich wieder Kinderfest. Zwei Jahre musste es ausfallen. Das heißt 5 Tage Rummel und buntes Treiben in der Nachbarschaft mit Fackelzug, Kinderspiele, Festumzug, Karussell fahren und Torwandschießen. Auch dieses Jahr wollten die Kinder wieder jeden Tag ihr Glück versuchen und erhoffen sich einen Platz auf dem Treppchen. Zwei  Mal habe ich sogar Freunde vom kleinen Sohn dabei, die auch ihr Glück versuchen. Am Ende macht der kleine Sohn mit 4 Treffern den ersten Platz und gewinnt den Hauptpreis, der große Sohn den 2. Platz mit 2 Treffern oben und der beste Freund vom Sohn den 3. mit zwei Treffern unten. Jeder gewinnt einen Preis und die Kinder sind unglaublich Glücklich. 

#WIB

Der Mai war wirklich voller kleiner Highlights…

…und dafür liebe ich ihn. Auch wenn nicht immer alles toll war, so überwiegen die schönen Erlebnisse dieses Mal wirklich. Ich glaube die Top-Erlebnisse dieses Mal waren für die Jungs tatsächlich der Bowling-Geburtstag und das Torwandschießen. Aber auch so, Olympiastadion, Erfolgserlebnisse, Rummel, Feiern, Freunde… es war einfach viel los. Und das ist schön, denn es tut uns allen gut.

Der Juni wird jetzt nochmal heftig. Noch diese Woche schreibt der Sohn zwei Arbeiten. Nächste Woche hat er eine Abgabe, die wie eine Arbeit gewertet wird und die Woche drauf nochmal zwei Arbeiten. Dann, ja erst dann heißt es durchatmen und dazwischen stehen noch ein paar Arzttermine, ein wichtiges Turnier und das letzte Staffelspiel der Saison für den großen Sohn an, das eventuell sogar Aufstieg bedeuten könnte und wenn das gelingt, gibt es eine richtig große Party. Oh man…

Der Juni wird nochmal so richtig aufregend und dann geht es im Juli hoffentlich endlich in einen wohlverdienten Urlaub.

Was sind eure 30 Dinge, die ihr im Mai auf keinen Fall unerwähnt lassen würdet?

*Anmerkung: Der Artikel über unsere 30 Dinge und #bestofnine enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.