Sommer, Sonne, Party und endlich Urlaub – Das war unser Juli #bestofnine

#bestofnine

Werbung wg. Markenerkennung – Der folgende Artikel enthält evtl. Bilder mit Produkten, die wir in unserem Alltag nutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen derselbigen erhalten.

Ich muss gestehen, ich bin ein bisschen müde. Wir sind voll und ganz im Ferienmodus angekommen und schlafen in letzter Zeit alle morgens ungewöhnlich lange. Ja, sogar ich krieche manchmal erst um 8 oder gar halb 9 aus dem Bett und das ist wirklich ungewöhnlich. Die Männer bleiben manchmal sogar noch länger liegen und ich bin gespannt, wie das nächste Woche für den Helden wird, wenn für ihn dann der Wecker wieder klingelt (und ob ich dann wieder auch davon wach werde oder nicht). Die Kinder haben ja noch ein bisschen Schonfrist und können die Ferien noch ein Weilchen weiter genießen.

Genießen konnten wir den Juli ja bisher wirklich, oder? So wahnsinnige Sommertemperaturen hatten wir ja schon ewig nicht mehr und keiner hat nach dem Sommer letztes Jahr damit gerechnet. Jedes Jahr kurz vor meinem Geburtstag bange ich und blicke besorgt zum Himmel, aber der Juli war tatsächlich durchweg (weitestgehend) trocken und schön. Endlich Sommer, oder? Wie auch in den letzten beiden Monaten möchte ich heue nochmal einen kurzen Blick auf die vergangenen Wochen werfen und mich ein bisschen daran erinnern, was der Juli für uns gebracht hat. Wie kann man das am besten machen, wenn nicht mit den #bestofnine? Habt ihr Lust? 

#bestofnine im Juli – Parties, Geburtstag, älter werden und dem Alltag entfliehen…

Im letzten Monat habe ich mich so über meine sportlichen Erfolge gefreut, ich glaube, die habe ich im Juli alle zu nichte gemacht *lach* . Immerhin gab es einige Geburtstage, Feste und dann natürlich noch der All inclusive Urlaub mit Buffet von morgens bis abends *lach*. Nun gut, was bringt es zu leben, wenn man es nicht gebührend genießt, oder? Und genossen haben wir den Juli wirklich in vollen Zügen. Immerhin hatte der Mann ja dann auch etwas Urlaub und wir konnten wieder verreisen. Das musste im letzten Jahr leider ausfallen. Wie auch immer…

#bestofnine

01. Endlich Ferien, endlich das erste Zeugnis – Am 04. Juli war es soweit: Die Ferien fingen endlich an. Der Miniheld war wenig begeistert, aber ich glaube inzwischen ist er gut in diesem Feriengefühl angekommen. Neben den ersten offiziellen Sommerferien gab es für ihn dann auch das erste richtige Zeugnis, auf das wir natürlich alle sehr neugierig waren. Und stolz. So ein schönes Zeugnis bekam der große Junge und nun sind wir gespannt auf das, was da nach den Ferien auf uns zukommen wird.

02. Ferien – Action: Ab in den Zoo – Eine Freundin fragte uns, ob wir mit in den Zoo kommen wollen und da die Kinder Lust darauf hatten, gab es dieses Jahr also den ersten Zoo – Besuch für das Heldenkind. Es war ein lustiger und schöner Vormittag. Einer von denen, der mit Regen begann und dann zu einem richtig schönen und sonnigen Tag wurde. Und dieses Mal ließen mich die Ziegen im Streichelzoo sogar in Ruhe *lach*. Am faszinierendsten fanden die Kinder wohl die Affen und die Pinguine.

03. Tagebuchbloggen – Am meisten Gedanken habe ich mir im Juli wohl zum Thema Tagebuchbloggen gemacht. Ich bin etwas genervt davon, dass man sich irgendwie immer in ein Format quetschen und einem Hochglanzmagazin gleichen muss, stelle aber auch fest, dass ich mich in den letzten Jahren so sehr angepasst habe, dass ich glaube, einfach mal wie in einem Tagebuch zu bloggen, fast schon verlernt habe. Die Gedanken frei machen und dem Alltag einen Raum geben. Mehr wir, weniger sachlich. Kann man das überhaupt noch? Ich versuche also wieder alltäglicher auf dem Blog zu werden und schaue, ob ich das überhaupt hin bekomme.

