[Heldenküche] Vanille – Käsekuchen mit Blaubeeren

Käsekuchen

Der Mann liebt Käsekuchen. Das ist kein Geheimnis. Dass es allerdings auch immer schwerer wird neue Käsekuchen – Variationen zu finden auch nicht. Nun kam es neulich dazu, dass wir relativ spontan die Großeltern zu Kaffee und Kuchen zu uns einluden. Das Wetter war einfach nahezu perfekt. Die Kinder hatten sie auch schon lange nicht mehr gesehen und wir konnten parallel ein wenig im Garten werkeln und sitzen. Warum also nicht. Zu so einer Kaffeetafel – Einladung gehört natürlich dann aber auch ein leckerer Kuchen, der jedem schmeckt. Und so kam der Mann mit einem neuen Rezept um die Ecke, das ihn sehr reizte. Puuh, Sari musste sich somit nicht selber Gedanken machen.

Käsekuchen

Kuchenzeit mit den Großeltern

Was ich aber gerne mache, das ist das Rezept mit Euch teilen.

Wir backen einen Vanille – Käsekuchen mit Blaubeeren.

Ihr braucht natürlich etwas Zeit und bestimmte Zutaten, um so einen Kuchen zu backen. Vor allem braucht Ihr Folgendes:

150 gr Mehl, 1 TL Backpulver, 4 Eier, knapp 300 gr Zucker in verschiedenen Mengen, 65 gr Butter, 500 gr Magerquark, 100 ml neutrales öl, Saft einer Zitrone, 1 Packung Vanillepudding Pulver, 1/2 Liter Milch, 1 Fläschchen Butter – Vanille – Aroma, ein paar gewaschene Blaubeeren und 2 EL Puderzucker.

Puuh, das klingt erstmal nach ganz schön viel, nicht wahr? Aber so schwer ist es eigentlich gar nicht. Also lasst uns loslegen…

Käsekuchen

Zuerst mischen wir das Mehl mit dem Backpulver. Dieses verkneten wir dann mit einem Ei, 65 gr von dem Zucker und der Butter zu einem glatten Teig, wickeln diesen in Folie und lassen ihn für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit nehmen wir den Quark, das Öl, 180 gr vom Zucker und den Zitronensaft und rühren dies zu einer glatten Masse. Dann werden 2 der Eier getrennt. Die Eigelbe kommen mit einem weiteren Ei in die Quarkmasse. Dazu werden dann noch das Puddingpulver, die Milch und das Backaroma gegeben und wieder zu einer glatten Masse gerührt.  Die Blaubeeren werden gut gewaschen und getrocknet und dann unter die Pudding – Quarkmasse gehoben.

Nun bereiten wir eine Sprinform vor, in dem wir sie gut einfetten. Der Teig wird aus dem Kühlschrank geholt und in die Form gegeben. Dabei drücken wir den Teig am Rand ca. 3 cm hoch, so dass eine Umrahmung für den Boden entsteht. Auf diesen Teigboden kommt nun die Quarkmasse. Glatt streichen.

Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und den Käsekuchen darin für ca eine Stunde backen.

Nun schlagen wir das Eiweiß zusammen mit 50 gr vom Zucker sehr steif. Diese Baisermasse wird nun wellenförmig auf dem Kuchen verteilt und bei gleicher Temperatur weitere 10 Minuten gebacken.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, streut Ihr noch etwas Puderzucker drüber und fertig ist die Leckerei!

Yammi, endlich ein neues Lieblings – Käsekuchen – Rezept!

Käsekuchen

Da der Held nicht nur ein großer Fan von Käsekuchen, sondern auch von Vanille ist, der Miniheld hingegen Blaubeeren liebt und dem Opa Kuchen nie süß genug sein kann, haben wir hier wohl ein neues Lieblingsrezept für uns entdeckt. Es hat in jedem Fall allen sehr gemundet und ich hoffe, das wird es Euch auch.

Habt einen gemütlichen Donnerstag und lasst es Euch schmecken!

sari-unter

Kategorie Heldenküche

Frau Mondgras – Das bin ich, Sari. Gerne auch als Sari Mondgras bekannt und im Internet zu finden. 2-Fach-Mutter, Heldenehefrau, Kreativling, Harmoniesüchtig und ständig auf der Suche nach Glück. Ich komme aus Berlin, bin hier aufgewachsen und lebe hier seit ich denken kann.

2 Kommentare

  1. Mein Backkunst befindet sich noch so auf Marmor- und Blechkuchen-Niveau, da wage ich mich an Käsekuchen noch nicht ran. Ich glaube, ich bin da einfach zu ungeduldig. Aber euer Kuchen sieht super lecker aus, der wär auch was für uns. Der Blaubeeren wegen für mich und mein Mann liebt Käsekuchen. :-D

    • Sarah Kroschel

      Ach is auch nicht anders als Marmorkuchen (der mir übrigens noch nie gelungen ist), das Backen dauert eigentlich nur länger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.