14/52: Osterfreuden

Lieber Okti,

ich hoffe, Du hattest ein schönes Osterfest mit Deinen Lieben. Ich habe auf jeden Fall ganz fest an Dich gedacht am Sonntag. Im letzten Brief berichtete ich Dir ja bereits von unserem kleinen Ausflug auf den Hahnberg und dass ich den Abstieg mitmachen musste. Dabei stellte sich heraus, dass ich das machen sollte, weil Sari eine kleine Osterüberraschung auf dem Weg nach Unten für mich versteckt hatte, die ich suchen und hoffentlich dann auch finden sollte. Hach, ich liebe ja Spiele und wenn dann am Ende sogar etwas für mich bei rausspringt, dann erst Recht. Hätte ich ja nicht gedacht, nachdem ich in letzter Zeit angeblich so frech zu Sari war, aber doch, ich habe tatsächlich in einer Astgabel versteckt einen gigaaaaantischen Schokohasen gefunden.

Und weil ich das so lustig fand’ mit dem Suchen, habe ich mich zu Hause gleich selbst versteckt und zwar so lange, bis klein Bibou angefangen hat mich zu suchen. Und er hat seeeeehr lange dafür gebraucht. Immerhin habe ich mich als Löffelei getarnt *hihi* Zumindest was die Farbe angeht habe ich da sehr gut reingepasst. Aber schließlich hat Bibou mich dann doch gefunden. Wir haben dann noch den ganzen Nachmittag über ein bisschen weiter Verstecken gespielt. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Also ich finde es könnte jeden Tag Ostern sein, oder nicht?

Ein paar schokoladig versteckte Ostergrüße sendet Dir
Deine Shu – Shu!

14: Osterfreuden

14: Osterfreuden

Kategorie Alltagschaos

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.