#WIB

30 Dinge und die #Bestofnine im Juli 2022

Enthält (unbezahlte) Werbung*

Der Juli war ein Monat, den wir alle sehnlichst herbei gesehnt haben. Endlich Ferien, endlich keine Schule, endlich das Zeugnis, endlich ab in den Urlaub. Vor allem ab in den Urlaub, den wir alle so dringend nötig gehabt haben und am liebsten würde ich direkt gleich wieder abdüsen. Nun gut. Nun stecken wir schon seit zwei Tagen im August, aber die 30 Highlights vom Juli möchte ich dennoch nicht unerwähnt lassen. Natürlich auch wieder mit den 9 beliebtesten Bildern, die es in dieser Zeit auf Instagram gab.

30 Dinge im Juli und die #bestofnine

#bestofnine
#bestofnine

01. Der Juli startet mit einem Sommerfest in der Kita. Ich werde ein wenig sentimental, denn das wird nun das letzte dieser Art für den kleinen Sohn sein. Leider regnet es an dem Tag in strömen, so dass es nicht die übliche Schatzsuche gibt. Dafür aber einen Zauberer und von den zukünftigen Schulkindern ein kleines Abschiedsgeschenk. Hierfür brauchen wir unter anderem den Buchstaben.

02. Am Tag des Zeugnisses wird es direkt nochmal sentimental, denn zum einen sind wir natürlich nach all den Corona-Strapazen gespannt auf das Zeugnis vom großen Sohn (das prima ist) und für den kleinen Sohn heißt es Abschied nehmen aus der Kita. Die Erzieher gehen mit den zukünftigen Schulkindern ein Eis essen und sie bekommen eine prall gefüllte Schultüte. Sniff.. mein Baby…

03. Einen Tag danach heißt es Koffer packen, denn wir fahren in den Urlaub. Endlich nach über 2 Jahren und wir haben es so dringend nötig.

#WIB

04. Bevor es in den Urlaub geht, fahren wir nochmal zum Alexanderplatz um einiges für den Urlaub zu besorgen. Die Familie erbarmt sich und ich besuche endlich den neuen Standort von “Sieben Königslande”, wo ich mir das Buch über “Albus Dumbledore(Affiliate Link)  für den Urlaub gönne.

05. Vor der Sommerpause haben beide Kinder auch nochmal ein letztes Mal Fußball Action. Der Sohn ein Testspiel gegen einen ziemlich starken Gegner und der kleine Sohn ein Mini-Turnier mit Pokalen am Ende. Sie belegen den 1. Platz. Was für ein Abschluss.

06. Ich versetze den Blog in eine Sommerpause, um mich für die nächsten 10 Tage wirklich von jeglichen Verpflichtungen frei zu sprechen.

weg

07. Griechenland, hallo! Wir hatten schon einmal eine Reise dorthin gebucht, die quasi eine Woche vorher dann gestrichen wurde. Das war das Jahr, in dem Corona so richtig los ging. Seitdem sind wir nicht verreist, nur mit dem Auto zu unseren Freunden nach Frankfurt und das eine kurze Wochenende an die Ostsee. So gut, so nötig.

08. Ich erlebe die nächsten 10 Tage die schönsten Sonnenuntergänge, die ich je gesehen habe. Täglich. Es ist kaum zu fassen.

09. Der kleine Sohn macht kleine Fortschritte bei den Schwimmversuchen. Darauf spekulierten wir im Urlaub natürlich. Leider ist das Poolwasser nicht gechlort, sondern extrem gesalzen, so dass die Augen häufig brennen. Aber Spaß im Wasser hatten wir dennoch.

30

10. Wir sind sportlich viel aktiv auf dem Gelände. Die Kinder spielen unter anderem Fußball, Basketball und Tennis, gemeinsam spielen wir oft Tischtennis und auch mal Minigolf. So viel Zeit nur für uns. Herrlich.

11. Wir machen insgesamt 2 Ausflüge in den 10 Tagen, wobei beim zweiten erst nicht klar war, ob dieser klappen würde. Einen Tag wanderten wir bis nach Panormo, ein kleines Fischerdörfchen in der Nähe und am letzten Tag fuhren wir mit dem Bus bis nach Rethymno, wo wir auf meine Schwester und ihren Mann treffen, die auch gerade auf Kreta sind.

12. Highlight der Kinder: Überall Katzen. Wirklich überall. Wir haben, glaube ich, genug Fotos beisammen, um ein Memory Spiel daraus zu machen.

30

13. Der kleine Sohn darf im Kinderclub bei den größeren Kindern beim Fußball mitspielen, aber erst nach dem zweiten Mal fragen und überrascht die Animateurin so sehr, dass sie abends in der Kinderdisco nochmal erwähnt, was für ein toller Fußballer er ist *lach*.

14. Der kleine Sohn hat zwei Musik-Entdeckungen durch den Urlaub: “L’Erba Della Giovinezza” von Brusco und “Soco Bate Vira”. Zweites perfektionieren wir bezüglich der Choreo im Laufes des Urlaubes, was eine echte koordinative Herausforderung ist. 

