12 von 12 im März…

Und da war es schon wieder soweit und der Schreck war groß, als ich beim ersten Foto auf INstagram plötzlich den Hashtag #12von12 entdeckte. Herrjeh, da war ja was. Da kehrt nun langsam Normalität bei uns ein und mir entgehen plötzlich mehr und mehr die üblichen Termine. Also startet mein 12 von 12 Tag erst gegen Mittag *drop*. Immerhin war der 12. auch diesen Monat mal wieder ein besonderer Tag für uns, denn das Heldenkind ist nun 3 Monate alt, ein Vierteljahr. Und ja, Eltern finden sowas am Anfang noch seeehr aufregend. Heißt nun allerdings nicht, dass wir das groß gefeiert haben oder es in Zukunft tun werden, es war einfach nur ein emotionales Ereignis für uns. Der Tag an sich war eher produktiv gefüllt und hatte mal wieder…wie sollte es anders sein…weiterhin mit dem Umzug und dem neuen zu Hause zu tun…

01

Ja, der Anfang macht direkt ein einzelnes Foto was mal wieder bedeutet: Ich habe schon wieder nur 11 Fotos im Gepäck. Das scheint so langsam normal bei mir zu sein *lach*. Wie schon erwähnt, unser Heldenkind ist an diesem Tag 3 Monate alt. Da die passende Karte dazu im Set fehlt, die obligatorischen 12 Wochen, obwohl es ja 13 sind…

02

Nach dem Mittagessen stiegen wir alle ins Auto, brachten den Minihelden zu Oma und Opa und fuhren dann direkt weiter zum Möbelschweden. Vor Ort gab es doch tatsächlich nette Angebote…ist mir mal wieder total entgangen…

03

Das Heldenkind hat es in der Trage fast vollständig verpennt, aber ich glaube das Interesse am Shoppen wird auch noch eine Weile auf sich warten lassen ^^. Natürlich haben wir unsere Familienkarte dann auch mal direkt ür ein Pausengetränk eingesetzt.

04

Auf dem gleichen Gelände befindet sich auch ein Baumarkt, wo wir dann auch noch gleich rein sind um ein paar Haken, einen neuen Briefkasten, einen Lampenschirm und Nägel zu kaufen. Auf dem Rückweg ist das Heldenkind dann auch direkt wieder wach und sehr vertieft in seine bunte Lektüre.

05

Zu Hause wird direkt angepackt. Während der Held weitere Lampen aufhängt stellt sich Sari der Aufbau-Herausforderung des neuen Flurschränkchens…gegen Ende des Tages sah das Ganze dann so aus. ZU meiner Schande musste der Held das Schränkchen nochmal teilweise auseinander nehmen, da ich eine Schraube nicht tief genug geschraubt hatte….ähm…ja….

06

Dann schnell schnell den Minihelden bei OMa und Opa einsammeln, wo man dann doch noch ein bisschen sitzen geblieben ist um zu quataschen und die Fortschritte des Heldenkindes zu bewundern. Der Abend endet dann auf dem heimischen Sofa bei ein paar Folgen „Modern Family“ via Netflix bei einer kleinen Hüftsünde…

Ja, ihr merkt, hier ist irgendwie immer noch einiges los. Aber ich denke mal in ein zwei Monaten werden die 12 von 12 Tage hier wieder ruhiger *lach*. Ob nächsten Monat am 12. auch wieder etwas Besonderes bei uns ansteht? Wer wei0, wir werden es sehen… bis dahin wünsche ich Euch heute aber erstmal einen angenehmen Wochenstart.

sari-unter

Kategorie Alltagschaos, Blogsphäre

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

3 Kommentare

  1. Es sieht nach dem ganz normalem Leben einer ganz normalen Familie aus – das wollen wir doch sehen. Also lass Dir Zeit, lass Euch Zeit. Zeit zu ankommen und Zeit zum genießen und beeinander sein.

    Lass Dich drücken
    JesSi Ca

  2. Pingback: #12von12 im März - Die Qual der Wahl im Renovierungschaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.