04. Das Flik Flak Sommerfest – Auch in diesem Jahr waren wir auf dem Flik Flak Sommerfest eingeladen und es war ein schöner Nachmittag. Schade, dass es einer der wenigen, wirklich verregneten Tage war, so dass man den Außenbereich der Location leider kaum nutzen konnte. Aber das Team hatte wieder für schöne Abwechslung gesorgt. Es wurde geschminkt und man konnte sich Glitzertattoos machen lassen und der Miniheld ging in die Armbänder – Produktion, wo er für jeden von uns Namensarmbänder machte. 

05. WM Party bei den Nachbarn – Man sollte meinen, dass das Thema WM im Juli viel präsenter sein müsste, aber wir alle wissen, wie traurig das Spektakel in diesem Jahr lief. Dennoch luden uns die Nachbarn zu einer WM Party ein und haben sich wirklich viel Mühe gegeben. Mit Deko, Live auf Leinwand schauen, coolem Kuchen und lustigen Getränken verbrachten wir einen tollen Tag bei den Nachbarn und lernten viele nette Menschen kennen. Das schreit nach Wiederholung!

06. Ein ganzer Tag im Sport – Freizeitpark – Das hatten wir noch nie. Wir sind tatsächlich 9 Stunden in einem Sportpark gewesen. Der große Sohn und der Mann spielten regelmäßig zusammen mit anderen Beachvolleyball und zwischendurch gab es auch mal Tischtennis, Federball und mehr. Das Heldenkind fand immer jemanden zum Spielen und nebenbei wurde ein leckeres Picknick abgehalten. Übrigens auch mit den Nachbarn zusammen. 9 Stunden, so lange war ich tatsächlich noch nie in diesem Park, obwohl ich da schon seit meiner Kindheit hingehe.

07. Ich und meine Unsicherheiten – Ich werde ja nun immer zurecht gewiesen, dass ich dringend aufhören muss so sehr an mir selber zu zweifeln. Schwer das ganze aus seinem Kopf hinaus zu bekommen. Manche kennen das sicher. Also habe ich versucht mich im Juli etwas gelassener zu sehen und eine Zeit lang gelang es mir auch einen positiveren Blick auf mich selber zu haben. Ich versuche mich weniger um mein Spiegelbild zu kümmern und die Fotos zu ignorieren, auf denen ich aus meiner Sicht aussehe wie ein Wal. Ich arbeite an meinem Selbstbild. Ganz hart.

08. Sari wird 35 – „Und wie fühlst du dich mit deinem neuen Alter?“. Eine typische Frage nach einem Geburtstag und die Antwort ist einfach: Genau wie vorher, nur eben ein Jahr älter. Mal sehen, wann sie anders ausfällt. Aber gerade das Alter ist ja etwas, das man eben nicht aufhalten kann. Also beschloss ich auch in diesem Jahr zumindest mit einem kleinen Teil von Menschen zu feiern. Der Held und ich zauberten ein umfangreiches, buntes Buffet für die Gäste und wir hatten einen netten Abend mit Faultier – Motto.

09. Endlich Urlaub!!! – Das war wohl für die ganze Familie das Highlight des Monats und ein gebührender Abschluss für den Juli. Kurz nach meinem Geburtstag stiegen wir in den Flieger und düsten ab nach Mallorca in ein Familienhotel. Es waren wirklich wundervolle 7 Tage mit kleinen Stolpersteinen und ein bisschen fehlt uns die Zeit nun. Erschreckend wie schnell der Alltag einen wieder einholen kann. Na egal, noch ein bisschen in den Erinnerungen an Sonne, Strand, Pool, abendliche Action und schöne Sonnenuntergänge schwelgen. Hach…

Der August kommt mit voller Wucht!

Nun kommt in großen Schritten der Alltag jeden Tag ein Stückchen näher. Immerhin enden bald die Ferien und die Schule geht wieder los. Nicht nur das, nach den Ferien startet für das Heldenkind auch die Kita – Zeit und wir alle müssen uns in eine neue Form von Alltag einfinden. Bis dahin wollen wir aber noch ein bisschen etwas erleben, nicht wahr?

Was habt ihr im Juli Schönes erlebt und was für den August geplant? Was waren eure Highlights, eure #bestofnine?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.