15. Die Kinder zelebrieren die Tatsache, dass sie jeden Morgen Pancakes und zu den anderen Mahlzeiten Pizza und Pommes essen können Büffet sei Dank. Auch wenn wir darauf bestehen, dass mindestes etwas Obst, Gurke und Tomate auf den Tellern landet. Urlaub halt.

#bestofnine
#bestofnine

16. Irgendwann ist dann leider auch ein Urlaub zu Ende und nach 10 Tagen geht es zurück nach Deutschland. Wir sind alle etwas wehmütig, denn der olle Alltag fehlt uns so gar nicht. Es war auf jeden Fall etwas, was uns allen sehr gut getan hat (trotz Stolpersteinen dann auch hier wieder).

17. Kurz nachdem wir aus dem Urlaub zurück sind, steht auch schon mein Geburtstag vor der Tür. 39 Jahre alt bin ich nun und wir machen an dem Tag quasi nichts. Der Mann und ich gehen spontan ins Kino und schauen den neuen Thor-Film. Einen kleinen Rückblick wage ich noch.

18. Dank All-Inklusive im Hotel, habe ich versucht mir den Teller immer vor allem mit Gemüse und Obst voll zu packen und das wollte ich zu Hause dann auch als Angewohnheit mit übernehmen. Deshalb gibt es nun wieder täglich für alle Obststeller und mehr.

30

19. Wir gehen übrigens auch einmal gemeinsam ins Kino und schauen den neuen “Minions”-Film. Die Kinder sind begeistert.

20. Wir bekommen endlich Post von der Grundschule. Erleichterung: Der kleine Sohn kommt in die Klasse unserer Wunschlehrerin und mit dieser Nachricht zusammen gibt es auch eine lange Einkaufsliste für Schulsachen. Schul-Shopping. Irgendwie mag man es.

21. Im Hochbeet warten gigantische Zucchinis auf uns. Wahnsinn. Dafür sieht der Rasen katastrophal aus und hat scheinbar unter der Hitze gelitten. Da müssen wir leider neu anfangen.

#bestofnine
#bestofnine

22. Der kleine Sohn und ich machen einen Tag alleine einen Ausflug. Wir wollen ins Lego Center, was ich ihm schon seit einem Jahr verspreche. Plötzlich stehen wir aber mittendrin im CSD. Eine lustige Erfahrung und der Tag war dennoch cool mit Ninja-Prüfung und mehr.

23. Ich entdecke Melonen-Salat für mich zusammen mit Feta und Tomate usw. Eine wirklich leckere Mischung, die es nun öfter gibt. Aber nur für mich, der Rest findet ihn nicht so toll.

24. Allgemein können wir im Garten ein bisschen ernten. Wir kosten den ersten Apfel, es gibt Heidelbeeren für meinen Frühstücksjogurt, die Johannisbeeren sind mehr als reif und von den Zucchini fange ich gar nicht erst an.

30

25. An meinem Geburtstag kaufen wir spontan zwei neue Lampen für das Wohnzimmer, die wir sogar zeitnah anbringen. Ich liebe sie.

26. Wir besuchen den Stoffladen und kaufen alles an Material, was wir für die Schultüte des kleinen Sohnes brauchen. Ich nähe auch diese nämlich wieder selber.

27. Ich finde etwas Zeit und Ruhe, um das Design hier zu aktualisieren. Vor allem mein Mini-Me musste dringend mal überarbeitet werden.

#WIB

28. Ich gönne mir zwei coole neue Perücken für das Selbstwertgefühl. Vielleicht ein bisschen albern, aber irgendwie hilft es an manchen Tagen.

29. Der Sohn und ich gehen shoppen. Er verkündet plötzlich, dass er gerne mit Hemd und Krawatte zur Einschulung möchte und sowas haben wir überhaupt nicht im Schrank. Also kaufen wir ein schickes Outfit für diesen Anlass. Oh weia…

30. Ein runder Abschluss am letzten Juli Wochenende: Erst besuchen wir eine Jubiläumsfeier im Olympiastadion und am Sonntag feiern wir Geburtstage nach und es gibt ein zwei schöne kleine Geschenke. 

Und zack, ist schon August…

Wir sind alle mehr oder weniger glücklich darüber. Eher weniger, denn im August rückt jetzt auch das Ende der Ferien immer näher. Die Hort-Eingewöhnung steht an und dann die Einschulung und für den großen Sohn geht es parallel in die 7. Klasse und damit ist er offziell Oberschüler. Auch der Urlaub vom Mann endet demnächst und die Kinder und ich sind für den letzten Teil der Ferien unter uns. Mal sehen, wie wir das alles angehen.

Ich hoffe vor allem auf einen möglichst wenig holprigen Start, wenn die Ferien vorbei sind, aber bis dahin holen wir noch das Beste aus den nächsten Tagen heraus.

Gab es bei euch Highlights? 30 Dinge, an die man sich unbedingt später erinnern sollte?

*Anmerkung: Der Artikel über unsere 30 Dinge und #bestofnine enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen oder Linkempfehlungen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen oder Nutzen derselbigen erhalten. Affiliate Links sind als solche markiert.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.